Suchergebnisse

Search results 1-12 of 12.

  • (Quote from Doris) Kann ich aus eigener Erfahrung voll bestätigen!!! Vor allem das Schnarchen und die Katze.
  • Das Problem mit dem Schlaf seh ich tatsächlich so wie Arnold und Ich das ausgearbeitet haben. Wenn Traum auftaucht und erinnert wird oder man aufwacht und sofort wieder einschläft ist für uns schon Bewusstsein das sich seines Traumes bewusst wird. Doch es ist unbestreitbar das wenn Er mich schlafend sieht ich nichts davon weiss, also kein Bewusstsein habe das ich schlafe. Wenn er mir gesagt hat das ich schlafe und dadurch aufwachte schlief ich ja nicht mehr. Das habe wir auf den Tod übertragen …
  • (Quote from pops)Kann ja auch nicht, weil das kein Bewusstsein ist das klar sein könnte.
  • Zwischen Ruf: Wenn es so keine Festlegung von Bewusstsein möglich ist hab ich mich was anderes gefragt: Wenn Bewusstsein von Dingen, Phänomenen, an der Definition von Bewusstsein scheitern was ist dann eine Fprm von Bewusstsein die der Mensch hat und letztlich das Leiden auslöst? Da gehören noch viel mehr Gedanken zu die ich immer wieder mit durchgearbeitet habe. Können wir Bewusstsein auf ein Bewusstsein beziehen das nur Menschen haben dann bleibt das Bewusstsein getrennt vom dem Bewusstsein d…
  • (Quote from Spock)ich kann auch nicht alles dazu schreiben. Zu den Denkformen passt vor allem das Zahlen/mathematisch denken rein das wohl kein anderes Lebewesen hat. Das Zählen der Zeit und bestimmen der Zeiten. Eine Denkform die selbstverständlich als Wirklichkeitsnah angesehen wird aber auf einem System beruht das nicht in der Welt erscheint nur im Geist.
  • (Quote from Spock)Hab ich nichts von gehört. Mir geht es darum das sehr sehr viel das mir Leiden verursacht durch mich mit Zahl und Zeit verbunden ist und wenn ich die Daten aufgebe löst sich das Leiden auf und ich weiß was zu tun ist.
  • (Quote from Spock)ich hab überhaupt nicht an Vergänglichkeit gedacht. Außerdem ist Vergänglichkeit ja schon ein Verwickeln in den Denkprozess von Zahl/Daten und Zeit. Ein verzerren des Jetzt. Ein verzerren des Bewusstsein. Oder siehst Du in diesem ganzen Thread was anderes als Ich? Ein verzerren von Bewusstsein in Daten mit Zeit und Zahl.
  • (Quote from Spock)Beim Erinnern des Buddha ist keine Verzerrung weil er sich ja bewusst ist das es nicht jetzt ist, das es erinnert ist und nicht auf das jetzt zutrifft. Doch wenn ich mich erinnere verschwimmen oft die Grenzen und ich nehme manchmal an das es damals so war wie es heute ist. Ich kann dann schwer in dem bleiben das hier ist. Das Bewusstsein ist verzerrt und Glaube setzt ein. Uji Seinzeit ist das unverzerrte Bewusstsein des jetzt im Bewusstsein das es auch Erinnerungen enthält die…
  • (Quote from Spock)Darum, weil es kein außerhalb von Uji gibt ist für mich der Spruch "im Hier und Jetzt sein" so unwirklich geworden. Wo soll ich denn sonst sein wenn nicht in Uji? Na mit und durch meine Gedanken nicht da wo mein fühlendes Wesen ist. Keine Gedanken kein Hier nur Uji, unbenennbar ohne Zahl ohne Zeit, nur Bewusstsein. Bewusstsein kann nicht mit Bewusstsein erkannt werden sonst gäbe es eine Plural von Bewusstsein.
  • (Quote from pops)Wenn Du meine Beiträge etwas genauer gelesen hättest würdest Du wissen das ich den Beginn des bedingten Entstehens von Leiden auf den Zeitpunkt gesetzt hab als die erst Zelle die sich vermehren, vervielfältigen konnte erkannt habe. Buddha macht es ein wenig anders, was wusste er auch schon von Bakterien und Algen. Aber auch bei ihm beginnt das Leiden mit dem lebend-sein, nicht erst mit dem Bewusstsein des lebend sein. Ich hab das aus den Sutra. Auch hab ich schon vor einiger Ze…
  • (Quote from pops)Diese bedingte Entstehung ist aber da und weil wir den Anfang nicht sehen können werden wir auch nicht das Ende sehen können, egal ob das des Nichts und Sein oder das der Materie und Raum. Wenn bei Etwas beide Extreme im Unwissen bleiben spricht der Mensch von Ewigkeit. Vor Geburt, nach dem Zerfallen. Es gibt kein "anfangsloses Dasein" nur weil wir Unwissenheit mit Nichtwissenkönnen verwechseln. Da ist aber ein Selbst das sich sogar erdenken kann das es beständig Erfahrungen ma…
  • (Quote from accinca)Da ist das Problem. Dieses Ratlose dastehen mitten drin und zu wissen das ich mich für eine Richtung entscheiden muss. Also gehe ich in eine Richtung und bin überzeugt das das die richtige ist und sehe den Anderen der mir entgegenkommt und der selben Überzeugung folgt den Richtigen Weg zu gehen. Wenn wir unermessliches Glück haben treffen wir aufeinander und stellen gemeinsam fest das unsere Wege für unsere Persönlichkeit richtig sind, doch das, das was wir Persönlichkeit ne…