Welches Buch lest ihr gerade?

Moderator: void

730 Beiträge
Carneol hat geschrieben:
Ach so meinst du das. Vielleicht sehe ich es am Ende des Buches ähnlich. Vielleicht aber auch nicht. Bin gerade in der Mitte des Buches und für die Veröffentlichung ihrer Aufzeichnungen durchaus dankbar. Damit hat sich ihr Vermächtnis wohl erfüllt. ^^

P.S.: sie konnte jederzeit tun und lassen was sie wollte. Dieses Leben hat sie sich genau so ausgesucht, von Moment zu Moment. Mangelndes Interesse ihrer Mutter sehe ich da auch nicht. Nur dass die Mutter vielleicht nicht so aufdringlich gewesen ist wie manch' andere Mütter sind. :wink:


Sie wird jedenfalls als "Buddhistische Heilige" vom Tempel verehrt - http://toshoji.o.oo7.jp/ -

Und das ist der verehrte Meister, der diesen Heiligen-Rummel machte und offenbar auch brauchte.
https://terebess.hu/zen/mesterek/BanTetsugyu.html
Die letzten Beiträge waren aber OT -

Ich lese im Augenblick "Eine Zen-Weisheit für jeden Tag" von Dietrich Roloff herausgegeben - ein wundervolles Büchlein, das keine Kalendersprüche enthält, sondern tatsächlich Zen-Weisheiten.

Dietrich Roloff und seine Übersetzungen und Kommentare zu den berühmten Koan-Sammlungen möchte ich bei dieser Gelegenheit auch mal wärmstens empfehlen.
@Tychiades: Dankeschön für die Links. :) :like:
Carneol hat geschrieben:
@Tychiades: Dankeschön für die Links. :) :like:


Gern geschehen.
Hier ist noch was -
https://www.lionsroar.com/great-enlightened-lady/

Von der Praxis her gesehen, ist es natürlich widersinnig seine Gedanken und Erlebnisse festzuhalten, andererseits ist das auch nur wiederum Realisierung der Leere - was sie aber nicht gesehen hat, weil sie eine der üblichen Vorstellungen von Erleuchtung pflegte, die dann auch noch vom Abt und anderen in dieser Weise angeblich bestätigt wurden.
Hallo,

leider nur auf englisch. Ich bin auf Telefongspräche zum Thema "Joko Beck interviews with a Zen phone student" gestoßen (211 Seiten). http://www.viacorp.com/joko-beck-transcripts.html

Vielleicht sind hier und da interessante Themen für den einen oder anderen.
Pema Chöndrön. Wenn alles zusammenbricht

Wunderbares Buch, leider total falscher Titel...

ich finde, das sollte jeder lesen, weil es viele Lebensbereiche anspricht, in denen sich jeder Mensch befindet....und sehr gute Gedanken dazu....
zumindest finde ich es hilfreich und sehe auch, dass ich vieles schon "lebe"....

d.h. es ermutigt mich

"Praktizieren im Alltag" könnte es auch heißen.. :)
Die Bücher, welche mein älterer Sohn dieses Jahr in der Schule zu lesen hatte, hab' ich dann auch gelesen bzw. tue es gerade:

Louis Lowry - Hüter der Erinnerung

Otfried Preussler - Krabat

Beide nicht ganz uninteressant u.a. in Bezug auf Daseinsbereiche, Bewusstsein(sformen und -möglichkeiten), Bedingtes Entstehen...
Das "Da" sein hat viele Möglichkeiten, aber nur eine Reali5ät
Spacy hat geschrieben:
Das "Da" sein hat viele Möglichkeiten, aber nur eine Reali5ät

Ja, aber die Realität ist veränderlich. So auch das "Da"sein des Bewusstseins in den inneren Daseinsbereichen, bei gleicher äußerer Realität, oder in einem bestimmten inneren Daseinsbereich bei veränderlicher äußerer Realität. Also von welcher Realität sprichst du? Der äußeren, "objektiven" oder der inneren, subjektiven?

Kennst du "Das Jetzt im Strom der Zeit" von Chögyam Trungpa?

LG :rainbow:
Boomeritis / Ken Wilber
suchende2016 hat geschrieben:
Pema Chöndrön. Wenn alles zusammenbricht

Wunderbares Buch, leider total falscher Titel...

ich finde, das sollte jeder lesen, weil es viele Lebensbereiche anspricht, in denen sich jeder Mensch befindet....und sehr gute Gedanken dazu....
zumindest finde ich es hilfreich und sehe auch, dass ich vieles schon "lebe"....

d.h. es ermutigt mich

"Praktizieren im Alltag" könnte es auch heißen.. :)


*zustimm*
Eine der wenigen Bücher, welches ich immer wieder lese.
Jack Kornfield: "Nach der Erleuchtung Wäsche waschen und Kartoffeln schälen"

... am Ende von Kapitel 7 "Das torlose Tor: Die ewige Gegenwart"

:om: :heart: :rainbow:
"Das Geheimnis der goldenen Blüte."

Ein, für mich, sehr erhellendes Buch.
Ellviral hat geschrieben:
"Das Geheimnis der goldenen Blüte."

Ein, für mich, sehr erhellendes Buch.


Danke für diesen Buchhinweis. Ich suche selbst etwas mehr zum Taoismus insbesondere interessiert mich die Meditation. Sie wird ja dort in dem Buch auch erwähnt wie ich verstanden habe. (Nachteil in diesem Buch scheint zu sein, dass es nicht vollständig sei. So auch die Erstausgabe von Richard Wilhelm mit einem Vorwort von C.G. Jung laut Amazon Rezension)

Nur so als Anektdote:
Ich habe vorhin einen Dharmavortrag gehört von eine Zenmenschen aus den USA, der vor Jahren die Brüder J.C. und Thomas CLeary kennengelernt hat. Thomas Cleary (Autor dieses Buches) war anscheinend für ein paar Übersetzungen von Taizan Maezumi verantwortlich und sollte auch an Meditationen teilnehmen. Das gefiel T. Cleary gar nicht, denn er konnte es nicht leiden einfach so zu sitzen :D Anscheinend interpretiert er auch etwas mehr als nötig statt rein zu übersetzen. (Also laut Nyugen Roshi in dem Dharmavortrag http://hazymoon.com/pacify-the-mind/ ca. 6. Minute)

Anscheinend schreiben die Intellektuellen die praktischsten Bücher ;)
Buddhas Rezept für die Befreiung vom Leiden
von Chögyam Trungpa

Zusammengestellt aus Vorträgen von 1973 bis 1986
aus Hinayana Sicht
Jack Kornfield: "Nach der Erleuchtung Wäsche waschen und Kartoffeln schälen" jetzt bei Teil 4 "Die gründliche Wäsche"

Ausserdem Chögyam Trungpa "Das Jetzt im Strom der Zeit" in Kapitel 9 "Die einsame Reise"
Bücher, die ich immer wieder gerne lese. Zur Erinnerung an mein eigenes Erlebnis ähnlicher Art, das leider nur wenige Minuten andauerte, für mich aber wie ein Blick durch den Türspalt war, hinter dem die Wirklichkeit "statt findet".




und

Regina und Michael von Brück: Die Welt des tibetischen Buddhismus.
Heitere Weisheit von Yongey Mingyur Rinpoche

Ich bin noch beim ersten Teil, der über die vier edlen Wahrheiten geht, mit schönen Erklärungen und Beispielen aus seinen Vorträgen und von seinen Schülern. Es kommen noch zwei Teile: Erfahrung und Anwendung...
Unter Leuten
Juli Zeh
Hallo, meine Liebe!
Schön, was von Dir zu hören. :rose:
holger_k hat geschrieben:
Heitere Weisheit von Yongey Mingyur Rinpoche

Ich bin noch beim ersten Teil, der über die vier edlen Wahrheiten geht, mit schönen Erklärungen und Beispielen aus seinen Vorträgen und von seinen Schülern. Es kommen noch zwei Teile: Erfahrung und Anwendung...


Zweiter Teil hauptsächlich: Achtsamkeit, Einsicht, Einfühlungsvermögen
Wird im dritten Teil noch einmal wiederholt mit ausführlichen Meditationsanleitungen
Die Menschheit schafft sich ab

:!: :like: Harald Lesch
Schon mal gelesen und eben wieder gefunden:

John Gray - Kinder sind vom Himmel. Fünf Freiheiten, die Kinder stark machen.

Eine positive Erziehung versucht nicht, "gute" Kinder sondern mitleidsvolle Kinder hervorzubringen.

Frühere Erziehungsmethoden zielten auf Unterwerfung. Eine positive Erziehung möchte jedoch selbstbewusste Persönlichkeiten hervorbringen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und nicht bloß in die Fußstapfen ihrer Vorgänger treten. Solche selbstbewussten Kinder wissen, wer sie sind und was sie wollen.

Selbstbewusste Kinder sind für den Druck ihrer Altersgenossen nicht anfällig und sie verspüren keinen Drang zur Auflehnung. Sie denken selbständig und bleiben trotzdem offen für die Unterstützung und Hilfe ihrer Eltern. Als Erwachsene lassen sie sich nicht durch die beschränkten Überzeugungen anderer einengen. Sie folgen einem inneren Kompass und treffen eigenständige Entscheidungen.

(Quelle: S.17)

:rainbow:
"Das Leben meistern durch Zazen." Kosho Uchiyama
Auf den Punkt gebracht - Texte zu Ich und Mein
Von Buddhadasa

http://www.dhamma-dana.de/buecher/Buddh ... d-Mein.pdf
Amadeo Sole-Leris:
Die Meditation, die der Buddha selber lehrte. :)
MUTTODAYA - Hommage an ein befreites Herz.

Ein umfangreicher Erfahrungsbericht über einen Heiligen.

https://muttodaya.org/de/texte.html
Jack Kornfield: "Nach der Erleuchtung Wäsche waschen und Kartoffeln schälen", Kap.14 "Das Familienkarma akzeptieren"
"Alles, was wir geben mussten" vom diesjährigen Literaturnobelpreisträger Kazuo Ishiguro
730 Beiträge

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 3 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste