Suchergebnisse

Search results 1-20 of 26.

  • (Quote from pops)Du willst eben anderen vorschreiben, wem sie mehr vertrauen sollen und wem sie dann entsprechend weniger vertrauen sollen. Und ich habe klar gesagt, dass ich mich für sowas dann nicht zuständig fühle. Ich werde nicht den zweitausend Jahre alten Hinayana/ Mahayana-Streit mit dir durchexerzieren. Wenn du mit mir reden wollen würdest ( was ich jetzt nicht mehr annehme) müsstest du es aufgeben mir vorschreiben zu wolllen dass ich dem Buddha mehr vertrauen solle als z. B. Nagarjuna.…
  • (Quote from mkha')Meine Freunde sind komischerweise überwiegend so frei-spirituell. Kann sogar sein, dass man sie Eso-Tanten und Eso-Onkels nennen würde. Aber es erzählt einfach keiner dem anderen wem man vertrauen sollle, wem mehr und wem weniger. Ich akzeptiere z. B. das mein engster Freund einen Jesus und einen Buddha in der Wohnung stehen hat. Das findet er ganz toll. Wenn ich jetzt sagen würde. "Man sollte eher dem Buddha vertrauen"- ich glaub er würde denken er hätte eine Halluzination de…
  • (Quote from Spock)Das finde ich ist der entscheidende Punkt. Die besagte Art von Frieden ist auch Frieden. Also ab in die jeweiligen Untergruppen. Oder die Sangha der eigenen Richtung im echt-Leben. Das ganze Theater zeigt hier nur, dass es gut ist wenn ein Lehrer anwesend ist. Traurig aber wahr scheinbar kann ich einen Kindergärtner doch ganz gut gebrauchen. sorry kilaya für meine fehlenden Likes auf deinen letzten Beiträgen. Hab ich nicht gemacht weil das kanns einfach nicht sein: Gegeneinand…
  • (Quote from Spock)uund auf einmal ist gar nichts mehr leer. Das sind alles Erfahrungen von denen man glaubt, dass sie sehr real sein. Krasse Subjekt-Objekt Dualität wird erlebt. Man muss sich mal klar machen, um WAS wir uns hier streiten. Fühle mich an einen facebook Post von Homer Simson erininnert, der ein Buch verkehrt rum las mit dem Titel: "Am I disabled?" ... Will hier keinem zu nah treten, beziehe das hauptsächlich auf mich.
  • (Quote from Spock)Mach ich auch nur weil ich mein echtes Leben grad mal wieder beim besten Willen nicht auf Reihe kriege. ok, blue fluffy unicorn, schade mit dir wär ich klar gekommen aber ich glaub ich häng wieder in der geschlossenen Gruppe ab.
  • (Quote from Spock)Shamatha
  • (Quote from pops)das ist ja völlig o.k. nur ist es bei mir eben mit Nagarjuna so. Stell dir vor ich würde ein paar Zeilen vom Buddha lesen und dann was kritisches erzählen weil ich glaube einen Widerspruch zu Nagarjuna zu sehen. Ich kann das jetzt auch begründen: Die Quellen des PK und der Mahayana-Sutren sind nicht gesichert. Das wurde geschlagene fünfhundert Jahre nach dem Buddha Shakyamuni aufgeschrieben. Das muss man sich mal vorstellen was fünfhundert Jahre mündlicher Wiedergabe ist. Als h…
  • Allerdings den Teil der Zuflucht Buddha Dharma Sangha habe ich immer als Zuflucht zum Buddha Shakyamuni empfunden. Nur haben wir eben noch andere Zufluchtsobjekte.
  • (Quote from pops)Nein, hier begründest du anderes nicht als falsch das ist ja klar. Weil du positive Aussagen über deine Eigenen Erfahrungen machst. Das ist der normals Tonfall, in dem Menschen sich austauschen. Aber wieso ist es dir so wichtig, negative Aussagen zu machen über die Wege anderer? Dein Post "nicht glauben sondern erkennen" zieht das Lehrer-Prinzip ins Lächerliche. Du tust da so, als wenn man, WEIL man einen Lehrer hat, nicht mehr selbst denken solle oder denken würde. Bei mir läu…
  • Naja, man kann ja andere Menschen nicht ändern. Ich kann ja einfach nur dir zuhören, wie du deine Erlebnisse und Empfindungen schilderst und nicht verlangen, dass genauso auch Raum da ist wo ich meine Erlebnisse schildern kann. Interesse ohne Kritk kann man ja nicht abfordern. Ich glaub ich kann es jetzt ein Bisschen nachvollziehen. Die Kritik am Lehrer-Prinzip kam aus so einer Art überschwänglicher Begeisterung dafür wie es bei dir läuft.
  • (Quote from pops)Es scheint eher das Problem zu sein, wie du kommunizierst als dass du Dinge wirklich so meinen würdest wie es sich für mich dann liest. Lies doch bitte den Eingangspost wo es ums Lehrer-Prinzip geht noch mal genau durch. Wo steht da, dass es auch gut ist wenn man einen Lehrer hat, oder gar einen Guru? Inwiefern wird das Thema "einen Lehrer haben" dort ausgewogen abgehandelt? In wiefern gibt das Raum, dass ich meine Erlebnisse, die immer mit den tibetischen Meistern verbunden si…
  • @ all: Auf ein Streitgespräch, wessen Vertrauen sachlich angeblich begründeter sei als das anderer, lasse ich mich nicht ein. Jeder kann einfach erzählen wie sich Vertrauen für ihn anfühlt und wo und in welcher Begegnung es entstand.
  • (Quote from pops)wen konkret meinst du mit hohen Mönchen und Arhats die die Worte des Buddha korrekt weiter gegeben haben sollen?
  • (Quote from pops)der Unterschied ist der dass mein Satz nicht negativ gegen jemandes Leben oder Vorgehensweise, oder deren Meister, gerichtet ist. Hier werden viele Meinungen geäußert aber mit so einem Maß an Kritik wie du es bringst halten sich diejenigen zurück die das Forum behalten wollen. Es wird auch versucht, sich an gewaltfreie Kommunikation zu halten und da ist immer gut, wenn man mit "Ich" beginnt. So wär es gewesen wenn du nur erzählen würdest wie du es erlebst ohne Lehrer und keine …
  • (Quote from Sunu)hehe, also der Popsi darf so bleiben wie er ist. Ich hab ja ein Kind großgezogen inclusive Pubertät...oh man, was meiner mir neulich an den Kopf warf.. und das darf er.... von daher bin ichs gewöhnt. War nur ein Versuch...
  • @ all: Ich frage mich grade ob ich an einer Geistestrübung leide: Bin ich die einzige die hier aus dem Eingangspost die Behauptung raus liest, dass es im buddhistischen Zusammenhang Personen geben würde welche andere auffordern würden, nicht mehr selbst zu denken? Und mir kommt es so vor als wenn unterrichtenden Personen eben dies unterstellt wird: Nicht glauben, sondern erkennen spinne ich jetzt total?
  • (Quote from pops)Dem stimme ich zu. Ich habe keine Kritik daran was für dich die größte Quelle des Vertrauens ist.
  • ich hätte nur gerne für meine Selbstreflexion von anderen die Einschätzung zu dem, was ich in Post 97 frage: void kilaya mkha' PhenDe , sehe du bist online, wie siehst du das?
  • Spock sorry dass ich da jetzt nichts zu sage, das wird mir grade zuviel. Ich hätte einfach gerne für meine Selbstreflexion eine Antwort auf die Frage die ich in Post 97 stelle. Was lest ihr da, wer ist eurer Meinung nach die Person, die dort fiktiv spricht und anderen erzählt, dass sie nicht selbst denken sollen? So wie im Deutschunterricht: Interpretiert bitte. Ich hatte in Deutsch nur eine 2, vielleicht hatte ja jemand eine 1 ? Ich hätte darauf gerne eine Antwort ansonsten würd ich mich gerne…
  • (Quote from Helmut)Ich frage auch nicht danach, was er glaubt, dass er ausgesendet hat. Sondern ob das, was bei mir angekommen ist auch bei anderen angekommen ist, oder ob ich total spinne. Um meine eigene Reaktion zu verstehen. Wie gesagt für mich spricht da eine fiktive Person, also nicht er, der Pops. Sondern eben jemand anderes und dieser jemand ist ziemlich übel, denn andere aufzufordern einem zu folgen und aufzuhören selbst zu denken ist eine üble Sache.