Suchergebnisse

Search results 1-3 of 3.

  • (Quote from Ellviral)Von was sonst sollten „Erde, Wasser, Wind, Feuer“, also die materielle Basis allen irdischen Daseins, Leer sein, wenn nicht von den geistigen Phänomenen eines „Ich, Mein, Selbst“? Die Lebensdauer der Materialität (rupa) beträgt die geistige Zeiteinheit eines Bewusstseinsmomentes (citta). Der Unterschied zwischen „rupa“ und citta/“nama“ besteht darin, dass rupa als eine Einheit den gesamten Bewusstseinsmoment, i.d.R. 17 cetasikas verschiedener Zustände von Beständigkeit, als…
  • (Quote from Ellviral)Etwas „verwirrt“?............... …..dachte ich mirs doch, ist ja auch Abhidhamma Logik. dann eben einfach: Sind die vier Elemente „Leer“ oder sind sie „Ich, Mein, Selbst? PS: bitte keine Worthülsen Akrobatik.
  • (Quote from Ellviral)Es sind die vier Elemente: "Erde, Wasser, Luft, Feuer" Um diese Elemente zu definieren, muss man sie benennen und somit wäre ihr "Ich, Mein, Selbst bereits manifestiert. Sie sind, ja sie müssen aber m.E. Leer (anatta) sein. Deshalb auch die Erklärung zum Bewusstseinsmoment, bei dem die zusammengesetzten Elemente (rupa) ohne ihren Status zu verlieren, diesen diesen Prozess durchlaufen. Erst wenn der Prozess beendet ist und ein weiterer folgt, ändert sich auch die Zusammenset…