Suchergebnisse

Search results 1-20 of 31.

  • Das Ziel sollte doch sein, dass wir hier sachlich diskutieren können. Und von daher wäre es villeicht wichtig Kilaya zu allererst als Mitdiskutierenden zu sehen und nicht als Moderator. Ich glaube es ging hauptsächlich um die Aussage einer Frau vom Deutschlandtreffen, die Tenzin Peljor gebracht hat. (Quote from Ursache und Wirkung)Wo ja auch ganz viele andere dabei waren, die sagten, dass er was in die Richtung gesagt habe, aber eben - soweit ich es verstanden habe - nicht genau das. Wobei ich …
  • (Quote from Sudhana)Ich finde es gut, wenn man hier auch Dharmalehrer wie Ole Nydahl kritisieren kann. Und ich fände es schade, wenn wir hier jetzt nicht über das Thema reden düften, nur weil Tenzin Peljor und Nydahl Dharmalehrer sind. Ich fände es schade, wenn hier Moderationskritik und Sachthema durcheinander gehen. Öffenliche Personen heissen öffentliche Personen, weil sie sich der Öffentlichkeit stellen müsse. Im Recht ist es normalerweise so, dass nicht-öffentlichen Personen eher ein Schut…
  • (Quote from kilaya)Also Wenn man jetzt die Aussagen nimmt, die hier angeführt wurden, dann sehe ich die von mir fett markierten Teile problematisch. (Quote from Ichbinderichbin)Weil der letzte Satz richtig ist ( das man nicht prüfen kann) ist es nicht unwahrschienlich, dass Tenzin Peljor mit unter auch "Falschaussagen" in seinem Blog hat. Zur Lüge braucht es aber eine bewusste Täuschungsabsicht. Also dass er was sagt, was er besser weiss,um zu täuschen. Wenn man im ersten Satz "Lüge" durch "Fal…
  • (Quote from Sudhana)Das klingt nicht nach Zufall sondern so als hätte man gemeinsame Interessen und ein ähnliches Weltbild. Mich erinnert das ein wenig an die Pegida Demos. Auch dort treffen ja Menschen und Gruppen aufeinander, die aus mitunter ganz anderen Ecken kommen ( Rechtsextremisten, Evanglikale, Verschörungsthreortiker) wo man sich aber aus einem gemeinsamen Interesse (Antisislam) trifft und kennenlernt. Und seltsamerweise kann man auch dort seine Identität waren. Der eine bleibt schwul…
  • (Quote from mkha')Ist denn so ein Generationswechsel realistisch? Mir kommt es so vor, als wäre der Diamantweg so ungefähr die grösste und best organsierteste buddhitische Gruppierung in Deutschland. Man merkt das ja bei Neulingen hier die sagen: "In meiner Gegend gibt es nur ein Diamantwegszentrum". Es wäre mal interressant hier die Geschichte des Diamantwegs aufzurollen. Aber geht das? Ist der Diamantweg sowas wie Apple, das was ja von der Persönlichekit Steve Jobs durchdrungen war und ohne i…
  • (Quote from Leonie)Der Satz „Hätte ich Stalin oder Hitler getroffen, ich hätte sie erschossen.“ klingt nachvollziehbar, aber wenn man wie ON Hitler und Stalin mit Islam gleichsetzt „Andere hatten Hitler und Stalin, wir haben den Islam. Das ist alles dasselbe.“ dann bedeutet dass, dass man auch den Islam erschiessen sollte. Und in dem anderen Satz, wo er von der Nichtintegrationsfähigkeit von Moslem spricht, macht er klar, dass er mit dem "Islam" keinen Bin Laden sondern den normalen Moslem mein…
  • (Quote from Phoenix)Das er als Schützer gesehen wird, hat vor allem damit in Verbindung gebracht, dass er die Aktivität der Karma Kagyü Linie im Westen so stark ausgeweitet hat. Es ist also die Energie mit der er immer neue Zentren gründen und aufrechterhalten konnte, die mit seinr Schützeraktivität in Verbindung gebracht wird: (Quote from Buddhismus Heute (Dharma Schützer))In Tibet waren die weltlichen Schützer ja oftmals bekehrte eigeborene Gottheiten, die in den Dienst des Dharmas gestellt w…
  • (Quote from Axel)Hier sehr konkrete, sachliche Vorwürfe gegen Ole Nydahl im Raum. Indem du diese mit einer Polemik gegen die Person, ihr Privatleben und Esoterikvowürfen verbindest, wird die sachliche Kritik eher diskreditiert. Du spielt denjenigen in die Hände, die Kritikern von Ole Nydahl vorwerfen diesen lediglich schmähen und herabzusetzten zu wollen. Auch deine intelligenten Wortw zur Geschichte des Islams geraten dadurch in den Hintergrund.
  • (Quote from Sudhana)Moderation:Der Punkt für den Off-Topic Thread ist wirklich nur die, die Dikussion nicht zu weit vom Thema abkommen zu lassen. Da ich dein Bemühen um eine öffenliche Diskussion verstehe, habe ich deinen "grossen Beitrag" zu dem Thema zurückveschoben, während ich einen weiteren Beitrag von dir gelöscht habe, da ich ja nicht die ganze Diksussion aus dem Nebenthread zurückverschieben will. Das Ziel ist wirklich nur, nicht off-topic zu geraten.
  • (Quote from Phoenix)Es gibt ja einen Unterschied zwischen Meinungen, die man einfach so aus einem Gefühl hat und klar begründeten Aussagen. Oben hat Leonie diese Ole Nydahl DBU Analyse gepostet ( der 404 Link) in dem die DBU haarklein begründet, warum sie seine Texte nicht in ihrer Zeitschrift veröffentlicht. Die einzelnen Punkte sind die buddhistische Ethik, Sektierertum und Herabsetzung anderer buddhistischer Gruppen. Und all dies ist ganz genau belegt. Dies macht es möglich über die einzelne…
  • (Quote from Phoenix)Aber in dem Papier gibt es doch eine klare Argumentation anhand von Zitaten. Es werden Zitate angeführt, in denen die eigene Tradition über andere gestellt wird und es kommen klare Zitate vor, wo andere Traditionen abgewertet werden. Es wäre interessdant, ob es da historisch eine Entgegnung gab, in der dann ganz viele Zitate vorkommen, wo ON sich anerknend über andere Traditionen äußert. Wobei ich das gar nciht so recht glaube, dass Ole auf irgendeiner Platte das Loblied auf…
  • (Quote from Phoenix)Soweit ich es verstanden habe, Schützer ist eins ehr zwiespältiger Begriff. Weil ein Schützer ja sowohl die Manifestation eines Buddhaaspektes sein kann, aber eben auch ein weltlicher Schützer. Und oft ist es schwer das voneinander abzugrenzen. Ich habe gelesen, dass im alten Tibet Politik ud Religion oft sehr vermischt waren, und Schützer oftmals so etwas wie Partikaularinteressen vertreten. So wie ja Dorje Shugden von den einen als Verköperung des Dharmas gesehen wird, für…
  • Die wichtige Frage ist die, ob es so etwas wie "überpersönlichen" Qualitäten gibt. In anderen Religionen, wird das ja durchaus so gedacht. Ein Vodoo-Medium kann Dienstags bis Samstags als Omi in der Vosratnd wohnen und Sonntags begibt sie sich in Trance und macht Voodoo. Leute besuchen sie und sprechen zu der Gottheit und die Omi ist quasi nur das Gefäss für etwas, was jenseits von ihr liegt. Und es ist auch egal ob sie eine Gutmenschen-Oma oder eine Wutbürger-Oma ist. Auch im Katholizismus gib…
  • (Quote from Phoenix)Mir ist aufgefallen, dass viele rechte Positionen mit einer extrem düsteren Zukunftshaltung korrespondieren. Aus so einer rechten Düsterpersktive ist die Kanzlerin eine Bäuerin, die mit einer reichen Ernte rechnet und überall Knechte anwirbt. Während man selber glaubt zu wissen, dass eher eine schlechte Zeit kommt, in der es kaum für die eigenen reicht und man den Bedürftigen die Türe verschliesst. Und je nach dieser "inneren Wettervorhersage" sorgt man dann anders für die Z…
  • (Quote from PhenDe)Wir müssen hier jetzt aufpassen, das wir die verschiedenen Ebenen der Kritik auseinanderhalten: Man kann ja z.B den ganzen tibetischen Buddhismus eine fragwürdige Veranstaltung finden. Oder man kann auf der Basis des tibtischen Buddhismus eine einzelene tibetische Schule kritisieren. Oder man kann kritisieren inweiweit eine bestimmte Gruppen oder bestimtme Personen im Bezug auf ihre Schule irren. Bei den Fotos ist es ja so, dass auch viele Dalai Lama Anhänger mit dem Bild ihr…
  • (Quote from Doris)Ich habe mir auch schon gedacht, von welcher Referenz aus, man da am besten auf Ole blickt. Ich denke, die beste Referenz wäre ein von einer anderen Karma-Kagyü Schule aus auf Ole und seine Organisation zu blicken. So dass man besser sieht, was aus seiner Person erwächst und was sich aus der Lehre der Linie ergibt. Ich finde es interessant, dass es mit Chögyam Trungpa noch einen andere Vertreter aus der Karma Kagyü Tradition gab, der sehr nach freien, westlichen Formen suchte,…
  • (Quote from Phoenix) Die Deutsche Buddhitische Union vertritt den Buddhismus in Deutschland - soweit so gut. Nun ist die Frage welchen? Wenn sie den - real existierenden Buddhismus - die buddhitische Normalität vertritt - dann kommt sie um den Dimantweg nicht herum, weil er so mitgliedsstark ist. Oder vertritt die DBU eher einen Buddhismus wie er sein sollte - einer der so den buddhitischen Grundsätzen- wie sie im Buddhitischen Bekenntnis der DBU zusammengefasst ist - etwas was Buddha Shakayamu…
  • (Quote from Sudhana)In Österreich ist der Buddhismus staatlich anerkannt und die ÖBR ( Österreichische Buddhistische Religionsgemeinschaft) dient dabei als Dach für Orden und Dharmagruppen. Sie organisiert den buddhistischen Religionsunterricht und dient als Ansprechpartner für Fragen zum Buddhismus. Also ein wenig so wie der Zentralrat der Juden nur für Buddhisten. Ich war immer davon ausgegangen, dass das auch der Anspruch der DBU war, sie aber dann in ihren Zielen immer weiter zurückstecken …
  • (Quote from Doris)Die Idee dahinter ist, dass es so etwas wie eine Hypermoral gibt, bei der das Beharren auf hohen ethischen Ansprüchen nicht deswegen automatisch zur besten Situation für alle führt, sondern im Sinne von “Das Gegenteil von 'gut' ist 'gut gemeint'" zu einer schlechteren Situation führen kann. Also so wie, wenn in einem Haushalt, die fromme Mutter immer mehr Obdachlose aufnimmt, statt ihnen die Tür vor der Nase zuzuhauen, worauf dann "Alles den bach runtergeht .Je düster der Blic…
  • (Quote from mkha')Moderation:Ja, erkläre was du damit meinst. Wenn man den Diamantweg auffordert sich von den rassistischen Äußerungen Nydahls zu distanzieren, was passiert einem denn dann genau Schlimmes? Auf was bezieht sich die Metapher?