Vasubandhu "Schatzhaus des Wissens"

  • Die Tibeter studieren das Vaibhashika-System im Zusammenhang mit „Besonderen Themen des Wissens“ (chos mgon-pa, Skt. abhidharma), insbesondere das untere Abhidharma-System (mngon-pa ‘og-ma), wie es von Vasubandhu (dByigs-gnyen) formuliert wurde.

    • Vasubandhu schrieb das Werk „Ein Schatzhaus spezieller Themen des Wissens“ (Chos mngon-pa’i mdzod, Skt. Abhidharma-kosha).

    Das Werk Abhidharma-kosha von Vasubandhu scheint ein wesentlicher Grundlagentext für das Studium buddhistischer Philosophie zu sein. Ich bin auf der Suche nach einer einigermaßen erschwinglichen und brauchbaren Übersetzung. Auf deutsch habe ich bisher gar nichts gefunden.


    Es gibt wohl einige englische Übersetzungen des Autokommentars von Vasubandhu, in dem der Ursprungstext wahrscheinlich enthalten ist. Das sind aber vierbändige Werke, während der Primärtext nur 600 Verse umfasst.


    Dann bin ich noch auf den über 1000-seitigen Kommentar von Jampalyang "Ornament of Abhidharma" gestoßen, der aber wohl auch vergriffen ist bzw. nur noch als ebook erhältlich.


    Online gibt es noch diese kostenlose Übersetzung des Primärtexts https://buddhism.redzambala.co…akosha-by-vasubandhu.html

    "Das Siegel der erreichten Freiheit: Sich nicht mehr vor sich selbst schämen."

    - Irvin Yalom, Und Nietzsche weinte

  • Eine weitere interessante Zusammenstellung verschiedener Übersetzungen, die ich gefunden habe:

    Please login to see this attachment.


    Und weiteres Material dazu:

    Please login to see this attachment.

    Please login to see this attachment.

    "Das Siegel der erreichten Freiheit: Sich nicht mehr vor sich selbst schämen."

    - Irvin Yalom, Und Nietzsche weinte

  • Vasubandhu lebte um 400 - 480 n.Chr. in Purusapura, das heutige Peshawar, damals im Königreich Gandhara gelegen. Sein älterer Bruder war Asanga, der mit Vasubandhu zusammen als Begründer des Yogacara angesehen wird.

    Vasubandhu war ein Mönch im Sarastivada Orden, der zu der Zeit sehr prominent in Gandhara vertreten war. Seine Lehrer waren Buddhamitra und Manoratha. Er begann an dem Vaibashika System zu zweifeln und reiste nach Kashmir, dem damaligen Zentrum der Vaibashika Lehre, wo er unter Skandhila studierte.

    Im Abhidharmakosa hat Vasubandhu in 600 Versen in sehr dichter Form die Vaibashika Lehre zusammen gefasst. In seinem späteren umfangreichen Kommentar seiner eigenen Schrift, dem Abhidharmakosa-bashya hat er die Vaibashika-Lehre teilweise aus einer Sautrantika Sicht kritisiert.


    Please login to see this attachment.

    "Das Siegel der erreichten Freiheit: Sich nicht mehr vor sich selbst schämen."

    - Irvin Yalom, Und Nietzsche weinte

  • Es gibt kaum deutschsprachige Werke zu Vasubandhu und diesem Text.

    Im Katalog der Deutschen Nationalbibliothekfindet sich nur dieser Text:

    Kanonische Zitate im Abhidharmakośabhāṣya des Vasubandhu von Bhikkhu Pāsādika, Göttingen : Vandenhoeck u. Ruprecht, 1989

    DNB, Katalog der Deutschen Nationalbibliothek


    Im Katalog der Buddhist Canons Research Database finden sich einige englische Übersetzungen, aber auch keine Deutsche

    AIBS | databases


    Der Katalog von Prof. Marcus Bingenheimer führt auch keine deutschen Titel

    Bibliography of Translations

  • Warum lässt du dir englische Bücher nicht von Deepl übersetzen`?

    Es ist weder Anfang noch Ende.

    Kein Vergehen oder Entstehen.

    Nur die Absicht unwohl verändern.