Anicca, Anatta, Bedingtes-Entstehen --- alles in Shunyata enthalten?

  • Quote

    Die Freiheit von, das Leersein von, "Ich" und "Mein", so wird Leerheit in der Sprache des Buddha verstanden.

    Diese Beschreibnung von Shunyata, vor allem dieser Satz, höt sich für mich sehr nach Anatta an. Nach dieser Beschreibung erscheint mir Annata und Shunyata auf den erstem Blick ziemlich synonym :?


    Quote

    Was immer ihr euch an physischen und mentalen Phänomenen nur vorstellen könnt, kann in dieser "Leerheit" vorhanden sein – nur eben "Ich" und "Mein" nicht.

    :? ist Shunyata = Anatta + das Potenzjal für alle vorstellbaren physischen und mentalen Phänomene ?


    kann man das so einfach sagen oder ist das falsch:?:  

  • In dem Zusammenhang habe ich noch diese zwei Beitrage von void gefunden. Das macht das Ganze auch noch einmal etwas klarer für mich: