Posts by SpektrumRot

    Es ist gerade viel zu warm um zu schreiben :erleichtert:.


    Ich bin mir nicht sicher ob ich ganz verstehe was Du Rigpa meinst.


    Aber erstmal leiden fast alle unter dem Problem und schließe mich da nicht aus, dass jeder denkt er wüsste was das beste für die Welt und andere ist.

    Dabei ist es eine totale Hybris, Milliarden Menschen, verschiedene Erfahrungen, Persönlichkeiten und dann die ganzen unterschiedlichen Wertvorstellungen und Kulturen…


    Aber bleiben wir mal im eigenen Umfeld.

    Wenn man wirklich jemanden helfen will und nicht einfach seine Denkweise anderen Menschen mitzuteilen.


    Dann sollte man sich von sich selbst befreien, bzw. sich bewusst sein, dass jemand anderes anderes denkt, anders konditioniert ist und es gibt manche die „biologisch“ empfindlicher sind usw.


    Aber meiner Meinung nach sollte man sich bewusst sein. Das die „Chemie“ manchmal einfach nicht stimmt.

    Da ist es besser nichts zusagen, auch wenn es gut gemeint ist.


    Aber das sind zwischenmenschliche Dinge, da könnte man endlos viele Beobachtungen beschreiben.


    Aber wenn Du wirklich jemanden helfen willst, die Methode jemanden mal ordentlich „wach zu rütteln“ führt oft zu Streit.


    Und oftmals ist es hilfreicher zuzuhören und versuchen zu verstehen, wieso der/die Gegenüber leidet.


    Und besonders bei sensible Menschen, braucht man Taktgefühl

    Monikadie4. auch wenn Du ganz offen mit deinem Leid umgehst, führ jüngere, auch wenn Du alles sagst, steckt eine versteckte Weisheit hinter deinen Worten, die ich verstehen will aber ob wohl, wegen des Alters und deine Erfahrung und meine nicht-Erfahrung nicht ganz fühlen kann. Ich versuche es.

    Du musst bitte verstehen, Du bist einer der wenigen Personen die Älter sind die ich ernst nehme, genauso wie mukti.

    Natürlich nehme ich andere Personen ernst, aber diese jung alt Weisheit ernstnehmen bist es Du und mukti


    Naja Du hast die Erfahrung wie es ist… also deine Worte haben sehr viel Gewischt für mich.


    Aber zurückgekommen ich wollte mich nicht verlieben, weil ich wusste dass es Leid bedeutetet, aber es passierte trotzdem

    Ich kann fasten und auf Sex verzichten. Ich könnte auch auf das Leben verzichten….Ob das Gesund ist? Auch wenn nach der Ringfinger Abstand zum Zeigefinger Theorie, habe ich einen hohen Testosteronspiegel. Bin ich nicht sehr Triebgesteuert.


    Auch wenn es ein 20er im Lotto ist, und ich weiß das die Vorstellung total naiv ist, wünschte ich mir immer eine Frau kennen zu lernen mit der ich gerne gemeinsam unsere Körper alt werden und „faulen“ können.


    Aber ich glaube viele Menschen wünschen sich sowas

    Igor07 Du scheinst sehr schlau zu sein und eine nüchterne Art zu haben wie man mit manchen Dingen umgeht.

    Ich wünsche mir das Du so schnell wie möglich Erleuchtung erlangst.


    Am Ende ist es vom Grundsatz her sehr simple, es ist eine Anhaftung, weltliches Glück welches vergeht und man sollte davon loslassen, es ist ja nicht nur bei Liebschaften so…


    Aber der Weg wie man mit seinen Gefühlen und sich selbst umgeht, da weiß ich einfach nicht ob harte Rationalität für jeden hilfreich ist.

    Man soll nicht gegen sich also seine Gefühle kämpfen und wie ich sagte man keinem Vorhalten, dass er es nicht will nur weil er Gefühle hat.

    Und vor allem wenn man anfängt ganz hart seine Bedürfnisse zu „unterdrücken“, in den meisten Fällen ist man nicht ehrlich mit sich selbst.

    außergewöhnlich die angebetete Person ist. Was sie so besonders für einen macht. Warum nicht? Ein paar bewusstere und gute Worte über diesen Menschen verlieren

    Da gibt es viele Ursachen, manchmal lernt man eine kennen die den äußeren Merkmalen entspricht, was man als Traumfrau definiert.

    Manchmal redet verbringt Zeit mit einer Person und versteht/glaubt man ist total auf einer Wellenlänge.


    Und in ganz seltenen Fällen, sieht man eine und es geht unter die Haut und kann sich überhaupt nicht erklären.


    Dann gibt es auch der Fall wie bei Affären, man schläft mit jemanden und dann irgendwann entsteht eine Bindung.

    Da ist keine Seelenwanderung, du bist dein Körper, dein Geist, dein Tun, dein Handeln usw….


    Nur in unserer Welt(Wahrnehmung) abgetrennt als Individuum.


    Stirbt man fällt diese Form weg genauso deine Abgetrenntheit und Vorstellungen von der Welt, dann kann man glücklich für kurze Zeit alles sein.


    Dann formt Du dich wieder als abgetrennte Person in unserer Welt(Wahrnehmung)

    Ich gebe mal meinen Senf dazu, habe keine Texte sondern nur Erfahrung und Vorstellungen.


    Es gibt dieses Rigpa, der Urgrund, dieses Feld, der Ton, diese Frequenz… ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll.

    Aber wo alles ohne Form in sich und in allem existiert. Keine Ahnung wie man das beschreiben soll. :shrug:


    Und unsere Welt(Wahrnehmung) fängt an an den Dingen und Personen Form, Körper und Abgetrenntheit zu geben.


    Und wenn man stirbt, das Gehirn, die Wahrnehmung und Vorstellungen sterben, ist man wieder sehr nahe an dieses Rigpa dran und ist wieder alles ohne Form.

    Aber irgendwann fängt man an sich wieder zu „formen“ Du bist dann schon der Sex deiner Eltern und du bist schon gleichzeitig die Eizelle und das Spermium, welches die Eizelle befeuchtet und es formt sich weiter und weiter bist Du wieder als neu abgetrennter Menschen existiert.

    Warum denkst du den das Verliebtsein und Liebe automatisch mit gebrochenem Herzen und Liebeskummer einhergeht? Klär doch diese Blockade und las die Blockade los.

    Danke für dein Interesse und Anmerkung, ich gehe mal davon aus, dass die Blockladen mit der Vorstellung von Chi verwandt sind?


    Erstmal möchte ich dazu sagen, ohne in einen Eso-Wahn geschoben zuwerden. Ich glaube das der Körper Geist eins ist und umgekehrt oder aus ein und der selben Sache bestehen, die Begriffsstreiterei ist mir unwichtig.

    Aber wenn man Blockladen im Geist hat erscheinen diese auch im Körper. Und das es durch Menschen gibt die es körperlich lockern können und es Geistig einen „Rückkopplungseffekt“ gibt und umgekehrt.


    Ich wollte mir immer mal einen Arzt aufsuchen der auf sowas spezialisiert ist, ist nur schwer weil ich nicht gerade nur einen Allgemeinmediziner der Paar Akupunkturkurse besucht hat, dies bezüglich vertraue…


    Ich bin mir auch sicher er würde endlos viele Blockladen finden die mein „CHI“ nicht fließen lassen können.


    Aber auf die ursprüngliche Frage, selbst wenn ich diese Blockade temporär zu lösen mag, es wird sich nichts ändern.

    Aber ich will nicht oder würde am liebsten ganz tief darein schauen warum es so ist.

    Mich würde interessieren ob die Worte des Buddha auch ihn SpektrumRot erreichen. Danach verlangte er doch so leidend. Oder hab ich da etwas missverstanden?

    Danke für dein Interesse. Ich musste darüber nachdenken.

    Ich weiß nicht ob ich das mit einem einfachen Ja oder Nein beantworten kann.


    Ich wusste bevor der Kummer entstanden ist, dass verliebt sein, eine starke Form von Anhaftung ist die sehr schmerzhaft sein kann.

    Das es eine Illusion ist der ich mich besser nicht hingebe.

    Trotzdem ist es passiert. Darüber zu lesen erinnert mich daran, dass es Anhaftung ist und schmerzhaft sein kann.


    Aber wie ich erwähnte dass ist das Problem, die Gefühle spielen da nicht so einfach mit.


    Und bei allen buddhistischen Lehren und ganz nüchtern sich daran zu erinnern wie es ist. Es ist leider nur ein Trostpflaster wenn man in der Situation steckt.


    Und ich muss mich an die Aussage von mukti und Monikadie4. erinnern, die leider auch sehr nüchtern ist, dass die Grenzen zur Befreiung sich langsam und mit viel Geduld sich verschieben, selbst wenn man alle Lehren auswendig kennen würde

    Mensch ich sollte auch lernen so nette Komplimente zu machen wie sie von Dir und einigen anderen Teilnehmern zu lesen sind. Das trägt viel bei zu einem friedlichen und wohlwollenden Diskussionsklima.

    Also, mein Kompliment für das freundliche Verhalten und natürlich auch für alle anderen Vorzüge.

    Komplimente haben nur eine Macht wenn sie wirklich ernst gemeint sind ;) und wenn man wirklich was in anderen sieht was einen berührt, dann kann es grenzenlos sein :) :heart:

    Ich kann dir nur raten, SpektrumRot, wenn du kein Interesse mehr an diesem Thread hast, bekannt zu geben dass du ihn auf die Ignorier-Liste setzt oder zumindest aus de abonierten Themen.

    Ich habe sehr viel Interesse an dem

    Thread weiter zu verfolgen. Aber es ist so Monikadie4. hat ihren Mann verloren und hat mir ihre Weisheit und Rat gegeben. Aber muss sich jetzt was anhören. Über Liebe und Vergänglichkeit.. und Sie selbst versteht was besser…


    Also wenn ich irgendjemanden weh tue das ich den Thread geöffnet habe, und die Macht habe den Thread zu schließen, dann bitte… dann schließe ich ihn, wenn es der Wunsch ist

    Ich bin dafür, diesen Thread zu schließen, SpektrumRot.

    Ohje, Monikadie4. ich habe soviel Respekt vor Dir, nicht wegen deinem Verlust, sondern auch wegen deinem

    Ton, wie Du Dinge ansprichst. Genauso habe ich hohen Respekt für mukti weil er so diszipliniert ist.


    Der Post dreht sich im Kreis, ich wollte mich ausheulen und lindernde Buddhistische Ratschläge erhalten.

    Die „Streiterei“ passen mir auch nicht.

    Aber ich hoffe, dass man vll versteht, dass man bei manchen einen Nerv getroffen hat.


    Sollen die Moderatoren darüber entscheiden, ob der Thread heilsam oder nicht ist und geschlossen werden sollte :)

    Lieber Igor07,


    Ich erwähnte ich möchte nicht streiten mit dir.


    Was ist der Buddhismus? Für mich die Realität der Dinge zu erkennen und Leid zu vermeiden.


    Ich mag erstens den Begriff der Leerheit nicht, weil in Wirklichkeit steckt alles in allem drin. Nur „Form“ ist eine Illusion.


    Und ich bin der Meinung, das vll was falsch verstanden wird (Gefühle unterdrücken)…


    Und wie ich erwähnt habe, ich hatte mich damit abgefunden keine Frau kennen zu lernen, also sowas wie die „Liebe des Lebens“ und wenn virtuell dann wäre ich schon lange bei Tinder oder so.

    Aber trotzdem verliebte ich mich.


    Und da kommt was anderes dazu, vll gibt es andere Menschen die einen buddhistischen Trost suchen, bei solchen Leid.

    Entschuldige Igor07 ich wollte dich nicht in irgendeiner Form beleidigen oder gegen dich hetzten.


    Ich habe meine Gefühlen zu sehr freien Lauf gelassen, ich bitte um Entschuldigung.

    Ich will nicht mit dir streiten oder an einen Streit mit dir beteiligen.


    Nur manchmal fühlt man sich „irritiert“.

    Wenn was sehr weh tut und man erfährt gerade das Leid, hilft es nicht immer ganz hart die rationale Seite aufzuzeigen.

    Wenn seine eigene Bedürfnisse und Triebe usw. mitspielen, bei dem was man weiß.

    Selbstverständlich wenn man seine Anhaftung, Wünsche, Bedürfnisse usw. abschalten könnte… dann wäre man wohl glücklich, weil es gibt nichts mehr was einen enttäuschten könnte.


    Aber besonders bei Igor07, habe ich das Gefühl, dass Du direkt deine Bedürfnisse mit harter Rationalität relativieren willst. Wenn es bei dir funktioniert, dann kannst Du dich wirklich glücklich schätzen.


    Aber man sollte verstehen, man „schwimmt“ gegen Milliarden Jahre Evolution, gegen sich selbst, all seine Wünsche und Bedürfnisse…


    Ich habe bei mir selbst gemerkt, dass „kämpfen“ gegen sich selbst nicht funktioniert und sehe auch eine sehr große Gefahr, dass manche Buddhisten anfangen anstatt zu „transzendieren“(ich habe gerade kein anderes Wort) anfangen ihre Bedürfnisse usw. zu unterdrücken.


    Und ich weiß nicht ob das gesund ist, oder wirklich zur Erleuchtung führt.

    Aber wenn ich doch mal persönlich von mir spreche, ich fand mich damit ab, keine Frau „des Lebens“ kennen zulernen, aber es passiert trotzdem das ich in ein schwarzes Loch geraten bin, wo Die Graviation der Gefühle so stark war, dass man nicht da raus kann.

    Es wurde mir jetzt von einem Forum Mitglied vorgehalten, nicht von Rigpa ich würde lügen und ein anderes Forummitglied meinte ich würde zuviel persönliche Ereignisse mitteilen… deswegen war ich etwas geschockt und halte mich besser zurück.

    Ich kenne auch nicht die ganzen buddhistischen Zitate auswendig.


    Es ist nur so wenn man unter Liebeskummer leidet, helfen viele „Verständnisse“ nicht, sie sind ein Trostpflaster. Auch wenn man sich bemüht nicht in so eine Venusfalle zu geraten, passiert es trotzdem. Dann helfen die ganzen Verständnisse über die Natur der Dinge nicht wirklich.

    Die grosse Hoffnungslosigkeit unserer Generation, die den baldigen und kompletten Weltuntergang erwartet, habe ich zum Glück noch nicht so.

    Weltuntergangsstimmung habe ich nicht, aber ich habe die Befürchtung, dass trotz allen technologischen Fortschrittes, wir uns „menschlich“ „sozial“ wieder zurück entwickeln, dass wir da sind wie es vor 100 Jahren war.


    Vll gibt es etwas Variation in den Akteuren, aber dass System Modell bleibt gleich.

    Leider habe ich nicht viel von einer Kämpfernatur. Dinge die da sind kann ich nicht ignorieren und werde dadurch mit gezogen.


    Ich kann nicht unbedingt sagen, dass ich dadurch reife. Aber ich versuche als seelische „Schmerztablette“ mir vorzuhalten, dass das Leid nicht real ist.


    Ob es Triebe sind oder nicht, in meiner Naivität gestehe ich der Liebe einen besonderen Stellenwert zu…. Auch wenn es Anhaftung ist…


    Der Schmerz wenn es unerwidert wird ist, das Problem.


    Und wenn man es Schaft diese Vorstellung, was ich nicht unbedingt als Triebe bezeichnenden würde zu „versiegeln“ ist ja schön.

    aber beim verliebten sein geht es ja nicht um rudimentäre Triebe wie Sex oderso. Sondern man….

    Auch wenn die Natur so ein Programm fährt, es gibt doch noch mehr…


    Aber am Ende kann man das alles als Anhaftung bewerteten wie alles im Leben.


    Dann kommt der nächste Punkt, wie geht man damit um, wie nuk sagte unterdrücken ist kein guter Weg.


    Aus Erinnerung sagte ein Mönch man sollte seine Triebe und Bedürfnisse wie eine Mutter in den Arm nehmen und versuchen zu trösten.

    Aber wie gesagt ich bin kein Kämpfer, akzeptieren, verstehen, verarbeiten…

    Igor07 entschuldige ich bin mal so direkt wie Du :)


    Was das alles mit dem Buddhismus zutun hat. Alles vll hast Du es geschafft manche Dinge „hinter“ Dir zu lassen.

    Aber jeder hat was wovon man nicht einfach loslassen kann.


    Auch wenn es keinen Unterschied macht, Du sprichst von Trieben, es ist jetzt Definitionssache was man als Triebe bezeichnet. Aber mir geht es nicht darum das sexuelle Bedürfnisse gestillt werden. Ich wünschte mir das ich nicht verliebt bin oder eine andere Frau Liebe im Sinne von Mann und Frau.

    Natürlich mit körperlicher Nähe aber nicht unbedingt wie ein „Tier“ seinen Trieben nach gehen. Dafür braucht man keine Liebe sondern nur Datingplattformen oder sowas.


    Ich weiß ja nicht wie weit Du bist von allem losgelassen zu haben. Aber dass eine Form von Halt die viele Menschen u. a. auch ich gerne im Leben hätten.


    Und ich glaube das es viel schlimmere Formen von Anhaftungen gibt

    Wie erwähnt ist das Thema vom Kurs ab gekommen.


    Ich kann meiner Beobachtung nach nicht unbedingt sagen, älter werden bedeutet weiser werden.


    Es ist veraltete Neurowissenschaft, aber ca. ab 50 lässt die kognitive Fähigkeit nach, aber die intuitive „Weisheit“ soll stärker werden.


    Manche werden weiser andere werden psychopathischer…


    Ich glaube das manche Menschen von Natur aus weise sind, aber das Leben denen es verbaut hat ihre wahre Natur kennen zulernen.

    Egal ob alt oder jung oder Mann oder Frau, manche sind „gut“ andere sind „egoistisch“


    Manchmal ändern sich Menschen, manchmal kommt die wahre Natur erst später raus

    Erinnert mich an das Buch, „Also sprach GOLEM“


    Nur das der Supercomputer nicht so nett war. Und viel tiefere Einsichten hatte.


    Aber wer weiß schon was die Zukunft bringt, vll haben wir auch irgendwann ein herablassenden GOLEM

    Du kannst Träume haben! Was für eine gequirlte Scheiße.

    Erkläre bitte weiter.

    Ich bin nicht 80 Jahre alt.

    Ich kann nur erahnen, das wenn man 60 oder 70 wird, sich vll Gedanken macht das die Träume die man hatte sich nicht erfüllt haben und dann denkt gequirlte Scheiße?