Wer kennt die Bedeutung dieses Amuletts?

Moderator: kilaya

Hallo Miteinander,

ich habe ein buddhistisches Amulett geschenkt bekommen.
Bei der Übergabe wollte ich nicht nach deren Bedeutung fragen...
Ich wollte nicht das Gefühl erwecken, dass ich das Geschenk nicht wertschätze.

Beim recherchieren im Internet bin ich leider nicht fündig geworden.
Wer kann mir bitte weiterhelfen?

Amulett.JPG
Hallo main coon 123

Das Amulett ist tibetisch
Darauf steht das Mantra Om Mami Padme Hum
Das Mantra des Avalokiteshvara, des Bodhisattva des universellen Mitgefühls
Was in der Mitte steht weiß ich leider nicht, kann kein Tibetischen

Namaste Netty
Hallo Main, hier einige Infos zum Kalachakra Tantra:

Tibetischer Buddhismus: Das Kalachakra Tantra wurde von Bhuddha Shakyamuni nur an ausgewählte Schüler gelehrt und mündlich weitergegeben, bis es wohl im 10. oder 11. Jahrhundert nach Tibet gelangte. Erste erwähnung 1027 im Kalender der tibetischen Astrologie. Erste Praxislinie im 13./14. Jhd. (Dolpopa Sherab Gyaltsen (1292-1361) und Buton Rinchen Drup (1290-1364)).
Der (kriegerisache und gewalttätige) Inhalt und Bedeutung des Textes ist nur symbolisch zu verstehen und bezieht sich nur auf innere Aspekte des Ausübenden.

Nach der tibet. Überlieferung schrieb der Shambhala König Manjushri-Yashas (ca. 2. Jhd v. Chr.) das "Abridged Kalachakra Tantra" oder "Kalachakra Laghutantra" (Skt.), bsDus-rgyud (Tib.), welches "Kalachakratantra von Shri Kalachakra" genannt wird. Er erfüllt die Funktion eines Wurzeltextes, umfasst aber wohl nur 1/4 des ursprünglichen "Mulatantra" Textes. Zusammen mit dem "Stainless Light Commentary", Vimalaprabha (Skt.), or Dri-med ‘od (Tib.), das dem Shambhala König Pundarika zugeschrieben wird, erfüllen diese beiden Texte die Grundlage der Kalachakra Praxis und alle folgenden Kommentare der buddhistischen Lehrer beziehen sich immer auf diese beiden Texte.

Tibetologe: Beim Kalachakra Tantra handelt es sich um Grundlegende Texte des buddh. Tantrismus u. gleichnamigen rituellen Systems, Entstehungszeit wohl zw. 7. u. 9. Jh. in Kashmir, gelangte gegen Ende d. 10. Jh. nach Indien und von dort dann nach Tibet, wo er im 11. Jhd. erstmalig erwähnt wird. Die Ursprünglichen Texte: Kalachakra Mulatantra oder Paramadibuddhatantra (12.000 Zeilen) sind nicht mehr erhalten. Shambhala König Suchandra soll einen Kommentar: Explanatory Tantra in 60,000 Zeilen geschrieben haben, der aber auch nicht mehr existiert. Das Paramadibuddhatantra ist nur teilweise durch Zitate in anderen Texten erhalten, hauptsächlich durch 200 Verses im Vimalaprabha, und im Sekoddesa, welche erstmalig als unabhängige Texte Anfang des 11. Jhd in Indien auftauchten und als Teil des Paramadibuddhatantra zugeordnet werden.

Der Sekoddeśa ist der einzige uns überlieferte Teil des ursprünglichen Kālacakratantra namens Pāramādibuddha, das nach tibetischer Tradition der Buddha in seiner Emanation als Kālacakra auf Wunsch des ersten König von Shambala Sucandra in einem dharmadhātu-maṇḍala in Dhāṇyakaṭaka nahe dem heutigen Amarāvatī in Andhra Pradesh lehrte. Das Sanskrit Original ist als pratīka in Nāropa´s (956-1040) Kommentar zum Sekoddeśa erhalten. Vom Grundtext sind zwei tibetische Übersetzungen bekannt. Die eine stammt von ´Bro Shes rab (geb. 12. Jh), der den Sekoddeśa zusammen mit dem kashmirischen Gelehrten Somanātha übersetzte. Die Übersetzung ist in allen bekannten bKa´ ´gyur-Ausgaben enthalten. Eine weitere nur im Phug brag bKa´ ´gyur enthaltene Übersetzung stammt von Rwa Chos rab (geb. 11. Jh.) und dem nepalesischen Gelehrten Samantaśrī. Auf der Grundlage einer kritischen Edition dieser beiden tibetischen übersetzte Prof. Giacomella Orofino den Sekoddeśa zusammen mit Nāropa´s Kommentar ins Italienische. Davon ist auch vor Kurzem eine englische Übersetzung von Phillip Lecso erschienen.

Quellen:
http://vajrayana.faithweb.com/Kalachakr ... mology.PDF
https://collab.itc.virginia.edu/access/ ... -2-7-8.pdf
http://www.indologica.com/volumes/vol28 ... MISHRA.pdf
http://www.unesco-ci.org/photos/showpho ... a/cat/1036
https://stb.univie.ac.at/am-istb-studie ... sekoddesa/

Kritische Darstellung:

http://www.trimondi.de/Kalachakra/dec.dt.htm
http://www.gottkoenig.de/node/30.html

Andere Quellen:
http://kalachakranet.org/kalachakra_tan ... ction.html
http://www.berzinarchives.com/web/x/nav ... 04666.html
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=s ... osition=10
http://www.buddhismus-heute.de/archive. ... 13.de.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Kalachakra
http://rywiki.tsadra.org/index.php/Kalachakra
http://www.chinabuddhismencyclopedia.co ... Kalachakra

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast