Suchergebnisse

Search results 1-17 of 17.

  • Hallo,ja es gibt in der Lehre kein Ich aber ein Selbst. Das Selbst war vor dem Körper da ist während des Lebens mit dem Körper verbunden, nach dem Tod ist es frei vom Körper. In der buddh. Genesis wird es als Leuchtwesen bezeichnet.Die Leuchtwesen sind auf die Erde gekommen, haben von der Materie gekostet und sind immer mehr zu Menschen geworden. sakko
  • Hallo,an alle Ich und Selbstzweifler.Ja es gibt eine Selbst wie es auch ein Ich gibt. Nur das Ich ist wie der Körper vergänglich und das Selbst oder auch reales Selbst, im Pk so genannt, ist ein Leuchtwesen, das mit dem menschlichen Körper, bis zu seinem Ende, bebunden ist.Nachher entscheidet es sich nach dem positiven Karmastand, ob eine Reinkarnation stattfindet oder nicht.Das hat auch etwas mit der buddhistischen Genesis zu tun, die sich von der bilblischen, doch recht weit weg befindet.Da k…
  • Hallo,in der Lehre wird zwischen Ich und Selbst unterschieden. Das sog. Ich ist das was wir ja auch so bezeichnen aber wie du dargestellt hast, ist dieses Selbst während der Lebenszeit des Körpers da und nacher wieder frei, für was auch immer! sakko
  • Hallo,ja ich bin auch der Meinung, dass es in der buddh. Lehre ein Selbst gibt. Das Selbst ist mit dem Körperverbunden so lange er lebt. Nachher wird bei der Reinkarnation je nach dem positiven oder negativenKarmastand, wiedergeborenl.Dieses Selbst wird auch Leuchtwesen oder Lichtwesen genannt. sakko
  • Hallo,eigentlich freut es mich, dass jemand anders schon mal was davon gehört hat. Das Selbst ist ein grundlegender Baustein in der Lehre Gotamo Buddhos.Nach der buddh. Genesis gibt es Licht- oder Leuchtwesen, die aus dem Jenseits kommen und denen es auf der Erde so gut geht, dass sie immer mehr Materie zu sich nemen und dann zu Menschen werden.Die irdische Materie hat aber den Nachteil, dass sie sich ständig ändert, diese Änderungen empfinden wir dann als Leiden. Man kann sich aus dem Kreislau…
  • Hallo chatter,ja es gibt in der Lehre Gotamo Buddhos ein Selbst. Dieses Selbst ist lebenlänglich mit einem menschlichen Körper verbunden. Nach dem Tod des Körpers geht das Selbst wieder in das Jenseits.Die Sache mit dem Selbst hat ihren Ursprung in der buddh. Genesis. Die Leuchtwesen kamen auf den Planeten Erde und sammelten Materie und wurden materiell zum Menschen.Nur hat diese Materie die Eigenschaft, sich zu verändern und damit Leiden zu schaffen.Leiden wird beseitigt, indem man genügend po…
  • Hi,ja es gibt dieses Selbst und ist für die Lebenszeit des Körpers daran gebunden. sakko
  • Hi,ja es gibt dieses sosgenannte "reale Selbst". Dieses Selbst ist das Leuchtwesen, das auf die Erde kam, Materie aufnahm und zum Mensch wurde.Selbst und Körper sind lebenslänglich miteinander verbunden. Nach dem Ableben kann das Selbst wieder in das Jenseits gehen. Ic habe da mal auf der brahmaischen Ebene gefragt, ob ich das Selbst sehen könnte und es klappte dann auch.Wer Schwierigkeiten hat mit Selbst und Ich und Psyche, soll doch mal in der Längeren Sammlung im Buch des Patikaputtos nachle…
  • Hi,ja, dieses Selbst gibt es. Ich habe es schon gesehen. sakko
  • Hi,schon, dass der Mensch recht hat. In Buch des Patikaputto, wird die buddhistische Genesis dargestellt. Es gibt Leuchtwesen im Jenseits, die nach einiger ermüdender Zeit, auf die Erdkommen. Sie nehmen Nahrung zu sich und genießen sie auch und grob gesagt, daraus entstanden die Menschen.Diese Materie erwied sich aber durchaus als sehr veränderlich und so kam das Leiden zustande.Dieses Leiden kann nur aufgehoben werden, falls man nicht mehr wiedergeboren wird.Für das Leuchtwesen, ist der Mensch…
  • Hi,ja es gibt ein sog. Reales Selbst und wird auch als Leuchtwesen bezeichnet. Vor und nach dem menschl. Leben existiert es auch noch. Ich habe meins schon mal gesehen. War interessant! sakko
  • Hi,da kann ich nur sagen, ja es gibt ein Selbst. Im PK wird es sogar als reales Selbstbezeichnet. Dieses Selbst lebt solange mit der Körper, bis er stirbt. Anschließend kann das Selbst wieder ins Jenseits. Ob und wann es wieder bei einem Menschenverweilt hat etwas mit dem Karma zu tun. Im PK wird dieses Selbst auch als Leuchtwesen bezeichnet. Ich konnte meines schon mal sehen. Durch das Erleben vieler früherer Existenzen, die ich sehen konnte, ist die Selbst-Theorie richtig. kesakambalo
  • Hallo,ich verstehe die Rückmeldungen schon. Was ich als Genesis bezeichne, ist der "Voranfang" im Buch des Patikaputto, Seite 475, Neumann. Längere Sammlung.Es würde mich freuen, falls ihr das Lesen würdet, ich will hier keine Disertation machen. Auch die Längere Sammlung gehört zur Pali-Kanon und ich meine, dass die Anhänger des Theravada, das so gar nicht sehen können oder wollen.Eigentlich gehöre ich auch zu den Theravadas. Der Unterschied besteht darin, dass ich auch dieLängere Sammlung für…
  • Hi,das sehe ich auch so. Dieses Selbst existiert vor seiner Menschwerdung schon und nach dem Tod des Menschen existiert das Selbst immer noch. Im Buch des Patikakaputto, Längere Sammlung, wird dieses Selbst Leucht- oder Lichtwesen genannt.
  • Hi,ja es gibt in der Lehre ein Selbst und ein Ich.Selbst und Ich haben vielleicht nur grammatikalisch miteinander was zu tun. Das Ich zerfällt mit dem Lebensende und das Selbst bleibt. Entweder wieder einmal reinkarnieren oder gar nicht mehr.Dieses Selbst wird auch Leucht- oder Lichtwesen genannt und kommt aus dem Jenseits. Durch die Aufnahme von Materie entsteht der Mensch.Quelle: Neumann: Längere Sammlung, Buch des Patikakputto
  • Hi Buddhis,ich habe dieses Selbst schon einmal in der Vertiefung gesehen.dieses Bild kann ich nicht mehr vergessen.Zu was doch der gute,alte Achtfache Weg doch noch gut ist!
  • Hallo Buddhis,buddhistische Philosophie und Psychologie sind harte Brocken.Das höchste Ziel der acht Freiungen ist die Auflösung der Wahrnehmbarkeit.Die Wahrnehmbarkeit bildet das Bewusstsein. Ist die Wahrnehmung nicht mehr vorhanden, gibt es auch kein Bewusstsein mehr.Der Mensch ist nicht nur eine materielle Konstruktion. belebte Materie.In dem Auszug aus der längeren Sammlung, des Pali-Kanons, gibt es im Buch desPatikaputto, eine Darstellung des Voranfangs. Wie Leuchtwesen durch Agglomeration …