Posts from Pause in thread „"Schwierige Menschen"....“

    Du hast ein unglaubliches Potential in dir.

    Wenn du dir die buddhistische Praxis zu Herzen nimmst, dann kannst Du nicht nur das Leiden in dir transformieren, sondern das Leiden von vielen anderen Wesen.


    Ich rede da aus eigener Erfahrung.

    Die Praxis hat mir nicht nur fragen beantwortet, die ich mir vorher gar nicht vorstellen konnte, sondern hat diese endlosen Fragen durch die stille Liebe im Herzen beantwortet und verstummen lassen.


    Gib nicht auf !


    Alles gute für dich!


    Martin

    Ich kenne inzwischen keine schwierigen Menschen mehr. Die Menschen leiden .


    Und dadurch entsteht Hilflosigkeit,Angst und Wut.


    Und wenn sie etwas gefunden haben, was ihnen temporäre Linderung verschafft (zb der Glaube an Gott oder der Glaube an ein Selbst, was sich eigentlich gegenseitig bedingt), dann werden durch andere Sichtweisen , Zweifel in ihnen entstehen. Und alte Wunden werden wieder geöffnet.


    Darum melden Sie sich zum Beispiel aus foren ab, oder lassen sich rauswerfen , nur um später wieder in einer neuen Existenz zurückzukehren ,um ihren Krieg gegen die ungläubigen weiterzuführen .


    Die buddhistische Lehre ist in Wirklichkeit gar nicht so kompliziert, aber wir sind zu schwach. Unsere Verletzungen sind manchmal zu schwer.


    Wenn man sich nun seine eigene Lehre zusammenbaut, führt dies wieder zurück zum Leiden.

    Das ist ungefähr so, wie wenn man massive Kopfschmerzen hat, und die Medizin mit einem Liter Schnaps einnimmt.

    Temporär verschwindet der Schmerz , weil man sich betäubt, aber dann kommt die Übelkeit und vieles mehr.

    Und am nächsten Tag geht es einem noch schlechter.


    Aber das Ego lässt es nicht zu, dass man seine Sichtweisen überdenkt und aufgibt, und es ist viel leichter die anderen zu attackieren.


    Was können wir tun wenn wir auf solche Menschen treffen?

    Mitgefühl entwickeln und das vorleben, was wir in der Welt sehen wollen.


    Ich habe meine Mutter mal vor vielen Jahren mit Büchern aus der thailändischen Waldtradition eingedeckt, weil ich ihr helfen wollte.

    Sie hat alle Bücher gelesen aber trotzdem hat es ihr nicht geholfen.


    Erst als sie den Wandel in mir gesehen hatte, hat sie mit der Meditation begonnen.

    Und inzwischen hat sie viele ihrer Wunden heilen können.

    Nicht alle Menschen (buddhisten) kommen mit den gleichen Fähigkeiten/ Möglichkeiten in dieses Leben.


    Die eine schafft den Stromeintritt, während vielleicht der andere nicht einmal Samadhi zusammen bringt.


    In dem wir uns befreien und heilen, befreien und heilen wir viele andere Wesen.


    Mögen wir alle Frieden finden!


    Martin