Kalachakra

Moderator: kilaya

Wo find ich die Sadhana zum Kalachakra? Das Mantra ist ja im Net, aber der Monk rezitiert noch was zur Einleitung. Oder ist das eine Guru Yoga Rezi am Anfang ?
es gibt verschiedene Kalachakra Sadhana. Eine kurze Version findest du hier:
http://studybuddhism.com/web/x/nav/n.ht ... 62326.html
http://studybuddhism.com/web/en/archive ... ualContent

Die Praxis ist aber nur sinnvoll und nützlich, wenn man genaue Kenntnisse von der Materie und der Praxis des Anuttarayogatantra hat und die täglichen Verpflichtungen einhält

Im tibetischen Kanon finden sich folgende Texte:
Kangyur
Your query returned 5 texts.
tantra / rgyud
paramādibuddhoddhrita-śrī-kālacakra-nāma-tantrarājā
śrī-kālacakra-tantrottaratantra-hṛdaya-nāma
śrī-kālacakra-garbha-nāma-tantra
śrī-kālacakra-laghu-tantra-rāja-hṛdaya-nāma
kālacakra / dus 'khor
vimalaprabhā-nāma-mūlatantrānusāriṇī-dvādaśasāhasrikā-laghukālacakra-tantra-rāja-ṭikā

Tengyur
Your query returned 21 texts.
tantra / rgyud
[Anon.] // paramādibuddhoddhrita-śrī-kālacakra-nāma-tantrarājā
Kulika Puṇḍarīka / Avalokiteśvara // vimalaprabhā-nāma-mūlatantrānusāriṇī-dvādaśasāhasrikā-laghukālacakratantrarāja-ṭīkā
Dārika // śrī-kālacakratantrarājasya-sekaprakriyāvṛitti-vajrapadodghaṭi-nāma
Kālapāda // śrī-kālacakracaturaṅgasādhanopāyikā-nāma
Sādhuputra // śrī-kālacakrasādhana-nāma
Sādhuputra // śrī-kālacakramaṇḍalopāyikāvidhi-nāma
Kālapāda // śrīkālacakramaṇḍalavidhi
Kālapāda // śrī-kālacakrasahajasādhana
Lalitavajra // śrī-kālacakraṛiṭisahajasādhana-nāma
Paiṇḍapātika // śrī-kālacakragarbhālaṅkārasādhana-nāma
Kālacakrapāda // ārya-kālacakrapādasampradāya-nāma-ṣaḍaṅgayogopadeśa
Bodhisattva // kālacakravajrayānamūlāpatti
Sādhukīrti // śrīkālacakradaṇḍakastuti-nāma
Abhayākaragupta // kālacakrāvatāra-nāma
Śākyaśrībhadra // śrī-kālacakragaṇanopadeśa-nāma
Śākyaśrībhadra // * śrī-kālacakragaṇanopadeśa-nāma
Kālacakrapāda // śrī-kālacakrasupratiṣṭhopāyikāvidhi(nāma)
Kālacakrapāda // śrī-kālacakragaṇacakropāvidhi(-nāma)
Kālacakrapāda // śrī-kālacakrahomopāyikāvidhi(nāma)
Avalokiteśvara // kālacakratantragarbhavṛttivimalaprabhā-nāma
viśvavidyā / sna tshogs
Bodhibhadra // kālacakragaṇitamukhādeśa
http://www.aibs.columbia.edu/databases/New/index.php


weitere Infos:
Wer kennt die Bedeutung dieses Amuletts? (in) Anfängerbereich
http://www.easterntradition.org/kalacak ... rticle.pdf
http://www.easterntradition.org/sanskri ... adhana.pdf
https://www.academia.edu/people/search? ... =Kalacakra
Danke (die Links oben genügen). Alles Gute Dir. _()_
Zur Zeit bis zum 14. Januar 2017 gibt der Dalai Lama in Bodhgaya auch eine Kalachakra-Einweihung nebst Einführung. Teile der Veranstaltung werden im Web übertragen:
http://www.dalailama.com/kalachakra2017-english
danke!! :)
Eigentlich kenne ich es so, dass Einweihungen nicht virtuell übertragen werden können!
Da steht ja auch nur, dass "Teile der Veranstaltung" übertragen werden. Die eigentliche Einweihung vermutlich nicht oder auch nur in Teilen.
kilaya hat geschrieben:
Da steht ja auch nur, dass "Teile der Veranstaltung" übertragen werden. Die eigentliche Einweihung vermutlich nicht oder auch nur in Teilen.


Es fragt sich halt, welchen Sinn es macht, Teile der Veranstaltung anzuschauen wenn der wesentliche Teil nicht übertragen werden darf.
Oh die Belehrungen sind doch für sich auch schon sehr spannend!
laut der Programmübersicht werden auch einige Teile der Einweihung übertragen:
January 10th
7:00am - 11:00am Self Generation
12:00pm - 3:45pm Preliminary Empowerment for Students

January 11th
7:00am - 11:30am Self Generation
12:30pm - 4:00pm Kalachakra Empowerment

January 12th
7:00am - 11:00am Self Generation
12:00pm - 4:00pm Kalachakra Empowerment

January 13th
7:00am - 11:30am Self Generation
12:30pm - 4:30pm Kalachakra Empowerment

January 14th
7:30am - 8:30am Self Generation
8:30am - 11:30am Avalokiteshvara Permission and Long Life Offering


Generell gibt es auch kein "Verbot" oder andere einschränkende Regelungen für eine virtuelle Übertragung von tantrischen Einweihungen. In der schriftlichen Überlieferung gibt es aber z.B. Regelungen, dass insbesondere die Lehren des Anuttarayogatantra, wozu auch die Kalachakra-Lehren zugerechnet werden, nicht an ungeeignete Personen gelehrt, nicht in der Öffentlichkeit preisgegeben und dass die Lehren und Übungen natürlicherweise täglich und regelmäßig ausgeübt werden sollten. Insbesondere im tibetischen Vajrayana werden diese Regelungen aber nicht sehr streng angewendet. Nur im japanischen Shingon, Tendai und Shugendo wird diese Geheimhaltungsempfehlung der tantrischen Lehren meist noch beachtet.

Die Regelungen findet man im vajrayānamūlāpattisaṃgraha རྡོ་རྗེ་ཐེག་པ་རྩ་བའི་ལྟུང་བ་བསྡུས་པ། (rdo rje theg pa rtsa ba'i ltung ba bsdus pa) von Ashvagosha und den 3 Kommentaren von Garbhapāda: vajrayānamūlāpattiṭīkā,
Atīśa Dīpaṃkaraśrījñāna: mūlāpattiṭīkā und Mañjuśrīkīrti: vajrayānamūlāpattiṭīkā
http://studybuddhism.com/de/fortgeschri ... elgeluebde
https://enricokosmus.wordpress.com/2011 ... er-ngakmo/
http://www.aibs.columbia.edu/databases/New/index.php
Soweit ich diese Reihe von jährlichen Kalachakra-Einweihungen verstanden habe, gibt der DL hier nur Teile von Wang, Lung und Tri. Die muss man dann praktizieren und vielleicht nach einem Jahr kann man sich dann wieder melden. Man wird dann bzgl. des erreichten Standes befragt und nur wenn der hinreichend ist, kommt die nächste Stufe. Früher war dieses Zug um Zug-Prozedere die Standardvorgehensweise des Einweihens des Schülers in immer tiefere Praktiken. Von da her ist das nix sooo ungewöhnliches, was hier passiert. Außerdem habe ich den DL ein paar mal selbst erlebt. Wenn man dann mit mehreren tausend Besuchern beim Empowerment sitzt, wird schnell klar, dass die vielen potentiellen Schüler nicht alle einzeln bzgl. 'Geeignetheit' untersucht wurden und dass da auch fragwürdige Gestalten mit bei sind. Das war sicher auch dem DL klar, denn er erklärte, dass die Veranstaltung so zu verstehen sei, dass diejenigen, die ernsthaft die Praxis üben wollen, eine damit gültige Einweihung bekommen, und die Anderen einen Segen, den sie für ihr Leben mitnehmen, der sie aber zu nichts verpflichte und deshalb auch nicht schädlich sei.
K-Dorje hat geschrieben:
Wenn man dann mit mehreren tausend Besuchern beim Empowerment sitzt, wird schnell klar, dass die vielen potentiellen Schüler nicht alle einzeln bzgl. 'Geeignetheit' untersucht wurden und dass da auch fragwürdige Gestalten mit bei sind.


Es sollen über 200.000 Teilnehmer (!) dabei sein!
Ein Aufruhr :?

Wie „Radio Free Asia“ (RFA) meldet, kursierten im Südosten Tibets offizielle Mitteilungen, denen zufolge insbesondere die Weitergabe von Audio- und Video-Material aus Bodhgaya sowie das Abhalten religiöser Versammlungen in Zusammenhang mit dem Kalachakra unter Strafandrohung verboten würden. Die Behörden beziehen sich dem Dokument zufolge offenbar auf Artikel 55 des Gesetzes über die öffentliche Sicherheit, in dem von nicht näher definierten Gefahren für die nationale Sicherheit die Rede ist.
International Campaign for Tibet Deutschland e.V.
hier findet sich eine Übersicht der Kalachakra Einweihungen des Dalai Lama nebst Teilnehmerzahl. 100.000 bis 200.000 Personen sind für indische Verhältnisse wohl "normal". Im westlichen Ausland waren es nur max. 10.000 Personen im Jahr 2002 in der Schweiz.
http://www.dalailama.com/teachings/kala ... nitiations

Kritische Anmerkungen bezüglich der Kalachakra-Praxis findet sich bei den ehemaligen Anhängern des Dalai Lama, der Familie von Herbert Röttgen aka Victor Trimondi
http://www.trimondi.de/Kalachakra/dec.dt.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Victor_Trimondi
Um das mal in Relation zu stellen: "kritische Anmerkungen" ist in Bezug auf das, was die Trimondis machen, wohl eine maßlose Untertreibung. Da gibt es realistischere Kritiker.

Das Kalachakra ist wohl eines der am meisten missverstandenen Tantras. Es gibt "Tantras", die wirklich kritikwürdig sind und dann sollte man sie auch bei der Übertragung in den Westen aussortieren, aber das Kalachakra ist für eine Balance in der Welt derzeit geradezu unerlässlich und schadet mit Sicherheit niemand.
kilaya hat geschrieben:
Es gibt "Tantras", die wirklich kritikwürdig sind und dann sollte man sie auch bei der Übertragung in den Westen aussortieren, aber das Kalachakra ist für eine Balance in der Welt derzeit geradezu unerlässlich und schadet mit Sicherheit niemand.


Ist zwar OT, aber an welche Tantras denkst Du denn da?
Ich habe mir die Trimondis auch vor einiger Zeit zu Gemüte geführt. Sachliche Kritik hat dem Grundsatz der Benevolenz zu folgen, d.h. der Kritiker hat sich auf die Suche zu machen, ob das Kritisierte nicht unter bestimmten Blickwinkeln doch positiv im Sinne des Angeklagten gesehen werden könnte. Und nur wenn diese Suche erfolglos bleibt, sind derart negative Einschätzungen zulässig. Bei den o.g. Herrschaften hatte ich aber den Eindruck, dass sie sich dieser Mühe zu wenig unterzogen haben und mehr als einmal gezielt nach Blickwinkeln gesucht haben, die die Sache in schlechtem Licht erscheinen lassen. Die Trimondis haben vielleicht Dinge erlebt, die sie zu solchen Äußerungen motivieren und das ist zu akzeptieren. Nur wird.das Ganze dann zu einer Art persönlicher Abrechnung, denn für sachliche Kritik liegt die Messlatte deutlich höher.
Ist zwar OT, aber an welche Tantras denkst Du denn da?

V.a. Sachen aus dem "magischen" Bereich, Sachen z.B. die sich mit "niederen Siddhis" befassen und keinen echten Mehrwert für den Kern des buddhistischen Wegs bieten. Jetzt frag mich aber nicht nach konkreten Beispielen, es ist eine eher allgemeine Einschätzung (nach über 20 Jahren Beschäftigung mit dem tib. Buddhismus) und keine "gelehrte" Meinung. ;)

Bei den o.g. Herrschaften hatte ich aber den Eindruck, dass sie sich dieser Mühe zu wenig unterzogen haben und mehr als einmal gezielt nach Blickwinkeln gesucht haben, die die Sache in schlechtem Licht erscheinen lassen.

In der Tat, sehe ich auch so. Vielleicht haben sie auch ab einem gewissen Punkt Gefallen an der Aufmerksamkeit (und Buchverkäufen) gefunden und daher kein Interesse gehabt, ihren persönlichen Feldzug zu beenden.
kilaya hat geschrieben:
V.a. Sachen aus dem "magischen" Bereich, Sachen z.B. die sich mit "niederen Siddhis" befassen und keinen echten Mehrwert für den Kern des buddhistischen Wegs bieten. Jetzt frag mich aber nicht nach konkreten Beispielen, es ist eine eher allgemeine Einschätzung (nach über 20 Jahren Beschäftigung mit dem tib. Buddhismus) und keine "gelehrte" Meinung. ;)


Ok. Das sehe ich ziemlich anders :)
Denn der Kern des Wegs braucht auch die Rahmenbedingungen, um ihn entspannt gehen zu können.
Um nochmal auf den Eingangspost einzugehen:
Die Rezitation der Sadhana alleine wird wahrscheinlich wenig bewirken,wenn man keine Ermächtigung und Belehrung zu der Kalachakrapraxis empfangen hat.
Das blosse zuhören und zusehen einer virtuellen Übertragung ist nicht gleichzusetzen mit dem empfangen der Einweihung.
Oh man kann durchaus auch eine Einweihung auf Entfernung bekommen. Es ist eine Frage der Verbundenheit zum Lama und der eigenen Offenheit dafür. Dazu hatten die / manche Tibeter auch schon vor der Erfindung des Internets eine Meinung: man kann eine Einweihung auch bekommen, wenn man "nicht hingeht". Aber natürlich ist eine vollständige Einweihung mit allen Informationen und Aspekten besser und wirksamer.
Nach dem DL mit Kalachakra kommt nun bald das nächste große öffentliche Empowerment, auch in Bodhgaya:
Karmapa mit Cakrasamvara am 7./8. Februar, für Details siehe hier:
http://the17thkarmapa.blogspot.de/2017/ ... lwang.html
Das Empowerment wird, im Gegensatz zu Kalachakra vom DL, wohl nicht live übertragen, wahrscheinlich aber die Belehrungen hinterher.

2 große Anuttarayogatantras von 2 großen Linienhaltern gleich zum Jahresanfang, was für glückliche Umstände!

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 176 Besuchern, die am 15.11.2016 20:01 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast