Suchergebnisse

Search results 1-5 of 5.

  • (Quote from void)Ich mag solche romantischen Vorstellungen von Vollkommenheit (kein Sarkasmus!), aber so richtig glaube ich das nicht. Wenn man sich die Reflexe durch tiefe Praxis abtrainieren würde, dann müsste man ja bewusst entscheiden, welche von den tausenden. Weil die meisten Reaktionen eine lebensverlängernde Wirkung haben und besser da bleiben sollten. Aber ich lasse mick durch Anschaung gerne eines besseren belehren, bin kein Arhat. Liebe Grüße, Aravind.
  • Das kommt mir gerade sehr wortklauberisch vor, lieber accinca. Bedeutet Buddhanatur nicht genau das, was Du gesagt hast: Dass jeder, der ernsthaft den Pfad geht, die Chance auf Befreiung hat? Unabhängig von seinem Geburtsstatus, seiner Stellung, usw. Das heißt natürlich nicht, dass man mit Buddahatur nicht auch mystische oder ontologische Vorstellungen phantastieren könnte. "wenn man es falsch versteht", wie heute jemand geschrieben hat (finde die Stelle gerade nicht) Lebe Grüße, Aravind. edit:…
  • (Quote from accinca)Nee, von gleicher Chance hab ich auch nicht geschrieben, danke für die Präzisierung. Was wären denn geeignete Fähigkeiten gemäß der Lehre? Liebe Grüße, Arvind.
  • (Quote from Doris)Vorsicht, Definitionsfalle!
  • (Quote from accinca) (Quote from cinnamon)Ansonsten wiederhole ich ja gerne meinen Spruch (der ursprünglich nicht von mir stammt): Gute Frage! Aber: Der Buddha gibt nur Antworten in Relation auf die eigene Wahrnehmung, nicht in Bezug auf Ontologie. Gerade sehe ich: Dies ist im Prizip in accinca s Antwort schon enthalten. Dieser Bezug auf Atome, Energie, usw. sind doch verzweifelte untaugliche Versuche, dies: (Quote from accinca)von außen zu betrachten und zu verstehen. (das soll nicht überhebli…