Buchempfehlungen Shinbuddhismus

5 Antworten. Letzter Beitrag () ist von Ryonin.

  • Hallo,


    falls ihr etwas mehr über die shinbuddhistische Sichtweise erfahren wollt, möchte ich euch folgende Bücher ans Herz legen:


    SOGAR DER GUTE WIRD ERLÖST, UM WIE VIEL MEHR DER BÖSE; Takamaro Shigaraki; Kairos Edition 2004


    DER BUDDHA IM REINEN LAND; Volker Zotz; Eugen Diederichs Verlag 1991


    DIE KRAFT DES INNEREN GLAUBENS; Daisetz T. Suzuki; Fischer Taschenbuch Verlag 1990


    namu amida butsu


    gasshô

  • Claudia Lenel - Lotusblüten im Sumpf


    Franziska Ehmcke - Die Wanderungen des Mönchs Ippen. Bilder aus dem mittelalterlichen Japan


    Issa (berühmter Haiku-Dichter) - Mein Frühling


    Daisetz T. Suzuki - Koan (Eigentlich ein Buch über Zen, es geht aber auch viel um Amida-Buddhismus)


    Und die englische Primärliteratur:


    Honen the Buddhist Saint


    The Essential Shinran


    No Abode The Record of Ippen


    (Das so etwas übersichtlich bleibt und man noch englische Titel empfiehlt geht wohl wirklich nur im Amida-Buddhismus)


    _()_

  • Namaste!


    Ich würde noch:


    "The Three Pure Land Sutras" vom BDK English Tripitaka, als Primärliteratur empfehlen (englisch), sowie
    "Quellentexte des japanischen Amida-Buddhismus" von Christian Steineck, Harrassowitz Verlag aus der Reihe "Studies in oriental Religions", Nr. 39 (wenn man es denn bekommen kann).


    < Gasshô >


    Benkei


    Namo Amida Buddha

    "Allmorgendlich beginne ich meinen Tag damit, den Spiegel zu polieren;
    Täglich türme ich neue Staubschichten auf;
    Allabendlich beende ich meinen Tag damit, weiter zu polieren;
    Und scheinbar wirbelt auch ein Schlafender noch Staub auf."
    HôShin

  • Namaste!


    Ich lese gerade Buddhismus krass - Botschaften der japanischen Hijiri-Mönche -.


    In dem Buch werden Geschichten und Aussprüche mehr oder weniger berühmter Hijiri-Mönche und anderer Nenbutsu-Praktiker (z. B. Genshin oder Honen) veröffentlicht und kommentiert.


    Es handelt sich zwar um ein Werk, welches eher der Jodo Shu zuzurechnen ist, ich kann es aber nach den ersten vierzig Seiten auch dem Shin-Buddhisten empfehlen, zumal der Autor an einer entsprechenden Universität als Gastdozent tätig war. Darüber hinaus ist die Literatur zum Thema ohnehin recht rar.


    < gasshô >


    Benkei

    "Allmorgendlich beginne ich meinen Tag damit, den Spiegel zu polieren;
    Täglich türme ich neue Staubschichten auf;
    Allabendlich beende ich meinen Tag damit, weiter zu polieren;
    Und scheinbar wirbelt auch ein Schlafender noch Staub auf."
    HôShin