Suchergebnisse

Search results 1-9 of 9.

  • Mir erscheint Nils mit seinem Orakel wie ein Sokratesgegenstück ein und derselben Münze als unwissendes Kind im weisen Lehrer. Er ist Kind in sich als Lehrer wie Sokrates es war. Nur war Sokrates für die Erde und Nils ist für den Himmel.
  • Danke Nils für Deine Orakel. Du schreibst nach denken-denken und triffst für uns und Dich die Mitte, Du bist weise, ohne eingebildet zu wirken.Du schreibst nach denken-fühlen und gehst für uns im Kreise, Du bist lieb, ohne auffallend zu wirken.Du schreibst nach fühlen-wahrnehmen und lebst für Dich im Zentrum, Du bist wach, ohne bedrohlich zu wirken. Werde was Du bist, lieber Nils. Ich freue mich Dich hier im Forum als Nachbarn zu haben. Herzlichen Grußgbg
  • (Quote from Nils) Hallo Nils, Der Dalai Lama spricht von Glück und Leid. Der äußere Weg des Glücks ist für mich, mich rebellisch, aufwachend wider den ersten Sonnenstrahl der mein offenes Auge berührt zu freuen, was der Tag auch bringen mag, angepasst der Welt mit ihren Regeln dankbar sein für das was sie hervorbringt und für das an dem ich mich festhalten kann und dann natürlich glücklich zu sein am Ende des Tages über die Hingabe der Sonne an die Erde. Was mir innerlich hilft ist im inneren E…
  • (Quote from Spacy) Drei Welten drei Probleme? Eine vulgäre Geistwelt. Eine graue Körperwelt. Eine flippige Psychowelt. Wie sollte man in diesen Welten leben? Wohl mit Gelassenheit, Genügsamkeit. Aufgeschlossenheit. Wäre das nicht ein gutes Konzept für alle drei inneren Welten. Ich übe noch. Danke Spacy.
  • (Quote from Spacy) Ich bin Melancholiker!
  • (Quote from Spacy) Es wird sich für uns sicher lohnen. Wir sind doch Brüder im Geiste. Ein gemeinsames Om dazu verlautet und wir sind wieder ein Herz und eine Seele. Im ernst: Fühl Dich frei, Spacy zu tun wie Dir beliebt. Mir machst Du es recht, wenn Du es Dir recht machst. Ich hab ein dickes Fell wie ein Polarbär.
  • Hallo Nils, Welche Rolle nimmt in Deiner Wahrnehmung die Dualität Glück/Leid und Vergnügen/Angst ein?Ist diese Dualität im Nirwana nicht aufgehoben? Ich stelle mir den Erwachten als zufriedenen Menschen vor. Ich frage auch deshalb, weil Glück doch gewöhnlich so kurzlebig daherkommt.Glückseligkeit ist für mich nicht Glück. Bist Du bereits glückselig?Ich persönlich denke für Glück kann man selbst etwas tun nicht aber für Glückseligkeit. Unter Glückseligkeit "verstehe" ich seelisches Da sein für a…
  • Nachtrag: Hallo Nils danke für Deine Antwort. So sehe ich die Grundlage der menschlichen Psyche: Ich habe mich in einem Punkt leider sehr missverständlich ausgedrückt.Ich habe Glück geschrieben und meinte Vergnügen.Angst ist für mich mit Kummer verbunden. Macht ist für mich mit Wut verbunden und Vergnügen ist für mich mit Neid verbunden. Kummer kommt auf, wenn man zu wenig Freude teilt. Ärger kommt auf, wenn man zu wenig Dankbarkeit teilt. Neid kommt auf, wenn man zu wenig Glück teilt. Aus Kumm…
  • Buddhaschaft d.h. Zufriedenheit im Nirwana erreicht man durch Absehen von selbstischen Vergnügen ohne sie zu leben und Durchstehen von persönlichen Ängsten ohne sie auszuagieren. Den Ängste und Vergnügen schaukeln sich gegenseitig hoch zu Machtgelüsten. Das Problem oder die Schwierigkeit ist, dass die Angst fällt wie ein Stein und das Vergnügen wie eine Feder in der Luft. Man muss also durch seine persönlichen Ängste hindurch. Alle die sich in die Einsamkeit begaben mussten das, auch Jesus. Des…