Suchergebnisse

Search results 1-2 of 2.

  • Es ist aber einfacher, sich an Gelübde zu halten, als an Sylvester-Vorhaben. Das mag daran liegen, dass man so ein Gelübde ernster nehmen kann. Der Vorsatz, nicht zu töten, geht dann weit über den Moment der Gelübdenahme hinaus, bis hin zu schwierigeren Zeiten. Außerdem erinnert man sich ja auch immer wieder an die Gelübde und übt sie die ganze Zeit. Warum sollte das kein gutes Karma geben?
  • (Quote from Aravind)Mein Punkt war, dass es eine ernste Sache ist und deshalb keine Frage, ob man sich dran hält. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand nebenbei Gelübde nimmt und sich dann nicht drum schert, sie zu halten. Dass es zu Gelübdebrüchen kommen kann, ist klar. Manchmal gibt es nur die Auswahl zwischen Regen oder Traufe. Aber die ganze Tendenz, die entsteht, wenn man ein Gelübde nimmt, ist eine positive.