Suchergebnisse

Search results 1-6 of 6.

  • (Quote from pops)Ich hatte unter dem Wort "Erklärungslücke" genau verstanden, dass eben im PK nicht alles aufgeführt und aufgezählt ist. Was würdest du denn unter Erklärungslücke verstehen?
  • Vielleicht hilft es, die Begriffe klarer zu fassen. In der Psychologie bedeutet "Bewusstsein" , das man sich in einem wachen Zustand befindet, in dem man weiss was man tut, und eben auch ein stückweit reflektieren kann. Wenn jemand aus der Ohmacht erwacht, fragt man ihn nach seinem Namen und ob er weiss wo er ist. Im Wort Bewusstsein steckt ja das Wort wissen drin. Bewusstsein hat damit zu tun, ob man fähig ist zu wissen. Jemanded der betrunken ist, würde man als jemand mit getrübten Bewusstsei…
  • (Quote from Spock)Ich hatte das immer ein wenig so verstanden, als seien die Skandhas grundsätzlich mal eine grobe Kategorisierung der verschiedenen Arten von Phänomenen - so, wie man elektomagnetische Wellen in unterschiedliche Frequenzbänder einteilen kann. Von daher ist es für mich klar, dass das bedingte Phänomene sind - also auch mal kein Bewusstsein da ist. Aufd er anderen Seite habe ich das Gefühl, dass dort wo von einem "Bewusstseinkontinuum" gesprochen wird, nicht von den einzelnen Bew…
  • (Quote from pops)Normalerweise würde man sagen, es gibt da die Skandhas - die verblendet sind- und Nibbana ist ihr Verlöschen. Von daher verlöscht da dann auch Bewusstsein, genau wie die anderen Skandhas. Dies ist logisch und konsistent. Aber was bedeutet das Verlöschen von verblendeten Bewusstsein? Es kann docundvhlecht "Bewusstlosigkeit" bedeuten? Kann es sein , dass das Verlöschen von verblendeten Bewusstsein in der Wahrnehmung ( Im Gegensatz zu den anderen Skandhas) als ein "mehr an Bewusst…
  • Was bedeutet das Verlöschen des Skandhas Bewusstsein? Es könnte doch sein, dass dabei Subjekt und Objekt verschwinden aber nicht die "Klarheit". So wie beim Verlöschen von Gefühl sich Gleichmut als "Gefühlslage" ergibt, könnte das was beim Verlöschen des Skandhas Bewusstsein übrigbleibt "Bewußtseinsunendlichkeit" sein? Und nicht "Bewusstlosigkeit".
  • Vielen Dank für den Link. Den Anfang - die Grundlage - ist, dass vieles von Aussen und Innen in einen gemeinsamen Raum zusammenkommt: (Quote from Ajahn Succito)Aber im normalen Fall ist es so, dass dieses Zusammenkommen gleich zu vielfältigen Reaktionen führt - zu "Reagieren". Und insofern es auch mit den vielfältigen egoistischen Impulsen in Beziehung gesetzt wird, ist nahezu sofort " verblendeten Bewusstsein". (Quote from Ajahn Sucitto)Mir kommt es so vor als wäre Bewusstsein einerseits der N…