Was ist der mittlere Weg?

  • Lucky:
    Holzklotz:

    accinca
    hört sich zusammen mit Deinen Interpretationen für mich an wie ein (zu) verbissener Kampf, der dazu führen kann, dass man sich als rechtschaffener Selbstgeißler fühlt und alle Anderen verspottet, die es sich verglichen damit "zu einfach machen".
    Es ist aber nicht einfach, alles vorbei ziehen zu lassen was auftaucht und nichts davon nachzujagen.


    Vor allem sehe ich da das Problem des Entscheiders, der sagt, was denn nun heilsam ist und was nicht. Man kann es
    1. nicht ständig nachlesen und
    2. ist man nicht davor gefeit, das Gelesene falsch auf die aktuelle Situation anzuwenden


    und man wird schwer über den Dualismus heilsam/unheilsam hinaus gehen können.


    Ich weiß nicht was du mit "zu einfach" meinst. Ich mache es mir nicht zu einfach.


    ähm, ich wollte das auch niemandem unterstellen.
    Ich meinte nur, dass es für besonders "verbissen" Praktizierende den Anschein haben kann, dass es sich Andere zu einfach machen könnten, weil sie nicht so verbissen erscheinen. Das sagt überhaupt nichts über einen konkreten Fall aus.

  • mukti:

    Ein kultivierter Raucher hat mehr davon als ein Kettenraucher, er raucht genussvoll und unter weniger Zwang und leidet obendrein weniger unter Gesundheitsschäden.

    Wenn man sich seine Zwänge frei(!) aussuchen kann, verlieren sie ihren Zwangscharakter. Wenn mein Nachbar beim Zazen ein Raucher ist, dann rauche ich gewissermaßen unter dem Zwang dieser Nachbarschaft. Den Geruch, den er über seinen Atem und evt. auch seine Kleidung an die Luft des Raumes abgibt, den wir teilen, ist ein solcher Zwang; er ist mein Preis des gemeinsamen Zazen mit ihm. Und so teile ich achtsam und wach seinen Tabakgenuss - ohne mehr davon zu wollen. Ich will auch nicht weniger davon, aber ich halte diesen Genuss für verzichtbar und es würde mich für meinen Nachbarn freuen, wenn wenn er diese ungesunde Anhaftung lösen könnte. Aber das ist kein Anspruch von mir, den ich an ihn stelle - nur von meiner Seite fehlender "Willen zum Genießen" und Mitgefühl mit meinem Nachbarn.

    mukti:

    Besonders schlau ist demnach das Motto 'Genießen ohne Anhaften'.

    Das ist natürlich der klassische Selbstbetrug der Genießenden, oft genug bestenfalls "Sati ohne Sampajañña". Der Ansatzpunkt ist hier die Natur des "Genießens". Ist dies der letzlich leidhafte Versuch, einer Begierde nachzugehen bzw. ein Mangelgefühl zu ersticken (diesen Zusammenhang von Hin- und Abneigung bezeichnet man als "Sucht") oder ist das mittlerer Weg - Akzeptanz dessen, was ist, wie es ist, ohne Hin- und Abneigung?


    ()

  • Ellviral:
    kesakambalo:

    Hi,
    der mittlere Weg ist der Achtfache Weg von Gotamo Buddho!

    In SN 56.11 ganz an Anfang wird genau, sehr genau, von Buddha gesagt was der mittlere Weg ist. Da ist kein Denken an den achtfachen Weg.

    Da wird aber auch dein Anhaften am achtfachen Weg als nicht der mittlere Weg deutlich!

  • Ellviral:
    Ellviral:
    kesakambalo:

    Hi,
    der mittlere Weg ist der Achtfache Weg von Gotamo Buddho!

    In SN 56.11 ganz an Anfang wird genau, sehr genau, von Buddha gesagt was der mittlere Weg ist. Da ist kein Denken an den achtfachen Weg.

    Da wird aber auch dein Anhaften am achtfachen Weg als nicht der mittlere Weg deutlich!


    Irgendwie versteh ich deinen Einwand mit Bezug auf SN 56.11 nicht.

  • Moosgarten:
    Ellviral:
    Ellviral:

    In SN 56.11 ganz an Anfang wird genau, sehr genau, von Buddha gesagt was der mittlere Weg ist. Da ist kein Denken an den achtfachen Weg.

    Da wird aber auch dein Anhaften am achtfachen Weg als nicht der mittlere Weg deutlich!


    Irgendwie versteh ich deinen Einwand mit Bezug auf SN 56.11 nicht.

    Ich auch nicht mehr, wollte ihn eigentlich auch löschen. Habs dann aber vergessen.

  • Moosgarten:
    Ellviral:
    Moosgarten:


    Irgendwie versteh ich deinen Einwand mit Bezug auf SN 56.11 nicht.

    Ich auch nicht mehr, wollte ihn eigentlich auch löschen. Habs dann aber vergessen.


    Geht mir auch gelegentlich so.

    Mir ist dabei auch aufgefallen das ich durch löschen vergessen auffällt wo der Weg ist.