svea fragt

  • Texte transkribieren in Englisch: Wie verhält es sich mit Eigennamen in Englisch, z.B. Dharma? Wird das groß oder klein geschrieben?

    • Official Post

    Hallo Svea.


    In der englischen Übertragung von Lam Rim Chen Mo von Tsong-Kha-Pa sind alle Sanskrit-Begriffe klein geschrieben, es sei denn, ein Begriff befindet sich am Anfang eines Titels. Bei Titeln wird der erste Buchstabe groß geschieben. Das Buch, genauer die Bücher – es sind drei Bände – sind im Snow Lion Verlag erschienen. Ich gehe also davon aus, dass hier sorgfältig und wissenschaftskonform gearbeitet wurde.


    Viele Grüße


    Thorsten

    Das ist denn doch nur der Abendwind, der heute mit ordentlich verständlichen Worten flüstert.

  • So kenne ich das auch. Großschreibung gibts ja im Englischen nur bei bestimmten Arten von Eigennamen. Da fällt mir spontan ein: Städte, Länder, berühmte Sehenswürdigkeiten [Big Ben, Grand Canyon], große (geschichtliche) Persönlichkeiten [Napoleon, Shakespeare], geografisch bekannte Orte [Mount Everest, the Pacific Ocean, the River Thames], Wochentage, Monate, Firmen [Google, Coca Cola]


  • So kenne ich das auch. Großschreibung gibts ja im Englischen nur bei bestimmten Arten von Eigennamen. Da fällt mir spontan ein: Städte, Länder, berühmte Sehenswürdigkeiten [Big Ben, Grand Canyon], große (geschichtliche) Persönlichkeiten [Napoleon, Shakespeare], geografisch bekannte Orte [Mount Everest, the Pacific Ocean, the River Thames], Wochentage, Monate, Firmen [Google, Coca Cola]

    auch Christmas wird groß geschrieben. Ich würde daher auch sagen: A Buddhist, a Christian. :? Und daher auch ableiten, dass Dharma auch groß geschrieben wird. :? Es scheint drum zu gehen, dass etwas wichtig ist, beachtenswert.