Suchergebnisse

Search results 1-20 of 20.

  • (Quote from accinca)Zitat Die Grenze des Nirvana ist zu gleich die Grenze des Samsara Buddha ist da wo das Leid ended.
  • (Quote from accinca)Der Buddha von dem du sprichst existiert nur bedingt, ebenso wie " die anderen". Zwischen Buddha und " den anderen" besteht absolut auch nicht der feinste Unterschied.
  • (Quote from accinca)Mhhh, klingt für mich nach Vernichtungsglaube... Zitat Wenn die Ansicht besteht ,ein Tathàgata existiert nach dem Tode‘, kann das heilige Leben nicht gelebt werden; und wenn die Ansicht besteht ,ein Tathàgata existiert nach dem Tode nicht‘, kann das heilige Leben nicht gelebt werden. Ob nun die Ansicht besteht ,ein Tathàgata existiert nach dem Tode‘ oder die Ansicht ,ein Tathàgata existiert nach dem Tode nicht‘, es gibt Geburt, es gibt Altern, es gibt Tod, es gibt Kummer, Kl…
  • Dumdidum... " Ich will so bleiben wie ich bin....Du darfst!!!" lalala
  • (Quote from Spock)21.1 Zitat Zerfall ist nicht ein Mittleres zw. Unabhängigkeit und Gemeinsamkeit mit dem Werden...Heißt es in dieser Übersetzung In einer anderen einfach Zitat Vergehen gibt es weder ohne Entstehen noch mit Entstehen, und Entstehen nicht ohne Vergehen und nicht mit Vergehen. Das wird dann begründet damit das nichts vergehen kann, was vorher nicht entstanden ist ... Und damit, dass man Entstehen und Vergehen niemals tur selben Zeit antrifft.... In 21.10 heißt es dann Zitat Entst…
  • (Quote from Spock)Es geht Nagarjuna ja gerade darum die Existenz einer Ursache zu wiederlegen. Er zeigt was passiert wenn man von einer letztendlichen Ursache ausgeht, dh. er greift monokausale Ansichten auf, um sie dann ad absurdum zu führen.
  • Ich kenne die Kumarajiva Kommentare gar nicht. Aber zu Zeiten Nagarjunas drohte der Buddhismus in Richtung Essentialismus abzudrifften und Nagarjuna war es eben ein Anliegen dagegen zu steuern. Er wies aber auch darauf hin, dass man da auch nicht über die Mitte hinausschießen sollte...und trotzdem nahmen und nehmen einige seine Schriften zum Anlass, um Nihilismus zu rechtfertigen. Indem man zb. einfach den viel zitierten Satz : "zw. Nirvana und Samsara besteht nicht der geringste Unterschied" g…
  • gerne !
  • (Quote from Sherab Yönten)und daraus auch nicht folgern sollte,dass es deshalb Eins sei. Eins und Zwei bedingen sich gegenseitig.
  • (Quote from Spock)Das Problem mit dem sich Nagarjuna seiner Zeit konfrontiert sah, was ja wie gesagt, überwiegend eine essentialistische Sichtweise im Buddhismus... Da hielt er gegen... Später dann zu Zeiten Tsongkhapas drifftete der Buddhismus in Richtung Nihilismus. Und Tsongkhapa Formulierungen, waren dann entsprechend eher so gewählt. Dh. er richtete sie an die, die einer nihilistischen Sichtweise verfallen waren. Es geht aber immer um den Mittleren Weg. Auch Buddha passte seine Worte an, i…
  • (Quote from pops)Nein, darum gehts nicht...Es geht um "Dich". Du allein kannst entscheiden was erstmal hilfreich für dich ist. Und da ist es doch eine gute Idee, sich unvoreigenommen umzuschauen. Was spielt es für eine Rolle, was für ein Stempel hier oder da aufgedrückt ist? Welche " Marke" der eine oder der andere Schuh hat...Hauptsache er passt und du kannst den Weg damit gehen. Manchmal drückt ein guter Schuh auch am Anfang etwas....aber nach einer Zeit passt er dann vlt. wie angegossen. Und…
  • (Quote from kilaya)Als Nirvana wird das Ende des bedingten Entstehens bezeichnet. Weil es nichts entstandenes ist, ist es auch nicht vergänglich. Es ist aber auch nicht nicht bedingt entstanden und auch nicht nicht vergänglich.
  • (Quote from void)Nivana und Samsara ist unterschiedlich......ist eine Ansicht. Nirvana und Samsara ist das Selbe....ist eine Ansicht. Nagarjuna geht es um die Zurückweisung jeglicher Ansicht. Es geht nicht über das unterscheidende Denken....Man setzt sich hin..und lässt los...man unterscheidet nicht...man denkt nicht nach über die Dinge die ggf. im Geist vorbeiziehen. Man benennt sie nicht. Man begreift sie nicht...man lässt sein...und bleibt dennoch achtsam. Da ist nichts gutes...nichts schlec…
  • (Quote from void)Ich versuchs ja...nur immer wieder kommt dann. " Ja...aber das ist doch nicht das Selbe Samsara und Nirvana...obwohl es nirgends behauptet wird" usw. Aber Meditation findet doch wohl im ganzen Buddismus statt.... Darüber kann man es doch verstehen, was gemeint ist... Natürlich hat auch ein Buddha seine Sinne zusammen...er kann so hören, sehen, fühlen wie alle anderen auch. Nur er kann frei entscheiden, ob er sich auf die sinnliche Ebene begibt oder eben nicht...Wenn er es tut..…
  • (Quote from accinca)Khandhas ist ja auch nur ein Begriff. Buddha hat eben nicht gedacht, das sind meine..das gehört zu mir. Sie sind nur bedingt entstanden...vergänglich zwar, als Begriff, aber auch nicht wirklich verschwunden. Sonst könnten wir uns ja auch nicht über die Buddhalehre unterhalten...Das was weitergegeben wurde, konnte nur über die Khandas weitergegen werden, dadurch bedingt reden wir hier über die Buddhalehre... Aber da ist und war gar kein Buddha an sich...nur eben einer der bed…
  • (Quote from pops)Das sehe ich auch so...Die Lehre dreht sich nicht um eine absolute Wahrheit. Es geht nur um Wahrheit im Bezug auf das Beenden des Leidens. Weil Wahrheit und Begriff eben nicht voneinander trennbar sind, weil es etwas samsarisches ist..macht es letztendlich auch keinen Sinn im Bezug auf Leidbefreiung sich solche Wahrheiten zu schaffen. Dh. heißt sich auch eine Wahrheit zu schaffen, die aus einer Welt Samsara/Nirvana besteht. Konventionell hat es natürlich trotzdem seinen Sinn im…
  • (Quote from pops)Es kommt ja drauf an. Warheiten gibt es ja, nur sind diese eben bedingt... beziehen sich immer auf einen bestimmten Rahmen der gesetzt wird, d.h. sie sind wahr innerhalb bestimmter Grenzen. Z.b. durch Grenzen, die durch die begrenzte sinnlichen menschlichen Wahrnehmungen bedingt sind. Aber als Mensch hat man das Potential, ein Bewusstsein zu entwickeln, das zu erkennen. Oberflächlich ist es eigentlich sogar sehr einfach zu erkennen...aber ein tiefgreifendes Bewusstsein dafür zu…
  • (Quote from kilaya)Aber wäre dieses "Nicht Bedingte " als Ursprung der 6 Sinne, dann nicht ein Atman...eine letztendlicher Ursprung ..der laut Buddha ja gar nicht aufgefunden werden kann ? Oder meinst Du das es zwar nicht aufgefunden werden kann...(weil sinnlich nicht greifbar)... Es aber trotzdem als Ursprung existiert...?
  • (Quote from Sherab Yönten)Siehe dazu auch Nagarjuna Zitat Die Leerheit wurde von den „Siegreichen“, den Buddhas, als Zurückweisung jeglicher Ansicht gelehrt. Diejenigen aber, für welche die Leerheit eine Ansicht ist, die wurden für unheilbar erklärt. Oder auch Zitat Die falsch aufgefaßte Leerheit richtet den, der von schwacher Einsicht ist, zugrunde – wie eine schlecht ergriffene Schlange oder falsch angewandte Magie. Oder Zitat Man soll weder sagen 'leer', noch 'nicht-leer', auch nicht 'beides…
  • (Quote from Sherab Yönten)Auch da gibt es einen Satz von Nagarjuna.. Zitat „Alle Dinge sind ohne Eigensein, weil man an ihnen Wesensveränderung sieht. Aufgrund der Leerheit aller Dinge gibt es allerdings kein Ding ohne Eigensein“ ...also die Leerheit bezieht sich für N. auf das Dingliche. Da absolut kein Ding aufgefunden werden kann, welches nicht Leer wäre, sieht er in der Leerheit eine allgemeingültige Eigenschaft der Dinge. So gesehen eine absolute Wahrheit ( in den Dingen). Jedoch, oder ger…