Buddha auf Klodeckel

52 Antworten. Letzter Beitrag () ist von mkha'.

  • Kein Problem damit, weil es von dem historischen Buddha keine Bilder gibt.

    Die buddhistische Praxis ermöglicht es mir gelassen zu sein.

    Würde ich mich darüber aufregen, hätte ich die buddhistische Lehre nicht verstanden und verinnerlicht.

    Buddhismus ist nichts anderes als ein ständiges Loslassen. Respekt und Dankbarkeit zeigt man in der gelebten Praxis.

    Buddha juckt es nicht, ob wir uns vor seiner Statue niederwerfen.

    Die niederwerfungen reinigen unser Herz.

  • Lieber Martin,

    Buddha juckt es nicht, ob wir uns vor seiner Statue niederwerfen. Die niederwerfungen reinigen unser Herz.

    ... das hast Du gut dargelegt.


    Ein Flashmob in einem Baumarkt, der mit Buddhas verzierte Toilettendeckel anbietet, würde jedoch vielleicht dazu dienen, den konsumierenden Menschen aufzuzeigen, dass dies dem Verkauf von Toilettendeckeln, mit dem Antlitz Jesu Christi oder Mohameds ähnelt. ... Wer würde dies wohl als "normale Deko" erachten? Lokalsender und Bildzeitung wären Willkommen, um darüber zu berichten ...


    Übrigens, auch, wenn Du selbstverständlich die richtige Denkart aufzeigtest - Urlauber sollten sich informieren:

    Zitat

    ... Urlauberin ... bekräftigte ihre Wertschätzung des Buddhismus mit einem Tattoo auf dem Oberarm ... wurde die Einreise nach Sri Lanka verwehrt. Religiöse Motive auf der Haut sind dort – wie auch in Thailand – verboten. Auch ein Urlauber mit einem Buddha auf der Wade wurde gleich wieder zurückgeschickt. Quelle: Welt.de - Was Sie in buddhistischen Ländern beachten sollten

    Eigentlich suchte ich den Bericht, in dem erwähnt wurde, welche Bestrafung eine Urlauberin erhielt, die in einem der o. g. Länder (Thailand, Sri Lanka, ...) mit einem Bikini bekleidete, der die Rundungen mit Buddha-Köpfen bedeckte, am Strand flanierte ... (Kann die Quelle nicht mehr benennen, da ich den Bericht offenbar entsorgt habe.)