Suchergebnisse

Search results 1-15 of 15.

  • In meiner (jetzt ehem.) Sangha musst du als DharmalehrerIn erläutern können was der prägnante Unterschied zwischen der Zen (Zazen) Praxis und der Vipassana Praxis ist. Vipassana wird als die Mediationsform konzeptionsbasierter Art gesehen. Traditionell grenzt sich Zen von Anfang ab ab von solchen Formen. Um so mehr hat mich verwundert als ich kürzlich las, dass ein Zen Lehrer als Einführung in die Zen Praxis Shamatha-Vipassana unterweist. Vipassana spielt zwar auch im Zen eine Rolle, aber auf e…
  • Zen geht eher mit Satipathana einher, aber auch hier wieder non-konzeptionell. Es wird keine irgendeine Abfolge, Stufenfolge berücksicht und geht eigentlich gleich an die sg. Bewusstseinspforte. Der Geist wird nicht zur Ruhe gebracht, sondern.man lässt ihn in Ruhe. Man analysiert nicht. Körper(- Empfindung), Atem, Gefühle, Gedanken, Vorstellungen, Assoziationen....Wobei ein kontemplativer, "analytischer" Part sowieso hinzutritt. Nur schaut man dass es nicht zu ausschweifend damit wird. Bestimmt…
  • Grashuepfer: klar, so fragen können schon nützlich sein, genau wie benennen. letztlich muss halt jeder selber sehen. ich würde da gar nicht irgendwie strikt sein. nur halt aufpassen auf schaden und nutzen.
  • (Quote from Grashuepfer)Naja, ist eher ein positivistisches setting im.mahayana, halt wegen der buddhanatur. jack kornfield mag ich sehr. pragmatisch, praktisch, gut 😊 aber wie schon gesagt, ich häng mich nicht an iwelche begrifflichkeiten. das ja irgendwo auch ein "äexperimentieren je nach veranlagung und möglichkeiten.
  • (Quote from Spock)Ich guck jetzt nicht, aber es gibt nicht selten auch divergente erläuterungen/definitionen.
  • ein problem sind auch ideologische bestrebungen. der begriff vipassana taucht dann dauernd und überall auf: bsp.: neuerdings hat ihn wer im dt. wiki beitrag 8 facher pfad zwischen dem abschnitt rechtes bestreben und rechte sammlung gebucht. der link führt dann zu "vipassana- meditation" -" und visuddhi magga", vipassana bewegung.....theravada... das sind mahasiyogis. die machen das. vermute ich.
  • ich kann mir nicht vostellen dass vipassana meditation oder vipassana während sportlicher betätigung funktioniert. ich habe aber hier was gelernt über den.natürlichen vipassana. nenn ich mal so. das wäre ja dann schon so etwas wie "nicht-meditation". also eine blosse achtsamkeit quasi. wie sagt analayo noch mal ? unter den links findet sich glaube ich sein direkter weg. da ist das ein punkt von. man verheddert sich doch recht schnell in empfindungen und gefühlen, je schneller die bewegungen sind…
  • Pops: Zitat Ich wollte der Aussage, dass es bei Vipassana im Gegenteil um keine Konzentration geht Vielleicht gibt es einfach unterschiedliche Interpretationen, Formen dessen was da ursprünglich mit Einsichtsmeditation gemeint war. Und es mag auch darauf ankommen welcher Schulung, welchem Lehrer, man darin folgt. Das beste m.M. n. hörte ich von einem Tibeter. Damit war ich einverstanden. ich möchte noch mal explizit anmerken dass meine Äußerungen nicht persönlich gemeint sind, waren. Sagen wir,…
  • Reiner (oder bloße) Klarblick (sukkha-vipassanā) im "Gegenteil" zu Jhana errinert mich an Kensho. Nur ist hier wirklich implizit die Erkenntnis der Daseinsmerkmale vorhanden. Positiv-neutraler Art. Zen kennt auch beides. Dhyana oder den unmittelbareren Klarblick.
  • Warum gehst du gleich von "traditioneller Handhabe" aus?! Wie auch immer.Shamatha und Vipassyana-Kontemplation bieten freilich auch einen Zugang.Kommt aber auf den Belehrenden an.
  • Isn das TMI ? Grashuepfer
  • (Quote from Grashuepfer)Ich weiss zwar nicht was da als trockenes Vipassana verstanden wird,bin ansonsten etwas beruhigt.
  • (Quote from Aravind)Ich schätze mal da ist der WEG nach nachbeschrieben.Und nicht vorbeschrieben.Das dann kein Vorlegen.
  • Tsjaja die Visspassyanis.
  • Jemand der eine Meditation anbot,die er erst durch Satipatthana klassifizierte,etwas später als Vipassana,sagte mir man komme da von 'Methode zur Nicht-Methode'. Konnte ich auch bestätigen.Auch ein 'achtsam-bewusst'.Inwiefern 'klar'(bewusst)kommt wohl auf die Klarheit des jeweiligen Adepten an.Vom Zen sagt man:"Methode der Nicht-Methode".Ich denke,Zen sieht die Problematik des "Sich Vorantragen"in der Einsichtsmeditation.Davon will Zen "weg".Zweckmässigkeit ist ihm allenfalls "Notbehelf".Das ko…