Suchergebnisse

Search results 1-20 of 26.

  • Ich bin leider erst spät auf diese Diskussion gestoßen, möchte aber noch ein paar Gedanken meinerseits nachreichen: 1. Wer an Harmachers Studie kritisiert, dass zwei Beispiele nicht ausreichen, um irgend etwas zu beweisen, hätte recht, wenn es denn hier um einen "Beweis" von etwas gehen würde. Dies ist hier aber gar nicht das Anliegen von Harmacher. Wie autoritäre Strukturen und Sekten funktionieren, dass wurde schon sehr häufig und tatsächlich anhand größeren Fallzahlen analysiert und bewiesen…
  • (Quote from rosebud) Was hätte er dort sehen sollen? Und wen außer den Ehemaligen hätte er sonst befragen sollen? Die aktuellen Mitglieder von repressiven Gruppen zu befragen, ist sinnlos, denn die haben natürlich ein positives Bild. Sie sind ja aktiv am Aufrechterhalten des Gruppendenkens beteiligt. Das ist doch der böse Witz an solchen Strukturen, dass solange man/frau dabei ist, einem alles nicht nur gut oder normal vorkommt, sondern sogar ganz wunderbar zu sein scheint. Die Lügen, die falsc…
  • (Quote from rosebud) Findest du meinen Beitrag polemisch, unsachlich oder beleidigend? Wenn ja, wo genau? (Quote from rosebud) Harmacher ist kein Richter und kann - wie jeder andere auch - schreiben, was er möchte. Dies ist einfach die Wahrnehmung des Grundrechts der Redefreiheit. Allerdings endet diese Freiheit bekanntlich zumindest nachträglicherweise (also vor Gericht), wenn er falsche Behauptungen über Andere aufstellt. Zarnikow könnte sich aber auch aussergerichtlich positionieren. Beispie…
  • Dann sind wir uns ja einig. Ich zitiere mich grade mal selbst: (Quote from lubob) Was natürlich bleibt, ist die Frage, ob Hamacher wirklich falsche Behauptungen aufgestellt hat. Ich hatte gestern geschrieben, dass es von Dr. Z. meines Wissens dazu bisher keine Stellungnahme gibt. Dies scheint sich nun aber zu ändern und man hat nach eigenen Angaben juristische Schritte eingeleitet. Es bleibt also interessant.
  • (Quote from Mascha) Wir alle beziehen unsere Motivation um uns für oder gegen etwas zu engagieren aus unseren persönlichen Lebenserfahrungen - den schönen wie den schmerzlichen. Gassho
  • (Quote from Ji'un Ken) Wenn dem so wäre, dass hier jemand aus einer Gruppensituation heraus auf die Zustände in der gesamten Bewegung schließen möchte, wäre dies wirklich platt und dumm. Auf diese Interpretation, dass man "den Zen-Buddhisten" hier etwas anhängen möchte, bin ich aber gar nicht gekommen. Hamacher ist doch selbst Zenie und leitet selbst eine Gruppe. Ich habe deshalb das Papier, so wie ich oben auch schrieb, für alle Akteure in Zen-Kreisen einfach als sehr gute Grundlage zur Selbst…
  • (Quote from Ji'un Ken) Das es keine deutsche Fassung gibt, ist ein echtes Manko, gerade wo es doch u.a. um Thema in Deutschland geht. Ich habe leider keine Kapazitäten frei für eine Übersetzung, aber vielleicht findet sich mit Fortschreiten der Diskussionen ja noch jemand. Ansonsten dir mal ein kleines öffentliches Danke für deine tägliche Moderation in diesem nicht ganz einfachen Forum. Leider ist es wirklich so, dass es letztlich euch Mods zu verdanken ist, dass es hier tagtäglich noch konstr…
  • Wer das Papier gelesen hat und nun versucht, den Eindruck zu erwecken, dass es hier um ein paar private Affärchen geht, betreibt wahrscheinlich bewusste und aktive Irreführung. Da Hamachers Papier derzeit nur auf Englisch verfügbar ist, will ich doch mal ein paar Passagen zitieren. Vielleicht hilft dies einigen Mitforisten, die sich fragen, wieso das Papier hier zu solchen Diskussionen führt. Wie Kainer schon schrieb, beruhen die Schilderungen laut Hamacher (Fußnoten 23, 26, 27 u.a.) auf den Au…
  • @Onyx9 ganz ehrlich, hast du das Papier überhaupt gelesen? Oder geht das nicht, weil du, wie die meisten Menschen dieses Planeten, kein Englisch kannst? Mir fällt auch auf, dass du alles mögliche schreibst, aber immer ins allgemeine gesprochen. Auf die Inhalte gehst du bisher aber nicht ein.
  • (Quote from Onyx9) Hallo Onyx9, ein Forum wie dieses bietet die Möglichkeit, beliebig viele neue Diskussionsthemen anzulegen. Dies hat man deswegen so gemacht, weil man auf diese Art den Austausch strukturieren kann. Diejenigen, die sich zu einem bestimmten Thema äussern möchten, können dies tun. Die, die anderes für wichtiger halten, müssen nun nicht in dieses bestehende Thema hineinfunken, sondern können jederzeit ein neues Thema starten und sich dadurch neue Mit-Diskutanten suchen. Dies Disk…
  • (Quote from Onda) Das finde ich vollkommen zutreffend und ich persönlich halte es bei der "Vermittlung der Lehre", oder wie immer man das nennen möchte, für ein Hauptproblem des Buddhismus und für ein spezifisches dazu. Natürlich kann man um jedes Thema herum eine Sekte aufbauen, der Buddhismus verfügt hier aber m.E. über ein besonders gefährliches, besonders zum Missbrauch einladendes. Instrumentarium. Wobei das Wort, auf das es mir ankommt, ist die "Vermittlung". Inhaltlich halte ich es durch…
  • (Quote from Onyx9) Unglaublich, da meldet sich jemand, der für jeden, der des üblichen Gebrauchs der deutschen Sprache mächtig ist, klar nachvollziehbar sagt, dass er mehrjährig im Mumon Kai war. Seine weiteren, nachdenklichen und im Ton sehr zurückhaltenden Postings sprechen deutlich für diese Person, die dabei auch andeutet, dass der Aufenthalt im Mumon Kai eben tatsächlich tiefe Wunden und Verletzungen hinterlassen hat - und du stellt dich hin und sagst ihm oder ihr ins Gesicht, dass das all…
  • (Quote from Doris Rasevic-Benz) Du hast recht, was man hier sieht, ist genau eines der wesentlichen Merkmale, das Sekten ausmacht. Zen, Buddhismus, Dharma, irgendwas wird für so heilig erklärt, dass man es nicht beschmutzen darf - und schon kritisches Nachfragen oder die Wahrheit werden da sofort als Angriff gewertet. Gegen den und vor allem gegen die Personen, die nachfragen, ist dann jedes Mittel recht - den schliesslich geht es um ein höheres Ziel. Es ist eigentlich interessant, wie genau di…
  • @Mumon Tai ich hatte in meinem ersten Posting zu diesem Thema und auf meinem Blog geschrieben, dass ich nicht glaube, dass man jemanden davon abhalten kann, in einer repressiven Gruppe zu landen. Soweit ich weiss, ist der Stand der Forschung auch der, dass es so etwas wie ein "Opfer-Profil" nicht gibt, sondern dass es jede Person treffen kann, wenn diese in einem sensiblen Moment ihres Lebens die falschen Leute kennen lernt. Was mich nun interessieren würde: Wie war im Mumon Kai der Austausch m…
  • Tja, vielleicht sollten wir dazu wirklich einen neuen Faden aufmachen. Ich habe vage noch einen Artikel von Ulrich Schnabel im Hinterkopf. Ulrich Schnabel ist Wissenschaftsredakteur bei der Zeit, wo er seit vielen Jahre auch über Hirnforschung, Mediation und ähnliches schreibt. Sein Buch "Die Vermessung des Glaubens" wurde 2009 zum Wissenschaftsbuch des Jahres gewählt. In diesem Artikel, den ich leider trotz vielem Googlen jetzt nicht mehr gefunden habe, schrieb er nach meiner Erinnerung, dass …
  • Ja, es ist echt strange hier. Hier, in diesem Blog gab es innerhalb von ein paar Tagen über 90 Antworten. Es gibt dort Leute, die darauf hinweisen, dass zumindest ein Teil der sexuellen Begegnungen absolut freiwillig war und auch im nachhinein positiv gesehen wird. Es gibt Gedichte, es gibt Verweise auf Youtube-Videos und Songs, es gibt Kommentatoren, die schreiben, wie in anderne Ländern oder Institutionen damit umgegangen wird, es gibt Leute, die thematisieren, wie sehr es ihnen fällt, für si…
  • Ich finde die Reaktion von Onyx9 und anderen inzwischen durchaus interessant. Inhaltlich könnte ich natürlich k**zen, aber inzwischen finde ich es spannend, auch einmal über sie zu diskutieren (MIT ihr zu diskutieren, halte ich inzwischen für sinnlos). Was bei Onyx9 greift, ist scheinbar der gleiche Mechanismus, aus dem heraus z.B. die katholische Kirche (oder Teile davon) lieber ihre pädophilen Täter geschützt haben, als sich um die Opfer zu kümmern. Es gibt aber sicher noch mehr Beispiele, wa…
  • (Quote from Onyx9) Ok Leute, ich schiebe noch einmal einen nach. Evtl. ist die ganze Diskussion ja einfach müssig und es handelt sich statt um besondere psychologische Mechanismen schlichtweg um intellektuelles Unvermögen. Wer Kainer Wahr ist, seinen vollen Namen, seine Adresse und seine Email, das kann man und frau alles mit zwei Klicks nachschauen. Vielleicht ist Onyx9 (diejenige, die hier definitiv anonym agiert) ein schlechtes Beispiel für mein Thema. Dazu passen ja auch andere Beiträge von…
  • (Quote from Ji'un Ken) Ich glaube nicht, dass wir uns als Gruppe auf EIN Thema einigen müssen. (ok, Nachkorrektur und Edit: Dass der Mod bittet, dass wir in gewisser Weise beim Thema bleiben, halte ich für legitim. Ich hoffe natürlich, dass mein Beitrag noch dazu passt). Ich kann für mich sagen, dass ich es schwierig finde, über Mumon Kai zu disktutieren, da sich alle Beteiligten bedeckt halten. Weder treten die Ex-Mitglieder öffentlich auf, die von Missbrauch sprechen könnten, noch treten Ex-M…
  • (Quote from Ji'un Ken) Es erstaunt mich, dass du dies als Unterstellung betrachtest, weil es auf mich so wirkt, als ob dies offensichtlich ist. Ich kann sagen, warum und ich fände es interessant, zu hören, warum du meinst, dass ich hier eine Unterstellung vornehme. Ich sehe es so, Onyx9 : * hat wiederholt auf Beiträge von Kainer Wahr und andere reagiert, in dem sie nicht auf den Inhalt Bezug genommen hat, sondern die Motivation des Autors in Zweifel gezogen hat * ist niemals auf den Inhalt der …