"Rechte Rede" - fühl dich angesprochen!

Moderator: Jojo

Ich weiß auch nicht, warum wir Deutschen so viel kritteln. Wir wollen immer richtig stellen, und dann noch richtiger und letztendlich ganz besonders richtig. Hahaha.


Danke für diesen Satz! :wink:

Das ist ein schönes Beispiel.
Das "Hahaha." könnte viel bedeuten:

:D Ein heiteres Lachen.
:mrgreen: Ein ironisches, sarkastisches Lachen.
:lol: Ein besonders belustigtes Lachen.
:rofl: Ein Kringel-Lachen.
:angel: Nochmal ironisch
:badgrin: Ein böses Lachen
:roll: Ein genervtes Scheinlachen
:twisted: Ein bösartiges Lachen
:x Eine Verärgerung
und sich noch ein bisserl mehr.

Wie soll ich das jetzt lesen?
Wie werde ich das lesen?
Was ruft das in mir hervor?
Wie reagiere ich auf diese Emotionen?
Tsu Mie hat geschrieben:
...Dies als kleine Antwort, ich meine Tychiades und mukti diskutierten, ob es "Rechte Rede" oder "Rechte Tat" sei (auf Dharma/Dhamma bezogen). Die Intention des Threads lag aber nur bei den verlinkten Verhaltensregeln und einer Diskussion darüber.


So, ich habe das nur als eine kurze Nebenbemerkung wahrgenommen, ansonsten ging es über Unterschiede von Reden und Schreiben.

Und wenn auch Geschriebenes die Kommunikation einschränkt, kann man sich dennoch bemühen Grundsätze der rechten Rede anzuwenden, so gut es eben geht.
Doris Rasevic-Benz hat geschrieben:
Das "Hahaha." könnte viel bedeuten:


Ich habe versucht, es zu ignorieren. Es flackerte kurz in meinen Gedanken auf, dann habe ich es wieder losgelassen.
Mögliche Maßnahmen im Zweifelsfall:

Nachfragen wie etwas gemeint ist.
Drauf einsteigen bis sich herausstellt ob es so gemeint war wie man es wahrgenommen hat.
Ignorieren weil es unwichtig oder nicht themenrelevant ist.
Noch was möglich?
mukti hat geschrieben:
Mögliche Maßnahmen im Zweifelsfall:

Nachfragen wie etwas gemeint ist.
Drauf einsteigen bis sich herausstellt ob es so gemeint war wie man es wahrgenommen hat.
Ignorieren weil es unwichtig oder nicht themenrelevant ist.
Noch was möglich?

Draufhauen? Ist verkehrt, oder? :oops:

(Ich mach hier ein bisschen Witze über mich selbst.)
Losang Lamo hat geschrieben:
Draufhauen? Ist verkehrt, oder? :oops:

(Ich mach hier ein bisschen Witze über mich selbst.)


Verstanden ! Na also geht ja. :) :wink: (heiter, schelmisch)
"Rechte Tede" ... Schweigen oder unterhalte Dich mit Gleichgesinnten über die Lehre.

So wäre zusammengefasst das, was der letzte Buddha in Indien seinen Mönchen anriet.

Nicht so einfach ausserhalb eines Klosters, ich weis. Und doch sollte man den Sinn dahinter Verstehen: plappert nicht einfach ununterbrochen über unwichtige Dinge,
Ich sehe in dieser Bemühung auch das Ausweiten meines ZEN in meinen Alltag.
Auch wenn ich dadurch das Schild "kommunikationsfaul" angehängt bekam, mit den mir Wichtigen kommuniziere ich mit wenig oder ohne Worte.

Im cong-rong-lu gibt es ein koan, in dem ein Meister sagt :
"Du kannst den Menschen der Welt die Zungen abschneiden, doch wie stellst Du es an, einen Menschen ohne Zunge zum Reden zu bringen?"

Versteht Ihr?
Danke für Eure Aufmerksamkeit.

_()_

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 0 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste