Posts from mukti in thread „"Schwierige Menschen"....“

    Sehe ich einen aggressiven, streitsüchtigen Menschen zB in der U- Bahn oder mir auf der Straße entgegen kommen, bin ich es dann immer auch selbst ?

    Selbst, wenn du gerade auch in so einer Stimmung wärst (und diese "ausstrahlst"), es gibt m.E. auch noch so etwas wie Zufall...

    mukti hat in irgendeinem Thread mal geschildert, wie er - nachts allein - mehreren aggressiven Männern begegnete und in dieser gefährlichen Lage beschloss, den "Anführer" mit einer Haltung von tiefem Mitgefühl und Frieden anzusehen. Tatsächlich wurde ihm kein Haar gekrümmt.... :erleichtert:

    (Vielleicht kann ER dir noch mehr dazu sagen?)

    Schön daran erinnert zu werden, leider ist mir diese wünschenswerte Haltung bis heute nicht gerade ununterbrochen gegenwärtig.

    Bei der Begegnung damals hatte ich irgendwie diesen klaren Geisteszustand, da standen diese sehr aggressiven Männer auf dem Gehsteig und ich bin ohne Zögern auf sie zugegangen. Es war finster, weit und breit sonst niemand zu sehen. Der stramme "Anführer" vertrat mir mit offensichtlicher Gewaltbereitschaft den Weg und ich habe ihn mit aller Liebe angesehen die ich aufbringen konnte, möglichst durch seinen momentanen Geisteszustand hindurch, um ihn im Innersten zu erreichen. Dabei habe ich mich ihm vollkommen ausgeliefert, schutzlos, ohne Gegenwehr und ohne Angst. Da bezwang er sich, trat mit grimmigem Gesichtsausdruck zur Seite und alle ließen mich weitergehen. Dabei und auch noch in meiner Hörweite ist kein Wort gefallen, ich hatte mein Schritttempo nicht verändert und mich nachher nicht umgesehen.


    Was soll man sagen, ich war erstaunt dass es eine solche Wirkung haben kann wenn man versucht sein Ego mal für einen Moment weitgehend aufzugeben um sich vom Vertrauen in die innere Einigkeit der Wesen tragen zu lassen, die hinter der Verblendung liegt.


    Mensch klingt das schon wieder theatralisch, aber ich weiß nicht wie ich's besser treffen könnte.