Beiträge von SGM

    Gibt ja viele weise, lustige und Schöne....:rose:

    Dies mag ich besonders gern....


    Tibetisches Sprichwort;


    "Ein Bauer wirft seinen Mist nicht weg, vielmehr streut er den Dünger auf das Feld der Erleuchtung"


    Ihr kennt bestimmt auch welche:)_()_

    Hallo,


    Ich bin 24 Jahre alt und möchte mehr Lockerheit im sozialen Leben......

    Hallo auch von hier...


    In unserer buddhistischen Tradition nutzen wir die Meditation als Mittel um als Zweck unseren Geist zu konzentrieren und um ihn zu reinigen.

    Also als Mittel zum Zweck.


    Ob man mit der Meditation lockerer wird könnte ich jetzt nicht unterschreiben.


    Evtl. ist es also nicht das geeignete Mittel für Deinen Zweck? oder das geeignete Mittel für den falschen Zweck?


    Möglicherweise hilft ein Tanzkurs oder ein Sportverein für Deinen Zweck ebenso gut...:?

    (Kann ich jedoch nicht wirklich beurteilen):heart:_()_

    Darf nicht nur bezweifelt werden, schon vom Inhaltlichen wäre es völliger Quark.

    Entschuldigung:rose:

    Also auf Palikanon.com im Artikel über Buddhas Leher Ālāra Kālāma steht, dass dieser gemäß des Aryaparvesāna Sutta ākiñcaññāyarana ( jhāna 7 ) erreichte. Aber eben nicht das achte jhāna.

    PS: Ging mir dabei um Leonie und die von ihr ins Spiel gebrachte angebliche Verbindung der Jhanas mit unseren s.o.

    inhaltlichen Beiträgen zum Thema " Nicht so viel denken, mehr lieben"..(inzwischen ist hier eh alles irgendwie durcheinander:?...an Inhalten und Beiträgen)…bin wieder weg...:heart:_()_

    Darf nicht nur bezweifelt werden, schon vom Inhaltlichen wäre es völliger Quark.

    Entschuldigung:rose:


    Doch hier ist ganz sicher nicht Rede von den Jhanas....Das ist @Leonis Meinung oder Kenntnisstand.

    Hab allerdings zzt.keinen Raum den ERKLÄRBÄR zu spielen. (Schau die Tage gerne mal wieder rein)

    Evtl. findet sich ja jemand anders..._()_

    Hallo auch aus Hamburg:sunny:...viel Freude hier im Forum.

    Und ja, als Mitglied im Buddha Haus e.v teile ich die Liebe und Begeisterung für die ehr. Ayya Khema

    natürlich sehr mit Euch...._()_

    ...Da gehört dann aber dein Einwand gegen das Zitat an Ayya Khema adressiert, die in ihrer erbaulichen Schrift über das Metta-Sutra sich bemühte, christliches und buddhistisches Gedankengut als ähnlich zu beschreiben, um eine Brücke zu bauen. Das ist ihr nicht so gut gelungen, weil sie sich eben nicht entsprechend tief in die andere Religion eingelassen hat...

    Nun, das lässt sich wohl mehr als bezweifeln.

    Also das ihr die Brücke nicht gelang, ist Deine persönliche Sichtweise. Am besten also Du sprichst dann auch von Dir.:rose:


    Ebenso das sie überhaupt diese unwichtigen Ansprüche in einem Buch/Dialog weiter hervor zu heben bewegt hat.


    Ihr gesamtes Leben im Verlauf (nach zu lesen) in verschiedenen Religionen, welche sie durchlebte, welche sie dazu kennenlernte noch tiefer als menschlich möglich überhaupt wiederzugeben ist sicher kein Anspruch gewesen von Ihr gewesen.


    Denn diese Bedürftigkeit benötigt keine Ayya Khema mehr....Weil sie eine lebende Brücke zwischen Religionen war....:heart:_()_

    - Buddha und Jesus im Dialog- (ehr. Ayya Khema)

    "Nicht so viel denken, mehr lieben"

    kann ich als Buch (aus dem Buddha-Haus-Shop.de) in diesem Zusammenhang sehr empfehlen....


    Nicht so viel denken, mehr lieben ist (so schrieb die ehr.A.K.) ein Zitat von HL.Teresea von Avilla, und es verweist uns auf die

    Liebe als Essenz der großen Weltreligionen.....:heart:_()_

    MN -35-

    „Angenommen, ehrwürdiger Herr, nicht weit von einem Dorf oder einer Stadt gäbe es einen Teich mit einem Krebs darin. Und dann ginge eine Gruppe von Jungen und Mädchen aus dem Dorf oder der Stadt heraus und zum Teich, und sie stiegen ins Wasser und zögen den Krebs aus dem Wasser und setzten ihn ans trockene Land. Und sobald der Krebs ein Bein ausstreckte, hieben sie es ab, zerbrächen es und zerschmetterten es mit Stöcken und Steinen, so daß der Krebs, dem alle Beine abgehauen, zerbrochen und zerschmettert wurden, nicht mehr in der Lage wäre, in den Teich zurückzukehren. Ebenso sind alle Verdrehungen, Windungen und Ausweichmanöver von Saccaka, dem Sohn des Nigaõñha vom Erhabenen abgehauen, zerbrochen und zerschmettert worden, und jetzt kann er sich dem Erhabenen zum Zwecke der Debatte nicht mehr nähern.“

    :heart:_()_

    Aha....Geht ja langsam voran...:star:

    Und nun zurück auf Start;

    WER hat das Gefühl und WER ordnet sich unter oder nicht?:heart:_()_

    Magst Du kurz näher erklären was Du mit "es" oder "man" in Deinem Textzeilen ausdrücken möchtest?

    Hab Dank:heart:_()_

    Beim Meditieren nicht.

    Vor dem Meditieren durch produzieren der (eigenen) persönlichen und heilsamen (Ohr-/) Sinne durch verschiedene gesungene Rezitationen

    zB …..Bud-....dham…..Dhar-...mam…...San-....gham

    auch manchmal mit Gitarre_()_

    Sherab bitte kein Linsenzählen.

    Der Geist erzeugt das Gefühl der Wut. Doch in der deutschen Umgangssprache sagt man halt "Ich", weil die meisten dies so realisieren.

    Eins der größten "deutschen Probleme"..:rofl:

    Vorangehen....Spielen ist doch toll...Ab jetzt jeden Beitrag hier ohne SELBST;)

    Hier wird als Praxis vorgeschlagen, sich ständig und im Bezug auf alles zu vergenwärtigen: "'Dies ist nicht mein, dies bin ich nicht dies ist nicht mein Selbst." Eben als Praxis, um für sich selbst den Selbst-Glauben zu zertrümmern.

    Weit kommt man damit in der "wirklichen Welt" jedoch nicht. Stell Dir vor Du überfährst ein Rotlicht, wirst von der Polizei angehalten um eine Busse zu bezahlen und erklärst:


    Das war nicht ich, das ist war nicht mein, das war nicht mein Selbst. :)

    Lieber Punk,

    in der wirklichen Welt stellen SICH diese Fragen dann nicht (mehr)....Versuch es gerne mal.;)

    vMeme?

    Spiral Dynamics | Don Beck | Chris Cowan | vMeme | Graves

    Zitat:

    ….Diese vMeme-Ebenen sind auf unterschiedliche Bedingungen der Existenz ausgerichtet; sie schließen nahezu alle Weltanschauungen, Kulturen und geistigen Strömungen bis in die Gegenwart mit ein. Neue Systeme sind durch Anpassung vorangegangener Ebenen entstanden und entwickeln sich dahingehend, Probleme, die durch die Individuen auf der vorangegangenen Ebene geschaffen wurden, zu lösen....

    Sudhana

    Beurteilen und über Andere hier Dritte,Herrn Zimmerling urteilen kommt der falschen Rede nach.


    Da Du nicht um Deine Meinung angesprochen wurdest entspricht Dein negatives Geschreibe dazu der Lästerung.Auch Bestandteil der falschen Rede.


    Der Hinweis der ‚Angeblichen Vorsicht‘ entspricht der trennenden Rede, ebenso als Bestandteil der falschen Rede.

    Bewusstsein geht anders!


    Der DL erklärte ähnlich;


    „Es gibt Menschen die haben das Bewusstsein und es gibt Menschen die müssen Interpretieren“♥️🙏

    Eine rituelle Zufluchtnahme ist ja eine schöne Sache und es ist sicherlich auch eine gute Handlung sich dabei zu entschließen ein Gelübde abzulegen dass man die fünf Silas einhält. Mich wundert nur eine Sache die ich in einem Video gehört habe. Ohne so ein Gelübde entsteht zB das Karma des Nicht-Tötens nur in dem Moment in dem man auch tatsächlich nicht tötet wenn man die Gelegenheit dazu hat. Wenn man hingegen das Gelübde abgelegt hat nicht zu töten hat man den karmischen Verdienst des Nicht-Tötens in jedem Moment.


    Ich persönlich finde das ziemlich seltsam, Karma hat ja mit Absicht zu tun. Wenn jedoch nie eine Absicht und eine Tat da ist entsteht nach dem Modell aber trotzdem unaufhörlich positiver Verdienst. Was sagt ihr denn dazu?

    So gibt das menschliche Leben ja nicht nur ‚mit Absicht‘ und ‚ohne Absicht‘.Das wohl Robotern vorbehalten☘️


    Situationen in denen wir ‚ohne Absicht‘ töten (zb Autobahn Fenster Fliegen usw) oder in denen wir aus Mitgefühl zb unsere Haustiere töten ( was schlecht ist, jedoch Mitgefühl gut ist) bilanzieren wir täglich in unseren Leben.


    Somit ist eine ‚dauerhafte‘ positive Karma Bilanzseite zu erreichen für uns Alle von sehr großer Wichtigkeit♥️🙏

    ...„Wenn man ohne Proviant ziellos durch die Wüste läuft, fällt man irgendwann Räubern in die Hände“...♥️🙏

    .....Kann man machen, ist aber umständlich und für mich eher eine Notlösung....

    Endlich....:like:


    Die Multi-Resume Funktion (Mehrfach Fenster) gibt es ja schon auf den Tabletts von/für Android bzw.

    mit der Version -Q- kommt ja wohl dann auch bald verpflichtend auf die Smartphones.


    Gut und leichter also dann für die ganz Faulen, also jene denen das im Moment zu umständlich ist

    das sie ihr Gerät nur nach "Industrie Voreinstellung" und nicht nach persönlicher Einsicht einstellen und gebrauchen wollen.:heart:

    _()_