Folgen des Darknet

28 Antworten. Letzter Beitrag () ist von kilaya.

  • Bin gerade sprachlos wegen folgendem Artikel des Spiegels:


    Kindesmissbrauch: Anklage gegen mutmaßliche Betreiber von Darknet-Plattform - SPIEGEL ONLINE


    Es gab in diesem Forum über 100.000 User!


    Welche Macht hat die deutsche Justiz hier gegen die User vorzugehen, welche Strafen wären denkbar?

    Liebe Grüße
    S.Y.


    Rufe - soviel Du nur kannst- Liebe, Respekt und Vertrauen hervor !


    aus den "Versen über die Ansammlung der kostbaren Qualitäten der Vollkommenheit der Weisheit"

  • Vielleicht fehlt mir das Hintergrundwissen darüber, aber ich verstehe nicht weshalb es so schwer sein soll die Betreffenden ausfindig zu machen. Es schaffen Hacker sich in das tausend-fach gesicherte System der Bundesregierung zu hacken, unbemerkt. Da wird es doch möglich sein, auch wenn die Nutzer im Darnknet verschlüsselt und mit Proxy und was weiß ich unterwegs sind, sie letztlich trotzdem zurück zu verfolgen.


    Das wird der durchschnittliche Beamte von seinem Wissen wahrscheinlich nicht können, aber dann könnte man eben Leute einstellen die das können. Wenn Hacker offiziell genutzt werden um Sicherheitslücken in Systemen aufzudecken, könnte man sie auch offiziell nutzen um Leute im Darknet aufzudecken.

  • Vielleicht haltet Ihr mich ja für naiv, aber ich hätte nie vermutet, dass die "Nachfrage" nach solchen illegalen Plattformen so hoch ist,

    Wie sind diese Leute gestrickt, dass sie sich am Leid von Kindern erfreuen?


    Und: Neu ist das Darknet ja nun auch nicht mehr. Mittlerweile sollte doch auch die Polizei entsprechendes Know How in ihren Reihen haben, damit dieser Raum kein rechtsfreier Raum ist,

    Liebe Grüße
    S.Y.


    Rufe - soviel Du nur kannst- Liebe, Respekt und Vertrauen hervor !


    aus den "Versen über die Ansammlung der kostbaren Qualitäten der Vollkommenheit der Weisheit"

  • Die Polizei klagt über zu viele Delikte im Verhältnis zu der dünnen Personaldecke. Es gibt zu wenige Online-Ermittler.


    Und die Menge an Pädophilen ist wirklich erstaunlich. Unter 100 Erwachsenen laufen etwa eine bis drei pädophile Personen herum, (wenn ich mich nicht verrechnet habe). Das ist krass, erklärt aber so einiges.

    _()_ Bitte mit dem Antworten 10 min warten. Bin Viel-Editiererin. :rainbow: :rainbow:

  • [...]

    Und die Menge an Pädophilen ist wirklich erstaunlich. Unter 100 Erwachsenen laufen etwa eine bis drei pädophile Personen herum, (wenn ich mich nicht verrechnet habe). Das ist krass, erklärt aber so einiges.

    Ich halte es für sinnvoll, das etwas differenzierter zu betrachten. Ich habe vor einiger Zeit eine Untersuchung zur Ursache der Pädophilie gelesen. Leider habe ich den link nicht gespeichert, ich glaube aber, es war bei dasgehirn.info. P. ist in vielen Fällen eine fatale Veranlagung, das Gehirn der Betroffenen reagiert auf Bilder von Kindern so, wie das Gehirn anderer Menschen auf Bilder von attraktiven Erwachsenen reagiert. Für die Veranlagung können die Betroffenen erst einmal nichts und es wäre falsch, sie deswegen schon zu verurteilen. Kriminell werden die Betroffenen erst, wenn sie ihre Veranlagung ausleben. Leider wird Pädophilie in der sensationsgeilen Presse und oft genug auch umgangssprachlich mit krimineller Handlung gleichgesetzt, da sind wir auf dem gleichen traurigen Niveau wie im letzten Jahrhundert, als jedermann Alkoholiker mit Penner und haltlosem Charakter gleichsetzte.

  • Die Polizei klagt über zu viele Delikte im Verhältnis zu der dünnen Personaldecke. Es gibt zu wenige Online-Ermittler.

    Offenbar nicht nur im Online Bereich. Bei einer Reportage wurde gesagt, die Polizei würde mancherorts sogar ihre Einstellungs-Kriterien verringern, damit zukünftig mehr Bewerber die Einstellungstests bestehen, um mehr Personal zu bekommen.

  • [...]

    Und die Menge an Pädophilen ist wirklich erstaunlich. Unter 100 Erwachsenen laufen etwa eine bis drei pädophile Personen herum, (wenn ich mich nicht verrechnet habe). Das ist krass, erklärt aber so einiges.

    Ich halte es für sinnvoll, das etwas differenzierter zu betrachten. Ich habe vor einiger Zeit eine Untersuchung zur Ursache der Pädophilie gelesen. Leider habe ich den link nicht gespeichert, ich glaube aber, es war bei dasgehirn.info. P. ist in vielen Fällen eine fatale Veranlagung, das Gehirn der Betroffenen reagiert auf Bilder von Kindern so, wie das Gehirn anderer Menschen auf Bilder von attraktiven Erwachsenen reagiert. Für die Veranlagung können die Betroffenen erst einmal nichts und es wäre falsch, sie deswegen schon zu verurteilen. Kriminell werden die Betroffenen erst, wenn sie ihre Veranlagung ausleben. Leider wird Pädophilie in der sensationsgeilen Presse und oft genug auch umgangssprachlich mit krimineller Handlung gleichgesetzt, da sind wir auf dem gleichen traurigen Niveau wie im letzten Jahrhundert, als jedermann Alkoholiker mit Penner und haltlosem Charakter gleichsetzte.

    Für die User von solchen kriminellen Foren passt m.E. gar kein traditioneller Ausdruck.

    Wahrscheinlich ist, dass sie so "krankhaft süchtig" sind, dass sie sogar das Leiden von Kindern (und deren Spätfolgen) in Kauf nehmen.

    Deshalb wäre es auch mal interessant zu erforschen, welche Strafen das herkömmliche Recht aussprechen könnte.

    Liebe Grüße
    S.Y.


    Rufe - soviel Du nur kannst- Liebe, Respekt und Vertrauen hervor !


    aus den "Versen über die Ansammlung der kostbaren Qualitäten der Vollkommenheit der Weisheit"

  • Die Polizei klagt über zu viele Delikte im Verhältnis zu der dünnen Personaldecke. Es gibt zu wenige Online-Ermittler.

    Offenbar nicht nur im Online Bereich. Bei einer Reportage wurde gesagt, die Polizei würde mancherorts sogar ihre Einstellungs-Kriterien verringern, damit zukünftig mehr Bewerber die Einstellungstests bestehen, um mehr Personal zu bekommen.

    Eigentlich wird fast überall im öffentlichen (und halb öffentlichen) Bereich über eine zu dünne Personaldecke (Pflege, Lehrer, Jugendämter u.s.w.) geklagt.

    Liebe Grüße
    S.Y.


    Rufe - soviel Du nur kannst- Liebe, Respekt und Vertrauen hervor !


    aus den "Versen über die Ansammlung der kostbaren Qualitäten der Vollkommenheit der Weisheit"

  • Für die User von solchen kriminellen Foren passt m.E. gar kein traditioneller Ausdruck.

    Wahrscheinlich ist, dass sie so "krankhaft süchtig" sind, dass sie sogar das Leiden von Kindern (und deren Spätfolgen) in Kauf nehmen.

    [...]

    Das gilt genauso für die Typen, die harte Drogen an Kinder und Jugendliche verkaufen. Die machen das nicht einmal weil sie "krankhaft süchtig" sind, wie du es nanntest, sondern einfach nur, weil sie da schnell Geld verdienen können. Ich halte es bei der Beurteilung solcher Handlungen für wichtig, das Bauchgefühl unter Kontrolle zu halten.

  • Für die User von solchen kriminellen Foren passt m.E. gar kein traditioneller Ausdruck.

    Wahrscheinlich ist, dass sie so "krankhaft süchtig" sind, dass sie sogar das Leiden von Kindern (und deren Spätfolgen) in Kauf nehmen.

    [...]

    Das gilt genauso für die Typen, die harte Drogen an Kinder und Jugendliche verkaufen. Die machen das nicht einmal weil sie "krankhaft süchtig" sind, wie du es nanntest, sondern einfach nur, weil sie da schnell Geld verdienen können. Ich halte es bei der Beurteilung solcher Handlungen für wichtig, das Bauchgefühl unter Kontrolle zu halten.

    Im Unterschied dazu können User von solchen Foren aber kein Geld verdienen (lediglich die Betreiber der Foren). Im Gegenteil: Sie bezahlen sogar noch Geld für die Möglichkeit der Nutzung und schaffen somit erst einen Markt.

    Liebe Grüße
    S.Y.


    Rufe - soviel Du nur kannst- Liebe, Respekt und Vertrauen hervor !


    aus den "Versen über die Ansammlung der kostbaren Qualitäten der Vollkommenheit der Weisheit"

  • Im Unterschied dazu können User von solchen Foren aber kein Geld verdienen (lediglich die Betreiber der Foren). Im Gegenteil: Sie bezahlen sogar noch Geld für die Möglichkeit der Nutzung und schaffen somit erst einen Markt.

    Falsch. Bei Silkroad konntest du dich als Käufer wie auch Verkäufer anmelden. Und damit genug davon und zu einem anderen Punkt. Achtsamkeit finde ich auch beim Sprachgebrauch wichtig. Wie du "krankhaft süchtig" benutzt, hat etwas sehr verächtliches. Gilt das generell für die Menschen, die an einer Suchterkrankung leiden?

  • Lieber Gamma Draconis,


    bitte bedenke unbedingt, dass neutrales Wahrnehmen,

    (gefolgt von zielgerichtetem zuträglichem Handeln zum

    Wohle aller), einiges an Theorie und Praxis voraussetzt,


    (PS: ... nicht nur im Sinne des Dharma, sondern auch

    im täglichen Umgang miteinander. Es ist zu vergleichen

    mit der Kür auf diplomatischem Parketṭ)


    LG mkha'

  • Noch mal zur Klarstellung: In dem Link geht es um das Darknet-Forum "Elysium".


    Den Ausdruck "krankhaft süchtig" habe ich


    1. bewusst in Gänsefüßchen gesetzt und

    2. weil mir selbst kein besserer Ausdruck eingefallen ist für Menschen, die auf so einer Plattform aktiv sind (ob sie nun Geld damit verdienen oder nur "konsumieren" (wieder bewusste Gänsefüßchen, denn ich bin, zugegeben, etwas unbeholfen bezüglich meiner sprachlichen Ausdrucksfähigkeit bei diesem Thema), denn ich schrieb:


    Für die User von solchen kriminellen Foren passt m.E. gar kein traditioneller Ausdruck.

    Wahrscheinlich ist, dass sie so "krankhaft süchtig" sind, dass sie sogar das Leiden von Kindern (und deren Spätfolgen) in Kauf nehmen.

    Liebe Grüße
    S.Y.


    Rufe - soviel Du nur kannst- Liebe, Respekt und Vertrauen hervor !


    aus den "Versen über die Ansammlung der kostbaren Qualitäten der Vollkommenheit der Weisheit"

  • Ich halte es für sinnvoll, das etwas differenzierter zu betrachten. Ich habe vor einiger Zeit eine Untersuchung zur Ursache der Pädophilie gelesen. Leider habe ich den link nicht gespeichert, ich glaube aber, es war bei dasgehirn.info. P. ist in vielen Fällen eine fatale Veranlagung, das Gehirn der Betroffenen reagiert auf Bilder von Kindern so, wie das Gehirn anderer Menschen auf Bilder von attraktiven Erwachsenen reagiert. Für die Veranlagung können die Betroffenen erst einmal nichts und es wäre falsch, sie deswegen schon zu verurteilen. Kriminell werden die Betroffenen erst, wenn sie ihre Veranlagung ausleben. Leider wird Pädophilie in der sensationsgeilen Presse und oft genug auch umgangssprachlich mit krimineller Handlung gleichgesetzt, da sind wir auf dem gleichen traurigen Niveau wie im letzten Jahrhundert, als jedermann Alkoholiker mit Penner und haltlosem Charakter gleichsetzte.

    ....und eben darum ging es im Artikel und in diesem Fred.

    Kein Grund dafür zu sehen, warum man schützend die Hände über pädosexuelle Menschen halten müsste

  • Für die Veranlagung können die Betroffenen erst einmal nichts und es wäre falsch, sie deswegen schon zu verurteilen. Kriminell werden die Betroffenen erst, wenn sie ihre Veranlagung ausleben.

    lieben sie kinder mehr, als ihnen lieb ist?

    "Respekt ist unsere Aufgabe und nicht ne falsche Maske, die ich aufhabe" (Fanta 4)
     OM BENDZA KILI KILAYA HUNG

  • Im Darknet kann man letztlich wie hier derzeit nur durch Fehler der User an die Leute heran. Beide Seiten rüsten weiter auf, wie überall. Wenn es Wege für die Ermittler gibt, an die Leute ranzukommen, werden die Methoden im Darknet auch sicherer gemacht. Schwierige Sache. Zum Glück machen die Verantwortlichen meist oft irgend einen Fehler.


    Und TOR ist eben auch wichtig in einer Welt, in der sich Menschen gegen die Staatsgewalt schützen müssen. Es zu verbieten ist schwer, da alles dezentral läuft. Wenn man diese Software (TOR) verdrängt, wird eine neue Software verbreitet oder andere Methoden benutzt usw.

    "Respekt ist unsere Aufgabe und nicht ne falsche Maske, die ich aufhabe" (Fanta 4)
     OM BENDZA KILI KILAYA HUNG

  • ....und eben darum ging es im Artikel und in diesem Fred.

    Kein Grund dafür zu sehen, warum man schützend die Hände über pädosexuelle Menschen halten müsste

    Wirklich erstaunlich, was du in meine Worte hineininterpretierst. Immerhin beweist du viel Phantasie.

    war nicht so viel Phantasie notwendig.

  • Wirklich erstaunlich, was du in meine Worte hineininterpretierst. Immerhin beweist du viel Phantasie.

    war nicht so viel Phantasie notwendig.

    Es war zumindest einseitige Phantasie nötig. Durch das Beispiel mit dem Alkoholiker war für diejenigen die Zielrichtung meines Beitrags deutlich, die gewillt sind, unvoreingenommen zu lesen. Schade für dich ....

    Meine Freundin und ich sind für die AIDS-Hilfe hier am Ort tätig und noch heute trifft man auf die altbewährten Vorurteile AIDS=Schwule=promiskuitiv. Bei "Pädophilie" ist die Gleichsetzung mit aktivem Missbrauch noch viel verbreiteter. Hast du es jetzt verstanden?

  • Dieses Thema triggert natürlicherweise eine Menge Emotionen. Ich hoffe, wir schaffen eine Diskussion ohne zu viele gegenseitige Projektionen usw. Bitte bleibt achtsam in Bezug auf Eure Reaktionen...

    "Respekt ist unsere Aufgabe und nicht ne falsche Maske, die ich aufhabe" (Fanta 4)
     OM BENDZA KILI KILAYA HUNG

  • war nicht so viel Phantasie notwendig.

    Es war zumindest einseitige Phantasie nötig. Durch das Beispiel mit dem Alkoholiker war für diejenigen die Zielrichtung meines Beitrags deutlich, die gewillt sind, unvoreingenommen zu lesen. Schade für dich ....

    Meine Freundin und ich sind für die AIDS-Hilfe hier am Ort tätig und noch heute trifft man auf die altbewährten Vorurteile AIDS=Schwule=promiskuitiv. Bei "Pädophilie" ist die Gleichsetzung mit aktivem Missbrauch noch viel verbreiteter. Hast du es jetzt verstanden?

    das hatte ich schon im ersten Post verstanden, allein, es fehlt der Zusammenhang da es hier nicht um pädosexuelle ging, die nicht sexuell aktiv sind.


    Es ging um einen Artikel über darknet. Darin ging es um strafbare Handlungen. Wozu benötigen pädosexuelle Menschen das darknet? Zum tauschen oder kaufen.


    Frage mich, ob du mein post deinerseits überhaupt verstanden hast...

  • Ich vermute ihr redet ein wenig aneinander vorbei. Ich glaube es sollte einfach die allgemeine Hintergrund-Info einfliessen, wie die Verbreitung der Neigung ist, wo sie herkommt, welche Stigmatisierung durch die Medien entsteht usw. usw. Ich habe darin keinerlei Ansatz gelesen, die Handlungen der Darknet-Nutzer in irgendeiner Weise verteidigen zu wollen. Ich finde so eine Hintergrund-Info für eine sachliche Diskussion völlig angemessen.

    "Respekt ist unsere Aufgabe und nicht ne falsche Maske, die ich aufhabe" (Fanta 4)
     OM BENDZA KILI KILAYA HUNG

  • Dieses Thema triggert natürlicherweise eine Menge Emotionen

    Nur, wenn man sich darauf einlässt ;)

    Liebe Grüße
    S.Y.


    Rufe - soviel Du nur kannst- Liebe, Respekt und Vertrauen hervor !


    aus den "Versen über die Ansammlung der kostbaren Qualitäten der Vollkommenheit der Weisheit"

  • Vielleicht haltet Ihr mich ja für naiv, aber ich hätte nie vermutet, dass die "Nachfrage" nach solchen illegalen Plattformen so hoch ist,

    Wie sind diese Leute gestrickt, dass sie sich am Leid von Kindern erfreuen?

    Es ist ja keine deutsche Plattform sondern eine internationale. Und da es gerade an die 4 Milliarden Internetnutzer gibt, gehen dann auch die schwarzen Schafe in die Millionen.


    Ich finde es nicht so, schwer nachzuvollziehen, wie man da gestrickt sein muss. Ich glaube auch, dass es gar nicht unbedingt primär etwas Sexuelles ist, sondern einfach nur, dass man sich ohnmächtig fühlt uns sich dann daran berauscht, sich in einer Machtposition zu sehen, wo man andere beherrschen und dominieren kann.


    Man hat jemanden, an dem man all den eigenen Frust und das eigene Dukkha auslassen kann. Jemand anderem das Leben zur Hölle zu machen gibt einem einen kurzen Moment der Linderung vor der Hölle im eigenen Kopf.


    Ganz viele die Kinder mißbrauchen oder sich solche Bilder ansehen sind gar nicht mal pädophil, sondern Kinder sind einfach so hilflos und Erwachsenen ausgeliefert , dass es leichter ist sie zu dominieren und auszubeuten.