Zen Sangha Dortmund gesucht

  • Gibt es Zen Sanghas in Dortmund, Soto/Rinzai egal.


    Ein Freund von mir sucht einen Start in den Zen, Schnupperkurs quasi.


    Das was man bei der Suche findet, überzeugt mich nicht. (Zukunftsantwort an die, die "es geht nicht darum was du gut findest" die werden geblockt!)


    Rei Myo Roshi habe ich angeschrieben, E-Mail geht nicht mehr. (Lebt sie noch?)


    Sonst finde ich in Dortmund nix. Gibt es vielleicht ein paar tapfere Zen-Recken die sich in Dortmund zu einer Gruppe formen würden, in irgendwelchen Gemeinschaftsräumen?


    Kann man ja mal fragen!


    LG :zen:

  • Hendrik

    Approved the thread.
  • Es gibt wohl auch eine Gruppe die aus der Roland Rech Richtung kommt. Selber habe ich keine guten Erfahrungen mit der Azi. Ein anderer bietet in der TaichiSchule etwas an, dieser hat 10 Jahre Zen unter einem Kinderschänder gelernt. Die Rei Myo Gruppe gibt es anscheinend nicht mehr.

  • Eine kurze Suche hat mehrere Zen-Gruppen in Dortmund aufgezeigt. Ich selbst kenne keiner dieser Gruppen und kann daher nichts zu ihnen im Detail sagen:

    Meditieren in Dortmund | Meditation
    Meditation in Dortmund: Sie wollen meditieren lernen, sind sich aber nicht sicher, wo es seriöse buddhistische oder säkulare Anbieter für Meditation gibt?
    dortmund.meditieren.tips

    _()_

  • Christliches Zen gibts da wohl auch unter Manfred Lange.


    Kennt denn jemand Roland Rech, die Gruppe wird von einem seiner Schüler geleitet, der ist Psychologe.

  • Zengruppe Dortmund

    unassoziierte Zengruppe

    Herr Dipl.-Psych. Horst Kämmerling

    Kräpelinweg 6

    44287 Dortmund

    Tel: (0231) 448 843 od. 02314503-463



    Scheint mir, als könnte man es mal ausprobieren.

  • wie sieht es aus mit dem aus der Tao Schule? Nur weil er 10 Jahre bei einem Straftäter gelernt hat muss er ja selbst keiner sein? :shrug:

  • Warum willst du denn, dass dein Freund unbedingt in ein Zen-Dojo gehen sollte? Ist es wegen dem "Ambiente", also japanischer Location-Look und anderes Brimborium, wie Klangschale und solche nebensächlichen Sachen?


    Meine Meinung:

    Zafu, Zabuton, Lehrvideo bei Youtube schauen und gut. Sitzen muss er schon alleine. Auch in einer Gruppe sitzt letztendlich Jeder für sich.

    "Setz dich, Freund und trink einen Tee."

  • Genau solche Kommentare wollte ich vermeiden, da sie der Sachlichkeit meiner Frage nicht gerecht werden. Ich möchte nicht diskutieren, lediglich eine Gruppe herausfinden, die ich nach Hintergrundchecks noch nicht gefunden habe, da die existierenden alle nicht wirklich 100 Prozent passen. -> Tao Schule wegen krimineller Vergangenheit des Lehrers des Lehrers, Manfred Lange weil christliches Zen nicht so passt bzw. nicht die erste Wahl wäre. Nun muss ich leider von der anfänglichen Warnung gebrauch machen. Guten Tag.


    Da es wohl keine Gruppen gibt, kennt jemand aktuelle Sesshins für die er ein gutes Wort hat rund um den Raum Dortmund (kann ruhig 1-3 Stunden Zugstrecke entfernt sein)


    LG

  • Meine Meinung:

    Zafu, Zabuton, Lehrvideo bei Youtube schauen und gut. Sitzen muss er schon alleine. Auch in einer Gruppe sitzt letztendlich Jeder für sich.

    Jemanden mit mehr Erfahrung zu haben ist gerade am Anfang wichtig um die Haltung zu korrigieren. Rein von einem Video kann man sich zwar einiges abschauen, aber die Details gehen dabei verloren.

    Auch, wenn man natürlich innerhalb der Gruppe für sich selbst sitzt, gibt eine Sangha einen Rückhalt. Alleine neigt man u.U. (gerade am Anfang) schnell mal nach kurzer Zeit schon dazu aufzuspringen. In Gruppe, die einen Rahmen dafür vorgibt wie lange man sitzt, ist dieser Impuls entweder gar nicht so stark, oder man gibt ihm eben nicht nach und hat dadurch die Möglichkeit tiefer ins Zazen zu kommen.

    _()_

  • Vor allem sehe ich es auch nicht als meine Aufgabe, meinen Kumpel jetzt von der Solo Praxis zu überzeugen… Er hatte mich gefragt ob er auf ein 2 Tage Sesshin für 220 Euro von Hinnerk P. gehen soll, weil ein Mikronährstoffexperte der selbst bei Hinnerk war ihm das bei einer Sitzung vorgeschlagen hat. Ich habe ihm dann vorgeschlagen lieber was in der Nähe zu suchen. Man muss ja keine 500 Euro Zug / Verpflegung etc. ausgeben wenn man Einführungen auch in der Nähe kostenlos hat. Vor allem nicht bei Hinnerk.

  • Meine Meinung:

    Zafu, Zabuton, Lehrvideo bei Youtube schauen und gut. Sitzen muss er schon alleine. Auch in einer Gruppe sitzt letztendlich Jeder für sich.

    Jemanden mit mehr Erfahrung zu haben ist gerade am Anfang wichtig um die Haltung zu korrigieren. Rein von einem Video kann man sich zwar einiges abschauen, aber die Details gehen dabei verloren.

    Auch, wenn man natürlich innerhalb der Gruppe für sich selbst sitzt, gibt eine Sangha einen Rückhalt. Alleine neigt man u.U. (gerade am Anfang) schnell mal nach kurzer Zeit schon dazu aufzuspringen. In Gruppe, die einen Rahmen dafür vorgibt wie lange man sitzt, ist dieser Impuls entweder gar nicht so stark, oder man gibt ihm eben nicht nach und hat dadurch die Möglichkeit tiefer ins Zazen zu kommen.

    Jo, danke.

    Vielleicht kommt meine meine Meinung zum an sich selbst Probieren daher, weil ich hier nicht so tolle Erfahrung mit "meiner" Sangha habe. Der Meister ist dort nur ganz selten da, alle Anleitungen gibt ein Laienschüler. Es wurde mir nichts gezeigt, dass nicht auch im 'Zazen'-Buch von Daisen Deshimaru zu lesen war. Speziell wurden keine näheren Tipps zur Beinverschränkung gegeben - somit war niemandem aufgefallen, dass ich den Schneidersitz falsch ausführte. Sodass ich dann nach kurzer Zeit stark eingeschlafene und schmerzende Beine hatte. Zur Rückenhaltung wurde nur sinngemäß suggeriert, dass ich mich "wie böde" zu strecken hätte - was dazu führte, dass ich nach kurzer Zeit starke Verspannung spürte. Weiterhin wurde absolut nichts zu Sammlung und Achtsamkeit gesagt. Einfach nur sitzen. Die ganze Einführung kostete mich dann zwölf Euro.


    Da habe ich erheblich bessere Erfahrung mit guten, kostenlosen Anleitungsvideos auf Youtube machen dürfen. Und letztendlich denke ich, den 'Feinschliff' bekommt man am besten durch Selbstbeobachtung und ein wenig Probieren - Versuch und Irrtum - während der Praxis auf dem Kissen.


    :tee: _()_

    "Setz dich, Freund und trink einen Tee."

  • Vor allem sehe ich es auch nicht als meine Aufgabe, meinen Kumpel jetzt von der Solo Praxis zu überzeugen… Er hatte mich gefragt ob er auf ein 2 Tage Sesshin für 220 Euro von Hinnerk P. gehen soll, weil ein Mikronährstoffexperte der selbst bei Hinnerk war ihm das bei einer Sitzung vorgeschlagen hat. Ich habe ihm dann vorgeschlagen lieber was in der Nähe zu suchen. Man muss ja keine 500 Euro Zug / Verpflegung etc. ausgeben wenn man Einführungen auch in der Nähe kostenlos hat. Vor allem nicht bei Hinnerk.

    https://wolkenundmondsangha.weebly.com/zazen.html


    Das ist in Essen-Steele nahe der S-Bahn.

    :zen:

  • Ich sehe Yamada Koun aber habe auch Willigis Jäger gelesen. Kommt mir jetzt aber nicht christlich vor

    Rolf Drosten war bei Robert Aitken, der war bei Yasutani Roshi. Aber Rolf Drosten ist ja auch inzwischen verstorben.

    :zen:

  • Auf Wikipedia steht, dass Aitken mehr bei Koun Yamada gelernt hat. Ist ja auch egal. Warst du da selbst mal? Sind leider keine Sesshins in Planung nur so ein Seminar wie ich das seh.

  • https://wolkenundmondsangha.weebly.com/sesshin3.html


    Es geht doch darum, dass dein Kumpel was in Dortmund zum Zazen sucht. Da gibt es aber nix, was zu empfehlen wäre oder was sich als Zen bezeichnen ließe.

    Da aber alles irgendwie Kanten und Ecken hat, wo sich ein Anfänger stoßen kann, scheint mir die Sangha von Rolf Drosten am ehesten geeignet. Weil die Gruppen alle von autorisierten Dharma-Nachfolger geleitet werden und weil da auch Sesshins angeboten werden.


    Es kostet ja nix, sich da mal zu melden und vorbei zu kommen. Wenn es ihm nicht gefällt, dann ist das ok. Diese Suche gehört ja auch zum WEG.


    Meine Kenntnis über Rolf Drosten und seine Nachfolger ist vom Hörensagen, allerdings habe ich nur Gutes gehört und der minimalistische Web-Auftritt hat mich schon immer angesprochen.

    :zen:

  • Ja, ich nehme nur an das außerhalb von Dortmund eine Sangha keinen Sinn macht. Deswegen habe ich

    Da es wohl keine Gruppen gibt, kennt jemand aktuelle Sesshins für die er ein gutes Wort hat rund um den Raum Dortmund (kann ruhig 1-3 Stunden Zugstrecke entfernt sein)

    geschrieben. Da es ihm eh nur um ein reinschnuppern geht. Ob man das dann weiter verfolgt oder nicht, liegt dann an ihm.



    Die Sangha Schlag ich ihm mal vor, ich habe auch schon eine Email geschickt, ob We Sesshins demnächst mal angeboten werden.


    Ich habe auch alles andere ihm vorgeschlagen.


    Ich bin auch auf ein Wochenendsesshin in Münster aufmerksam geworden, in der Linie von Sawaki, ein Schüler von Tenbreul.

  • Ansonsten glaube ich aber auch nicht, dass ein erstes Sesshin beim Hinnerk unbedingt so schlecht sein muss. Er ist sowieso so jemand der „gerne Reich sein möchte“, da passt Hinnerk als unscheinbarer Business Guru eigentlich gut rein.


    Danke für die Hilfe.


    Ich hab alles getan was ich konnte xD

  • Sie ist wohl doch noch aktiv und leitet eine Gruppe (Rei Myo)

    natierelinckx@web.de

    Hab nichts zu Ort und Zeit gefunden.


    (Interview mit ihrem Nachfolger)

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.