Scientology

Zitat

Scientology [ˌsaɪənˈtɒlədʒɪ] ist eine Neue Religiöse Bewegung, deren Lehre auf Schriften des US-amerikanischen Schriftstellers L. Ron Hubbard zurückgeht. In ideeller Hinsicht sind ihre Lehre und Praxis von szientistischen und psychotherapeutisch anmutenden Komponenten geprägt, die später um transzendente Aspekte erweitert wurden.


In der Öffentlichkeit sind sowohl der Religionscharakter als auch die Methoden der Organisation überaus umstritten. Dies gilt in besonderem Maße für Deutschland und Frankreich. In Deutschland wird die Scientology-Kirche seit 1997 in mehreren Bundesländern aufgrund eines Beschlusses der Innenministerkonferenz durch den Verfassungsschutz beobachtet. So heißt es im Bericht 2016: "Die SO (Scientology Organisation) strebt eine Gesellschaft ohne allgemeine und gleiche Wahlen an und lehnt das demokratische Rechtssystem ab."


In einigen anderen Ländern, wie den Vereinigten Staaten, genießt die Church of Scientology nach jahrelangem Rechtsstreit den Status einer steuerbefreiten Religionsgemeinschaft.


Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Scientology

  • Ich habe das Zitat von Wikipedia einfach um die zwei weiteren Absätze erweitert, die auch den kritischen Blickwinkel v.a. in DE direkt mit erwähnen. Ich denke das sollte nicht erst nach einem Klick zu Wikipedia zu sehen sein.

  • Ich möchte so einen Link hier ungern unkommentiert stehen lassen ;) Also:


    Was in den USA als "neue religiöse Bewegung" gilt empfindet man hier eher als "Sekte" - im allgemeinen, negativ verstandenen Wortsinn. Die Strukturen sind wohl passend zu dem, was man in den USA einen "cult" nennt: es ist sehr schwer auszusteigen, das Geld verschwindet zunehmend in den Tasche der "Kirche" usw.

    • Kein Problem. Ich habe bewußt den Hinweis auf den Wiki Eintrag zum Themenbereich verlinkt.


      In einem Portal für Buddhismus darf in einem Linkverzeichnis zu 'Religionen / Mystik / Mythologie - nicht buddhistisch' Scientology nicht fehlen, besonders, weil der Gründer dieser Religion sich in seinem zentralen Werk 'Dianetik' auf buddhistische Gedanken beruft.