Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • Re: Fragen um die Meditation

    Beitrag
    (Zitat von Herzsutra) Welche Meditation ?Meditation über den Tod ? Die dürfte für viele recht unentspannend sein, aber gleichzeitig wie ich finde wichtig.Bevor man wo hingeht informiert man sich wie es da ist.Beim Tod kann man das selbe tun.Hinhocken, meditieren, schauen was passiert wenn keine Sinnestätigkeit mehr da ist.Ein Staunen, ein Grinsen, Zusammenhänge werden deutlicher.Gleichzeitig integriert sich dadurch die Dharmapraxis von selbst "Oh Buddha hatte recht".
  • Re: Fragen um die Meditation

    Beitrag
    (Zitat von fotost) Mag sein, das ist dann aber an der Lehre von Buddha vorbei-gebuddhisiert. Oder man nimmt Teile des Pfades heraus, dann gehts wieder.
  • Re: Fragen um die Meditation

    Beitrag
    (Zitat) Gehirnakrobatische Spekulationen ? Anhäufung von geistigem Sperrmüll ? Denken ? Ich verzichte freiwillig.
  • Re: Fragen um die Meditation

    Beitrag
    Za heisst sitzen, in Form von Verweilen.Zen heisst versenken in die Wirklichkeit selbst.Verweilen in Versenkung. Es geht also nicht vorwiegend um die Körperhaltung selbst sondern vielmehr um die Haltung des Geistes. Beim Stehen, Liegen, Sitzen, Gehen, Reden, Schweigen. Dafür ist es nicht nötig Vegetarier zu werden oder Askese zu üben, Religionen und Lehrreden sind dafür auch nicht nötig Zumindest nicht beim Zen, beim Zen muss jede Glaubensrichtung, alles angelernte in die Tonne, auch Geburt und…
  • Re: Fragen um die Meditation

    Beitrag
    https://www.youtube.com/watch?v=NpCij3vnHgs Gehmeditation im Alltag