Suchergebnisse

Search results 1-2 of 2.

  • Man kann durchaus sagen, dass Ajahn Buddhadasa ein Außenseiter war. Was das Sangha-Establishment anbelangt in jedem Fall. Schon früh hat er sich davon abgewandt und sich autodidaktisch mit den Sutten befasst. Pragmatismus hinsichtlich dukkha und dem Ende von dukkha hier und jetzt war seine Leitlinie mit der er an verschiedene buddhistische Themenbereiche, wie z.B. auch an „erneutes Werden“, punabhava, herantrat. Zudem muss man, beim Verständnis seiner Vorträge, die gewaltigen sozialen, politisch…
  • Gurusystem. Von Mönchen aus der Ajahn Mun Tradition habe ich gehört, "Der Ajahn bestimmt was Dhamma-Vinaya ist," das beschreibt wohl am Besten was ich damit meine. Ajahn Buddhdasa hingegen sagte, "Ein "Ajahn" der seine Schale nicht selbst spülen kann ist hier nicht willkommen." Und, Es gibt hier keinen Lehrer (Ajahn) außer dem Buddha, nur Kalyanamitta."