Suchergebnisse

Search results 1-20 of 67.

  • Er lehrte das kein Selbst auffindbar ist.
  • (Quote from accinca)Es wird gesagt..".da kann man kein Selbst finden, dort kann man kein Selbst finden...in keinem Ding kann man ein selbst finden...." und das kann auch nachvollzogen werden. Allein dadurch das etwas wahrgenommen wird, entsteht schon eine Beziehung zw. Wahrnehmer und Wahrgenommenen...alles was wahrgenommen wird, existiert also schon allein dadurch nur bedingt, dass es wahrgenommen wird. Deshalb kann kein Selbst aufgefunden werden. Das überhaupt kein Selbst existiert, ist aber d…
  • (Quote from accinca)Der befreite Geist, ist frei von Ansichten... Selbst, Nichtselbst, Selbst und Nichtselbst zu gleich, Selbst und Nichtselbst zu gleich nicht.....das sind alles Ansichten und die sind immer Teil der Welt. Von der Welt kann man aber sagen, dass dort kein Selbst aufgefunden werden kann.
  • (Quote from mkha')Das ist halt sprachlich seltsam.... abhängiges Selbst... Das ist so wie : abhängige Unabhängigkeit...
  • (Quote from accinca)das ist eben eine Ansicht, dass kein Selbst vorhanden ist...aber das kannst du oder irgendwer unmöglich wissen...nur weil ein selbst unmöglich aufzufinden ist, ( unmöglich, den sobald etwas wahrgenommen wird, besteht es ja nicht unabhängig ) heißt das nicht, das da absolut kein Selbst sein kann. Auch Buddha behauptet das nicht...er zeigt nur auf, wo bzw. das kein Selbst aufzufinden ist. Buddha lehrte keine Dogmen. Keine absoluten Wahrheiten.
  • (Quote from mkha')Der Klammer stimme ich zu... Hab ja auch meine Ansichten dazu geschrieben. Ich denke aber nicht, dass die Klammer bedeutet, dass es kein unabhängiges Selbst gibt....und dafür aber ein abhängiges Selbst schon.... das wären ja auch bloß wieder fesselnde Ansichten. Das ist halt kompliziert...wenns so einfach wäre, dann wären wir ja schon alle befreit.
  • (Quote from accinca)Mir fallen nur Stellen ein, wo gesagt wird...da gibt es kein selbst und hier nicht....in den Dingen nicht. Aber keine wo gesagt wird es gibt absolut kein Selbst. D.h. nicht dass Buddha deshalb gedacht hätte....Es könnte ja ein selbst geben....das wäre ja ein dünkel.... Es heißt einfach.... Das in dem was wahrgenommen wird, kein selbst aufzufinden ist..... Alles andere kümmert da nicht...
  • (Quote from Old Man Pamokkha)Da steht auch nur das alle Dinge ohne Selbst sind...jedoch wird nicht behauptet dass es überhaupt kein Selbst gibt.
  • (Quote from Old Man Pamokkha)Wo Dinge wahrgenommen werden, bzw. Dinge sind, kann es kein Selbst geben. Allein schon dadurch, dass im Moment der Wahrnehmung eine Beziehung zw. dem Wahrnehmer und dem wahrgenommenen " Ding" besteht, kann da nichts unabhängiges aufgefunden werden. Ob es außerhalb der dinglichen Wahrnehmung jedoch ein Selbst gibt oder nicht, kann nicht erfahren werden...die Behauptung, dass es absolut kein Selbst gibt, oder dass es eins gibt, ist pure Spekulation. Buddha hat sich mi…
  • (Quote from accinca)Die Frage ob es außerhalb der dinglichen Wahrnehmung ein Selbst gibt, oder ob es kein Selbst gibt, stellt sich für mich gar nicht. Buddha hat weder das eine noch das andere behauptet...Deswegen sagte ich, dass ein Selbst nicht aufgefunden werden kann... Wenn nun aber jemand behauptest da sei nichts, kein Selbst... da wäre Nichtselbst..oder auch wenn jemand behauptet, dass da ein Selbst sei .... So als sei das die absolute Wahrheit... Dann zeugt das für mich von einem großen …
  • (Quote from accinca)und es gibt eben Menschen die ein Nichtselbst haben wollen selbst wenn es nur ein unerkanntes Konstrukt ist das für ewig eine unerkannte Möglichkeit bleiben soll.
  • (Quote from accinca)aber das kann doch erkannt werden...Das was in einem Moment wahrgenommen wird, wird wenn achtsame Betrachtung, als bedingt entstanden erkannt werden. Als vergänglich eben weil es bedingt entstanden ist usw...Immer wieder und permanent sollte man das aber auch prüfen, jedes " Ding" welches in den Wahrnehmungskreis tritt.... und man sollte nicht einfach dogmatisch glauben, dass es nirgends ein Selbst gibt. Das wäre doch sonst ein Dünkel.
  • (Quote from accinca)Bei allem Wahrnehmbaren ist kein selbst aufzufinden. Ein Selbst könnte man nicht wahrnehmen, denn wenn man es wahrnehmen könnte, dann kann es kein Selbst sein. Deshalb kann nirgends ein Selbst aufgefunden werden. So etwas ist einfach nicht zu finden. Dennoch kann ich daraus unmöglich schließen, dass es deshalb absolut kein Selbst gibt.... Es geht mich auch absolut nichts an....Denn alles was mich etwas angehen kann, kann kein Selbst sein...denn sobald mich etwas etwas angeht…
  • (Quote from accinca)Ich versuche meinen Geist offen zu lassen, statt ihn durch Ansichten zu begrenzen.
  • (Quote from Old Man Pamokkha)Ich weiß nicht ob ich diese Gedanken noch ausführlicher erklären kann. Ich habe es ja schon versucht. Einige scheinen zu verstehen was ich meine...andere nicht..und wiederum einige wollen es vlt. auch gar nicht verstehen. Diese Gedanken sind in Abhängigkeit zur Lehre entstanden. Es wurde behauptet " Es gibt kein Selbst" daraufhin habe ich geantwortet " Buddha hat gelehrt es ist kein Selbst aufzufinden" . Denn in der Lehre wird gesagt wo genau kein Selbst zu finden i…
  • (Quote from accinca)??? Zitat Hätte ich, Anando, auf die Frage des Pilgers Vacchagatto, ob es ein Selbst gibt, geantwortet: ‚Es gibt ein Selbst.‘ so wäre ich den Asketen und Brahmanen gefolgt, die Ewigkeit behaupten. Hätte ich aber, Anando, auf die Frage des Pilgers Vacchagotto, ob es kein Selbst gibt, geantwortet: ‚Es gibt kein Selbst.‘ dann wäre ich den Asketen und Brahmanen gefolgt, die Vernichtung behaupten Da steht das der Frager die Antwort, egal welche der Erhabene gegeben hätte, nicht v…
  • (Quote from accinca)Hätte Popette.... Nicht ich verdrehe die Worte so wie ich sie gerne hätte. Du scheinst zu denken, wenn da kein schwarz ist, dann muss es weiß sein und wenn jemand sagt beides wäre nicht...dann behauptest du er würde an ein grau denken. Das mag die logische Konsequenz für jemanden sein, der seine eigene Wahrnehmungsmöglichkeiten als grenzenlos betrachtet. Ich ziehe die Möglichkeit in betracht, dass sie begrenzt ist. Und behaupte weder Ewigkeit noch Vernichtung, noch Ewigkeit …
  • (Quote from Doris)So spielt es keine Rolle für die Praxis. Ein Rolle spielt es aber da wo absolute Wahrheiten gesehen werden. Da steckt die Ursache für das Leiden, welches sich u.a. als Intoleranz zeigen kann, welche wiederum zu Unterdrückung führen kann usw.... Und deshalb finden sich solche Aussagen in einem absoluten Sinne nicht in der Lehre....sondern die Aussagen die dort getätigt werden, beziehen sich immer auf etwas erfahrbares .. Zu fragen den dieser Bezug fehlt, schweigt Buddha.
  • (Quote from accinca)ja..... so hat er es gelehrt. (Quote from accinca)Wo ?
  • (Quote from accinca)aha... schwarz weiß denken hat er deiner Meinung also gelehrt... Das erklärt einiges.