Sakkaya

  • Zitat

    'Seinsgruppe', meist mit Persönlichkeit übersetzt, wird in den Kommentaren erklärt als sat + kaya die 'seiende Gruppe'.

    pk sakkaya

    Zitat

    'Seinsgruppe',


    meist mit Persönlichkeit übersetzt, wird in den Kommentaren erklärt als sat + kaya die 'seiende Gruppe'.

    Nach den Suttentexten (z.B. M. 44) werden so die 5 Daseinsgruppen (khandha) bezeichnet:

    »Die 5 Anhaftungsgruppen (khandha), Bruder Visakha, wurden vom Erhabenen als die 'Seinsgruppe' bezeichnet, nämlich die Anhaftungsgruppen: Körperlichkeit, Gefühl, Wahrnehmung, Geistesformationen, Bewußtsein.«

    Hiernach erscheint mir die Übersetzung 'Persönlichkeit' nicht ganz einwandfrei. -

    pk sakkaya


    Persönlichkeitsglaube

    Zitat

    'Persönlichkeitsglaube' (sakkāya-ditthi), ist die erste der zehn Fesseln (samyojana). Davon völlig befreit ist nur wer den Stromeintritt erreicht hat (s. ariya-puggala).


    Es gibt 20 verschiedene dieser (Ich-) Spekulationen die durch anfügen von 4 Typen dieses Glaubens an jede der 5 Daseinsgruppen (khandha) erreicht werden:


    der Glaube identisch zu sein mit Körperlichkeit, Gefühl, Wahrnehmung, Geistesformationen oder Bewußtsein (1-5); in ihnen enthalten zu sein (6-10); unabhängig von ihnen zu sein (11-15); der Eigner oder Besitzter von ihnen zu sein (16-20), sh. M. 44; S.22.1

    Anm.: leichte Änderung.

    pk sakkaya-ditthi


    Siehe auch atta