Vajrasattva-Mantra: Übersetzung direkt aus dem Sanskrit

37 Antworten. Letzter Beitrag () ist von Ellviral.

  • Das geht natürlich auch, aber ich denke die Qualität einer Digitalkamera dürfte besser sein

    "Respekt ist unsere Aufgabe und nicht ne falsche Maske, die ich aufhabe" (Fanta 4)
    OM BENDZA KILI KILAYA HUNG

  • Ich besitze das Skript schon über 20 Jahre, damals hatte ich noch keinen PC.


    A.

    Verlange nicht, dass alles so geschieht, wie du es wünschest,
    sondern wolle, dass alles so geschieht, wie es geschieht,
    und es wird dir gut gehen.
    Epiktet

  • Also, das Fotografieren des Skripts führe ich nur durch, wenn sich wirklich ernsthafte Interessenten melden.

    Sonst macht es ja keinen Sinn.


    Amdap

    Verlange nicht, dass alles so geschieht, wie du es wünschest,
    sondern wolle, dass alles so geschieht, wie es geschieht,
    und es wird dir gut gehen.
    Epiktet

  • Ich bin ernsthaft interessiert und würde es auch für mich gerne "abheften". Dass ich es dann so optimiere, dass Du es auch auf Anfrage leicht über das Forum weitergeben kannst, kommt noch oben drauf.

    "Respekt ist unsere Aufgabe und nicht ne falsche Maske, die ich aufhabe" (Fanta 4)
    OM BENDZA KILI KILAYA HUNG

  • Also gut, dann sehr gerne!


    Mal sehen, ob es klappt.


    Liebe Grüße, Amdap

    Verlange nicht, dass alles so geschieht, wie du es wünschest,
    sondern wolle, dass alles so geschieht, wie es geschieht,
    und es wird dir gut gehen.
    Epiktet

  • Hier eine Schritt für Schritt Anleitung, für den Fall, dass es per PN nicht klappt, weil die BIlder zu gross sind:


    • wetransfer.com
    • ggfls. "Free / kostenlose Version" wählen
    • (evtl. muss man auch Geschäftsbedingungen bestätigen)
    • Nun im kleinen inneren Fensterchen:
    • unten den kleinen blauen Kreis mit den drei Punkten klicken
    • Senden als "Link" auswählen
    • Die Datei(en) / das Bild / die Bilder irgendwo in das Fenster ziehen
    • den Button "Senden" klicken
    • den Link, der erscheint kopieren und in der PN-Nachricht einfügen
    • fertig :)


    Alternativ kannst Du die Bilder, wenn es unter 25MB sind, auch per Mail an die Moderationsadresse des Forums schicken:

    Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.

    "Respekt ist unsere Aufgabe und nicht ne falsche Maske, die ich aufhabe" (Fanta 4)
    OM BENDZA KILI KILAYA HUNG

  • kilaya

    Hat den Titel des Themas von „Übersetzung des Vajrasattva-Mantras“ zu „Vajrasattva-Mantra: Übersetzung direkt aus dem Sanskrit“ geändert.
  • Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Hier mein von Kilaya so netterweise bearbeitetes Skript, hat er doch super hinbekommen, nicht wahr?

    So eine Hilfsbereitschaft erlebt man nicht so oft.


    Das ist jetzt für alle, die sich ernsthaft dafür interessieren.


    Liebe Grüße von Amdap

    Verlange nicht, dass alles so geschieht, wie du es wünschest,
    sondern wolle, dass alles so geschieht, wie es geschieht,
    und es wird dir gut gehen.
    Epiktet

  • Das ist jetzt für alle, die sich ernsthaft dafür interessieren.

    Dieser Teil aus dem Hundersilbenmantra des Vajrasattva gefällt mir am besten:

    ...

    Laß mich stark sein

    Laß mich leicht zufrieden sein

    Laß mich genügsam sein

    Laß mich freudig sein

    ...


    Danke an Amdap und kilaya !

  • Das hast Du wohl hervorragend gemacht denn es bringt mir Herzenseinigkeit.

    Aber nur wenn ich es ohne deine Klammer Begriffe lese. Wenn ich Vajrasttva für mich nehme dann darf da kein (mir) gedacht werden weil dann das dem ich mit mächtig nähern soll ein Ich ist.

    Siddhi (magischen Kräfte) führt bei mir doch tatsächlich zu dem Glauben zurück das es wirklich magische Kräfte sind. ich weiß aber das es einfach nur Fähigkeiten sind die erst zu Magischen werden wenn ich sie als Ich anwende.

    Diamant (Natur) Diamant reicht vollkommen aus (natur) führt mich in die unendliche Denkart was denn nun Natur ist. Diamant allein weist alle Spekulationen ab.

    Laß (mich) diamanten sein Ist mit als erstes aufgefallen. ICH willl ja gerade nicht diamanten sein. Lass diamanten sein, isoliert jedes Ich.


    Großes Gelöbniswesen vernichtet Vajrasttva darum sind deine Hilfen (..) für eine Denkrichtung eben Richtungweisend, das große Gelöbniswesen hat keine Richtungen und ist auch nicht alle Richtungen. Auch wenn die Silbensetzung ein solches Richtung geben erscheinen lässt ist jede Richtungsweisung immer weg vom Gelöbniswesen. :)Da kann ich meine noch Anhaftungen gut erkennen, auch die die ich brauch und als Person stehenlassen muss.:) Also nicht weg machen nur bewusst werden lassen.


    Das sind meine Persönlichen Eindrücke die, die es bei mir der kein mir ist auslöst sind sehr befreiend von persönlichem.

    Das ist endlich mal ein Mantra das sofort die Befreiungsarbeit unterstützt.

    Du hast es also sehr gut gemacht!!!

    liebe Grüße

    Helmut

  • Siddhi (magischen Kräfte) führt bei mir doch tatsächlich zu dem Glauben zurück das es wirklich magische Kräfte sind. ich weiß aber das es einfach nur Fähigkeiten sind die erst zu Magischen werden wenn ich sie als Ich anwende.

    :like:Das ist eine sehr treffende Aussage! "Magie" definiert sich eigentlich durch das "Ich will", und Siddhi sind in diesem Fall Resultat weder von "Ich" noch von "will"…


    (Und die Korrektur ist auch richtig: Siddhi in der Mehrzahl ohne "s")

    "Respekt ist unsere Aufgabe und nicht ne falsche Maske, die ich aufhabe" (Fanta 4)
    OM BENDZA KILI KILAYA HUNG

  • Das sind meine Persönlichen Eindrücke die, die es bei mir der kein mir ist auslöst sind sehr befreiend von persönlichem.

    Das ist endlich mal ein Mantra das sofort die Befreiungsarbeit unterstützt.

    Du hast es also sehr gut gemacht!!!

    liebe Grüße

    Danke, Helmut, doch dieses Lob steht nicht mir zu, sondern dem Übersetzer (wie schon beschrieben), der sehr gute Kenntnisse hat und sehr fleißig war.


    Amdap

    Verlange nicht, dass alles so geschieht, wie du es wünschest,
    sondern wolle, dass alles so geschieht, wie es geschieht,
    und es wird dir gut gehen.
    Epiktet

  • Hallo Bara,


    mir geht es genauso. Es ist nichts anderes als die Essenz des Resultats einer fruchtbaren Praxis.

    Bzw. dieses als Vorbild zu betrachten.


    An anderer Stelle wurde geäußert, dass der Text nicht präzise sein müsse, sondern er müsse gefällig sein und positive Emotionen auslösen, welche die Praxis unterstützen (ich drücke es jetzt mit eigenen Worten aus) - nur das sei entscheidend.

    Doch hierzu bin ich anderer Meinung.

    Es hat sehr wohl höchste Priorität, dass der Text eine exakte Übersetzung ist und sich so nah wie möglich an das Original hält.

    Und warum? - Ganz einfach: Nicht immer haben wir gute Gefühle für und während der Praxis. Da kann der Text noch so gefällig sein.

    Manchmal sind wir einfach nur müde und lustlos, manchmal praktizieren wir routiniert-gelangweilt. Dann wieder sind wir gereizt und wollen uns nur durch heftiges Rezitieren abreagieren. Undsoweiter.

    Dann ist es gut, sich auf die positiven Eigenschaften zu besinnen, die in der exakten Übersetzung besonders schlicht daherkommen. Zum Beispiel sich einfach klarzumachen, dass man stark sein will, leicht zufrieden, genügsam und freudig. Wenn man will, dann kann man auch die traditionelle Rezitation weglassen und einfach denken: Heute war ich maßlos, warum? Warum bin ich nicht genügsam? Und darüber kontemplieren. Auf diese Weise kommt man wieder schneller zu einer hingebungsvollen Rezitation zurück.

    Somit kann man sich durch eine hilfreiche präzise Übersetzung wieder leichter einsortieren.


    Es hat schon seinen Grund, warum die Alten Meister gesagt haben, dass es unheilsam sei, die vorgegebenen Texte zu frei zu übersetzen.

    Der Grund ist der soeben von mir beschriebene.


    Es ist unmöglich, ununterbrochen voller Mitgefühl und Hingabe zu sein. Wären wir das, dann bräuchten wir die ganze Praxis gar nicht mehr, denn dann wären wir schon erleuchtet. Das ist der Grund, warum wir solche Stützen brauchen.


    Ich ging mal zu meinem Lehrer und beklagte mich, dass ich im Gegensatz zu früher schon lange keine erhebenden Gefühle mehr habe, ich sei vollkommen ernüchtert. Da wurde er wütend und herrschte mich an: wir praktizieren nicht für uns, sondern für andere.

    Seht Ihr, und darum muss ein solches Mantra/Dharani präzise übersetzt sein. Dann können einem die einzelnen Elemente helfen, wieder in die Mitte zu kommen.


    Liebe Grüße, Amdap

    Verlange nicht, dass alles so geschieht, wie du es wünschest,
    sondern wolle, dass alles so geschieht, wie es geschieht,
    und es wird dir gut gehen.
    Epiktet

  • Du hast es gefunden. Du hast es verstanden. Du hast es bereitgestellt.