Posts from verrückter-narr in thread „Wer kennt Monroe Coulombe alias Shi Heng Zong vom Shaolin Tempel Europe“

    Von Shi Heng Yi heißt es,dass er 1983 in Kaiserslautern geboren ist und ab dem Alter von 4 bei Großmeister Chang Kwang Chun lernte. Markus B sagt aber, dass er von Dow ausgebildet wurde.

    Großmeister Dow´s chinesischer Meistername lautet Chang Kwan Chun. Es sind also ein und die selbe Person. Laut der Webseite besass er folgende Grade: 10. GradPraying Mantis Kung Fu. 7. Grad Shaolin Temple Boxing. 7. Grad Shaolin Kempo. 5. Grad Green Dragon Kung Fu

    https://kwonkido.de/LehrerFreunde#sifu_f_dow
    https://www.kakuze.com/html/das_sind_wir.html


    Großmeister S. L. Martin war ein Schüler von Großmeister Wen Hsueh Hung, der in Taiwan lebte und folgende Stile lernte und unterrichtete:

    In addition to his father, he studied with Wu, Chiang-Lao (Southern Monkey Boxing), Kao, Fang-Hsien (Shaolin), Cheng, Man-Ching (Yang Tai Chi Chuan), Chang, I-Te (Internal White Crane) and Okinawan and Japanese Judo and Karate Masters. He also shared time in his study of Fukien White Crane with Master Lio, In-Shan of Taiwan. His knowledge of Japanese arts is also extensive due to living in Taiwan during the Japanese occupation of the island.

    memorial


    Danach können die Behauptungen stimmen, dass sie Shaolin Kung Fu lernten und dort auch Meistergrade erhielten, nur eben nicht das Shaolin Kung Fu des chinesischen Shaolin Klosters bzw. der dortigen trainingsanlagen, sondern das Shaolin Temple Boxing und Shaolin Kempo von ihrem Meister Dow aka Chang Kwan Chun. Und wenn sie behaupten, dass sie Mönche und Meister des Shaolin Kloster und Ordens sind, denn eben nicht des chinesischen Shaolin Klosters, sondern des Shaolin Tempel e.V. und Buddhistischer Orden von Shaolin e.V., die dort vor Ort gegründet wurden.
    Generell ist es innerhalb der Kampfsportszene auch leider üblich, dass sich einige Personen mit hohen Meistergraden und Titeln schmücken und sich dann selber Grossmeister nennen oder sie sich untereinander solche Titel gegenseitig verleihen. Dies ist vielleicht im Buddhismus noch nicht so stark verbreitet und üblich, wobei es aber auch z.B. im Zen doch auch häufiger vorkommt und es dort eine gewisse Häufigkeit von Roshi oder anderen Titeln gibt, als es früher in Japan üblich wahr.


    In diesem Podcast Julian Jacobi | "Der deutsche Bruce Lee", Spiegel TV, Kung Fu, Shaolin, Kloster, China uvm.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    spricht Julian Jacobi auch über seine Zeit in dem Kloster und wie es überhaupt zu den Filmaufnahmen und Fernsehbeiträgen gekommen ist. Danach war die Vermarktung als deutscher Bruce Lee im Shaolin Kloster auch wohl eher eine Idee der Spiegel-Redakteure, als von ihm oder vom Kloster und viele der Szenen dort wurden wohl extra so gedreht bzw. mehrfach, so dass der gewünschte Eindruck entstand. Dieses Verhalten ist bei Fernsehproduktionen wohl auch eher üblich und dient. Für den Besuch des Klosters bzw. der Trainingsanlage in China hat er aber die Redaktion kontaktiert, da er für den Flug und Besuch nicht die notwendigen finanziellen Mittel hatte und sie ihm im Tausch gegen die Filmaufnahmen die Reise bezahlten.

    Durch Recherche bin ich auf eine alte Webseite http://www.shaolin-orden.de/ gestossen, wo es mehr Infos zu der Person gab. Danach hat er sich schon mit Kampfkunst beschäftigt und wurde auch von Shi Yan Hai, dem Neffen des Abtes von Shaolin, seinen Ordensnamen Shi Heng Zong verliehen.

    Shifu Shi Heng Zong Dharmarad


    und Nach dieser alten Webseite wurde das Training damals auch von Meister Shi Yan Xiu geleitet, der heute in UK lebt. http://www.shaolinxiu.com/shifu-shi-yan-xiu-uk

    Herausgefunden habe ich auch, dass es verschiedene Organisationen gibt. Der Shaolin Temple Europe GmbH, Otterberg besteht z.B. erst seit 07.07.2011 und alleiniger Geschäftsführer ist Tien Sy Vuong aka Li Xin Hu aka Shi Heng Yi, der heute auch die Interessierten dort ausbildet. https://www.northdata.de/?id=10562854
    Dann gibt es aber auch noch den "Buddhistischer Orden von Shaolin e.V." unter der selben Anschrift. Der Verein ist laut digitalem Register seit 17.01.2008 beim Amtsgericht Kaiserslautern unter VR 30126 eingetragen. https://www.handelsregister.de/. 1. Vorsitzender ist wohl noch Monroe Coulombe.
    Dann gibt es aber noch den Verein "Shaolin Tempel e.V.", auch unter der Anschrift, und ist laut Register seit 04.07.1997 beim Amtsgericht Kaiserslautern unter VR 2144 eingetragen. Wer dort der Vorsitzende ist, kann ich nicht sagen, auch nicht wem das Grundstück Weinbrunnerhof 4-6, 67697 Otterberg gehört.Dann gibt es auch noch Shaolin Kulturzentrum Kaiserslautern https://www.shaolintempel-kaiserslautern.com/ der von dem Verein "Gesundheitssport und fernöstliche Bewegungslehre e.V." vertreten durch Tanja Huck rechtlich geleitet wird. In Kaiserslautern ist der Verein seit 25.06.2020 eingetragen, davor hiess der Verein allerdings "Kampfkunst Huck e.V." und war in Wiesbaden ansässig.
    Der selbe Verein taucht auch im Impressum von der Webseite des Vereins"Kung Fu Akademie Shaolin Kaiserslautern e.V." https://www.selbstverteidigung-kaiserslautern.de/ und auch von der Webseite von Kampfkunst Huck https://kampfkunst-huck.de/ auf. Keine Ahnung wie dies alles zusammenpasst.
    Durch Videos von Gui Do aka Guido Keller vom Angkor Verlag ttps://www.youtube.com/@guido3771, https://angkorverlag.blogspot.com/ habe ich herausgefunden, dass Shi Heng Yi wohl eine Beziehung mit der Köchin des Tempels namens Veronika Lundova hatte bzw. hat, wie Fotos auf ihrem Facebook Profil belegen
    https://www.facebook.com/photo…73418.-2207520000.&type=3 und https://www.facebook.com/photo…0000206373418.-2207520000.

    trans.gif
    Meister Shi Heng Zong wurde 1966 in Kaiserslautern geboren.

    Der Sitaigung beschäftigte sich bereits viele Jahre mit asiatischen Philosophien, chinesischer Geschichte und Kultur, als er im Jahre 1993 zu den Kampfkünsten kam.

    Durch den heutigen ersten Zeremonienmeister des Shaolin Tempel in Kaiserslautern und damals bereits Schwertmeister Sibak Rihlmann wurde der Sitaigung mit Großmeister Chang Kwan Chun und dem Kung Fu bekannt gemacht.

    Über Jahre hinweg trainierte Shi Heng Zong täglich die Kampfkünste, vor allem Kung Fu und Kendo (Schwertkampf) und wurde dann schließlich selbst im Jahr 1996 Lehrer für Selbstverteidigung.

    Unter anderem auf sein Betreiben hin wurde seit 1995 an der Gründung des Shaolin Tempel gearbeitet und dieser 1997 ins Leben gerufen. Von der Gründungsversammlung wurde er als Präsident des Shaolin Tempels auf Lebenszeit ernannt und hat seit dieser Zeit das Erbamt inne.

    Zu Beginn des Jahres 2003 entschloss sich der Sitaigung, als Mönch in den Buddhistischen Orden von Shaolin einzutreten.

    Am 29.03.2003 bekam der Sitaigung von Shi Yan Hai, dem Neffen des Abtes von Shaolin, seinen Ordensnamen Shi Heng Zong verliehen und gehört seit diesem Zeitpunkt zur 35. Generation von Shaolin.
    trans.gif

    Der Shaolin Tempel Europe und Monroe Coulombe waren früher ab 2006 schon mehrmals Thema hier bei Buddhaland und in den Medien und steht seitdem in der Kritik. In der Frühzeit der Tempelgründung gab es auch Verbindungen zu Rainer Deyhle https://shaolin-rainer.de/vita/,

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    der u.a. früher mal die "Buddhistische Partei Deutschland" https://stadtbranche.de/w-budd…che-partei-deutschland.de gründete, die aber nur kurze Zeit bestand. Einige Infos zu den Konflikt ab 2006/2008 um den Namen Shaolin Tempel findet sich auch noch im Web und bei einigen Zeitungsberichten. Bis zum Jahr 2006 war Monroe Coulombe aber auch schon als Vertreter des Shaolin Tempels aktiv und wurde auch von chinesischen Vertretern des Shaolin Tempels China akzeptiert. Danach gab es wohl einen Führungswechsel, finanzielle Fehlinvestionen und die Unstimmigkeiten nahmen ihren Lauf. Über die Anfangszeit des Shaolin in Deutschland findet man einige Infos in diesem Beitrag
    https://archiv.ub.uni-heidelbe…haolintempel_TB012008.pdf
    https://taz.de/Ein-Shaolin-Tem…er-Rainer-Deyhle/!668806/
    In diesem Interview-Video nimmt Shi Heng Yi, der Deutsch-Vietnamesische "Chefausbilder" des Tempels Stellung zu der Kritik und Geschichte (ab 1:10:00)
    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.