Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-2 von insgesamt 2.

  • (Zitat von pixie)Guten Abend, pixie, meine Antwort ist gewiss nicht das, was Du erwartest, aber beschönigen nützt nichtṣ: es gibt keine Erfolge im Ruckzuck-Verfahren; Meditation bedarf disziplinierter Regelmäßigkeit, ... vorzugsweise ein Leben lang. Fakt ist: von Kindheit an prasseln unzählige Eindrücke und Reize auf den Menschen ein: Smartphone, Internet, Werbung aller Art, Fernsehsendungen, Radiosendungen, diverse Zeitschriften, Gespräche, Lautsprecherdurchsagen, Straßenlärm, etc. - Bewusstse…
  • Hallo Bara, (Zitat von Bara)Meines Wissens umfasst die "Buddhistische Meditation" einiges mehṛ. Die Atembeobachtung ist ein mögliches Meditationsobjekt, doch sie dient auch als eines der Hilfsmittel unter vielen, um den unruhig herumhüpfenden Geist eine zeitlang zu beschäftigen, um dann zum eigentlichen Meditationsobjekt zurückzukehren. Die zwei Hautrichtungen der Meditation sind, (so lerne ich es), die Konzentrative und die analytische Meditation Ruhiges Verweilen => Śamatha, (Sanskrit), samat…