Suchergebnisse

Search results 1-2 of 2.

  • es gibt unterschiedliche zeitabschnitte in denen die lehre verfasst wurde. das weiss man heute durch wissenschaftliche methoden. es kann also theoretisch auch beifügungen und auslassungen gegeben haben, auch bei übertragungen in andere sprachen. sanskritaufzeichnungen sollen wohl auch älter sein als in.pali. rein traditionell wird aber gesagt und zwar auch im zen und tib. buddhismus, dass wir es mit "buddhas worten" zu tun haben.
  • die tripitaka der länder werden auch verglichen. das hat aber erst vor nicht allzulanger zeit angefangen. diese tripitaka sind ja in älteren sprachen oder schriftformen verfasst, die auch erst in die neuzeitlichen gefasst werden müssen, parallel dann zum vergleichen. was es wohl schon ganz früh gab waren unterschiedliche abhidhammapitaka. aber nochmal: die lehrreden werden traditionell als buddha (und anhänger) worte aufgefasst. das ist bis heute so.