Suchergebnisse

Search results 1-6 of 6.

  • (Quote from Arthur1788)Wenn man wie der Buddha ein kammavāda (Lehrer des Kamma) ist der in einem kammabhava lebt , ist das aber auch nicht all zu verwunderlich.
  • (Quote from Monikadie4.)So wie ich das verstanden habe bleibt bis zu Stromeintritt wohl jeder "offen" ob er das jetzt weiß oder nicht.
  • (Quote from Arthur1788)Das sehe ich aber anders. Bei den Mönchen wollte er dem entgegenwirken das sie sich nicht mit einer bequemen Wiedergeburt zufrieden gaben. Aber nicht so bei den Laien und erst recht nicht bei "normalen" Leuten wie es z.B. die Kālāmer waren. Weniger Leiden ist immerhin weniger Leiden und viele gingen eben einen langsameren Weg und manche bleiben auch stehen. So verschieden ist das eben.
  • (Quote from Old Man Pamokkha)Das hätte dann wohl auch wenig Zweck gehabt. Das Verständnis wäre nicht ausreichend gewesen. Wie ich immer sage: ohne Kamma, Samsaro und Wiedergeburt macht die Lehre von der Befreiung vom Leiden keinen Sinn.
  • (Quote from Arthur1788)Ich glaube das hier der Punkt ist um den es eigentlich geht. Dieser Satz geht von einer bestimmten Vorstellung von Wiedergeburt aus und einer bestimmten Vorstellung von einem Selbst. Beide Vorstellungen sind falsch und daraus ergibt sich der Widerspruch. Es gibt nach der Lehre keine Wiedergeburt eines Selbst denn ein Selbst ist ja gar nicht vorhanden. Also gibt es auch keine solche Art von Wiedergeburt. In sofern liegen wir gar nicht auseinander sondern stimmen überein. W…
  • (Quote from Arthur1788)Klar das dies nur so genannt wird aber gar nicht wirklich ein Ich und Eigen ist. In wieweit sich diese dukkhakkhandhas jeweils ändern oder besser sagen wir wie unterschiedlich sie jeweils erscheinen kann verschieden sein. Wenn z.B jetzt ein bestimmtest Gefühl (einer der Khandhas) entsteht und ein neues Gefühl mit fast gleicher Intensität und Qualität entsteht können wir das ja nicht unterscheiden und glauben das Gefühle eine gewisse Stabilität haben. Und so mir den andere…