Suche: Vollständiger Palikanon auf Deutsch

  • Hi,
    die Kritik an der Übersetzung von Karl-Eugen Neumann dinde ich in keinerlei Hinsicht christlich. Das mag schon sein, dass Herrn Gruber und anderen die Übersetzung nicht schmeckt, weil er ihrer Ansicht nicht entspricht.Ich habe schon in einem Beitrag früher die Qualifikationen
    von KEN dargestellt und da sollten die Kritiker erst einma soweit kommen.


    sakko

  • Quote from sakko

    Hi,
    die Kritik an der Übersetzung von Karl-Eugen Neumann dinde ich in keinerlei Hinsicht christlich. Das mag schon sein, dass Herrn Gruber und anderen die Übersetzung nicht schmeckt, weil er ihrer Ansicht nicht entspricht.Ich habe schon in einem Beitrag früher die Qualifikationen
    von KEN dargestellt und da sollten die Kritiker erst einma soweit kommen.


    Formale Qualifikation sagt überhaupt nix: Herr Gruber soll ja auch Indologie studiert haben und trotzdem erzählt er jede Menge Stuß.
    Was aber Neumann nicht für seinen Stuß entschuldigt. Die Kritik daran dauert schon seit Erscheinen dieser Übersetzungen an und sie ist, soweit sie sich auf die Sache bezieht (und nicht, wie bei Gruber typisch, eristischer Natur ist) überwiegend berechtigt.
    Das sieht auch der Laie schon darin, daß er im Pali gleichlautende Abschnitte durchaus unterschiedlich übersetzt.
    Bei Neumann wimmelt es nur so von begrifflichen Inkonsistenzen.
    Anderseits sind findet er zuweilen zu geradezu genialen Formulierungen, an die kein anderer Übersetzer auch nur annähernd heranreicht.
    Das Problem liegt damit klar auf der Hand: ein sprachunkundiger Leser kann nicht unterscheiden, was da nun genial, völlig falsch oder nur n bissel verpeilt ist.
    Aber wer sich auf ne Übersetzung - egal welche - veräßt, hat ja ein viel grundlegenderes Problem.

  • Hi,
    natürlich gibt es eine ausführliche Übertragung aus dem Palikanon. Neumann, Karl-Eugen: Die Reden Gotamo Busshos, Wien-Zürich, 1957.
    Vielleicht gibt es diese 3Bände auch noch im Antiquariat. Viel Vergnügen mit diesen Wasserstoffbomben des Geistes.


    sakko

  • Hallo,
    den Einwand, Neumann hätte den Pali-Kanon christlich übersetzt, möchte ich so nicht stehen lassen.
    Die Lehre Gotamo Buddhos hat einen großen Einfluss auf die Lehre von Christus gehabt.
    Die Übersetzung hört sich nur so christlich an, weil der buddhistische Einfluss auf das Christentum vorhanden ist.
    Noch eine Nachlese zu den Qualifikationen von Neumann. Er hat seine Übersetzungen ergänzt um die Erfahrungen, die er in Colombo mit den Theravadas im Kloster gemacht hat und hat zusätzlich die englische Literatur in London
    studiert. Ich glaube nicht, dass bis jetzt jemand gefunden wurde, der es noch besser kann.
    Kritisieren ist einfach, es besser zu machen um etliches schwieriger.


    sakko

  • Moin Moin Jo


    Dhammapada


    Die Angereihte Sammlung


    Nyanatiloka Mahāthera

    Die Lehrreden des Buddha aus der angereihten Sammlung

    Band I. 1-3 Band II. 4 Band III. 5-6 Band IV. 7-9 Band V. 10-11

    Sutta-Nipata


    Die Gruppierte Sammlung


    Nyanatiloka Mahāthera

    Samyutta- Nikaya Teil 1-3


    Wilhelm Geiger

    Samyutta-Nikaya - Die gruppierte Sammlung der Lehrreden des Buddha

    Die Mittlere Sammlung


    Debes, Paul

    Die Lehrreden aus der Mittleren Sammlung Band I-VIII


    Schmidt, Kurt

    Buddhas Reden, Majjhimanikaya


    Zumwinkel, Kay

    Majjhima Nikaya

    Die Lehrreden des Buddha aus der Mittleren Sammlung Band 1-3


    Sammlung der Angliederungen


    Nyanatiloka Mahāthera

    Die Reden des Buddha aus dem Anguttara-Nikaya, Einer bis Elfer Buch




  • Hallo,

    ja, es gibt verschiedene Übersetzungen des Pali-Kanons.

    Ich habe mir 1971 ein Ausgabe davon erworben, in einer Buchhandlung. Ich bin bis heute noch zufrieden, mit dem Inhalt, der darin steht.

    Es gibt auch noch andere Übersetzungen, z.B. von Zumwinkel. Ist aber schwer zu lesen und hauptsächlich für den

    Theravadabereich gedacht, auf eine Anregung von Aya Kemma.

    Meine Ausgabe , der Auszüge aus dem Pali-Kanon, besteht aus drei Bänden: Die Gedichte der Mönche und Nonnen, die Mittlere Sammlung und die Längere Sammlung. Der Übersetzer war Dr. ind. Karl Eugen Neumann.

    In seine Übersetzungen flossen auch seine historischen Kenntnisse. Seine Sprache ist klar und deutlich.

    Ich würde dir die Längere Sammlung empfehlen. Da sind schon mal 1000 Seiten, mit allem Drum und Dran, vorhanden. Er hat auch eine sehr gute bibliographische Bearbeitung mit Stellenlesen, Namen, Orte und ein

    hervorragendes Register. Ich hoffe, dass du damit deinen Weg findest, ich bin bis an das Ende gekommen.

  • Es ist immer erstaunlich, wie die Längere Sammlung, konsequent ignoriert wird!

  • kesakambalo: Hast du den Dighanikayo vergessen und ggf. warukm?

  • kesakambalo: Hast du den Dighanikayo vergessen und ggf. warukm?

    Wieso vergessen? Als vollständige deutsche Übersetzung aus dem Pali existiert da bislang leider nur die fehlerhafte von Neumann und die hattest Du bzw. Dein alter ego 'sakko' ja schon hinlänglich und wiederholt empfohlen.


    Erfreulicherweise gibt es ein Projekt, in dem u.a. auch 14 der 34 Sutten des Dighanikaya (darunter die wichtigsten) aus zuverlässigen englischen Übersetzungen ins Deutsche übertragen wurden und kostenfrei im Internet zur Verfügung gestellt werden.


    Eine philologisch ernst zu nehmende deutsche Übersetzung von 13 Sutten des Dighanikaya ist die von R. O. Franke (Digitalisat hier). Dort findet sich in der Einleitung LI - LXX (Seite 55 - 74) auch eine ausführliche Kritik von "K.E. Neumanns's sogenannten Übersetzungen". Leider nur noch antiquarisch erhältlich - aber wenn es schon eine deutsche Übersetzung auf Papier sein muss, die mE deutlich bessere Wahl.


    _()_

    OM MONEY PAYME HUNG


  • Es war mir schon klar, dass diese Art von Antwort kommen würde. Ich habe keine Absicht in diese Diskussion

    einzusteigen. Diese Antwort ist die übliche 'Antwort von Theravadas auf meine Aufforderung, sich doch mal, mit der Längeren Sammlung zu beschäftigen.

  • @kesakambalo Er kritisiert ja nicht die Längere Sammlung als solche sondern die deutsche Fassung von Neumann. Sollte die Übersetzung wirklich derart fehlerhaft sein finde ich es schon angebracht darauf hinzuweisen (du hast ja auch konkret nach dem Warum gefragt).

  • Da stellt sich mir die Frage, ob die Forenregeln hier nicht langsam mal greifen sollten

    Nun - er benutzt den Sakko-account ja nicht mehr, anscheinend hat er da mal sein Passwort vergessen. Ich hatte auch nur darauf hingewiesen, weil er in diesem schon etwas älteren Thread mit beiden accounts auftaucht.

    _()_

    OM MONEY PAYME HUNG

  • Diese Antwort ist die übliche 'Antwort von Theravadas auf meine Aufforderung, sich doch mal, mit der Längeren Sammlung zu beschäftigen.

    Und Deine Antwort ist schlicht albern. Theravadin bedürfen solch einer Aufforderung nicht, denn natürlich beschäftigen sie sich mit dem Digha Nikaya nicht weniger intensiv als mit dem Rest des Suttapitaka. Das hättest Du feststellen können, wenn Du Dir den Link auf das von mir erwähnte Projekt mal angeschaut hättest - die deutschen Übersetzer sind Theravada-Laien und die englischen Übersetzungen, die sie benutzen, sind von Theravada-Bhikkus erstellt.


    Dein Problem ist, dass Du an den Übersetzungen Neumanns dermaßen anhaftest, dass Du die völlig berechtigte und philologisch fundierte Kritik an seinen Übersetzungen nicht einmal zur Kenntnis nehmen willst - geschweige denn, dass Du Dich damit auseinandersetzt. Diese Kritik wurde und wird wird übrigens von jedem geteilt, der Deutsch beherrscht und Pali im Original lesen kann.


    _()_

    OM MONEY PAYME HUNG

  • Ohne Stock und Schwert, den Nächsten für sich selbst nehmen, Liebe, Mitleid und Erbarmen.

  • Grashuepfer

    Added the Label Primärliteratur
  • Grashuepfer

    Added the Label Theravada
  • Grashuepfer

    Changed the title of the thread from “Vollständiger Palikanon” to “Suche: Vollständiger Palikanon auf Deutsch”.
  • Sehr sehr interessantes Thema. Gibt es mittlerweile Neuigkeiten?

    Was meinst du mit Neuigkeiten? Eine Gesamtübersetzung aller Texte des Pali-Kanons gibt es meines Wissens nach in deutscher Sprache weder in Buchform noch Online. Die umfassenste Textsammlung findet sich nach wie vor bei SuttaCentral, wobei dort der Schwerpunkt bei der englischen Übersteztungen liegt. Bhante Sujato hat z.B. einen Großteil der Texte in moderner Sprache neu übersetzt, u.a. auch wegen Copyright-Problemen mit anderen Übersetzungen. In Deutsch gab es im letzten Jahr eine neue vollständige Übersetzung des Digha Nikaya Die Sammlung der langen Reden und Jinavaro Raimund Hopf arbeitet an einer Neuübersetzung des Majjima Nikaya Der Majjhima Nikāya Kurs - Suttanta, die wohl dann irgendwann auch bei Suttacentral zu finden sein wird. Bei Tipitaka, der Palikanon, die Lehre des Theravada Buddhismus und Tipitaka, Dreikorb, der Palikanon des Theravada Buddhismus fehlen auch einige Texte, die teilweise bei Suttacentral zu finden sind.