In eiinem buddhistischen Kloster leben

Moderator: void

Hallo ,

ich spiel mit dem Gedanken mich in ein Buddhistisches Kloster zurückzuziehen. Weis jmd wie das dann mit der Sozialversicherung ist ??
Gibt es strukturen wie für christliche Mönche ?

Danke

gruß Fred
Hier gab es schon mal einen ähnlichen Thread:

viewtopic.php?f=22&t=17234
Frag doch einfach mal an in einem buddhistischen Kloster. Ich weiß nicht welche Richtung dir vorschwebt, aber hier gibt es z.B. eine Kontaktmöglichkeit zu einem Theravada-Kloster:
https://muttodaya.org/de/kloster.html
Generell gibt es zwar in Deutschland und anderen Ländern in Europa schon einige monastische und nicht-monastische buddhistische Gemeinschaften, aber eine Aufnahme und Leben dort ist meist nicht so einfach, wie man sich dies als Neuling vorstellt, da man i.d.R. seinen finanziellen Lebensunterhalt dort selbst bestreiten muss (durch eigene finanzielle Mittel und/oder durch Sponsoren) und der Platz zumindest in den monastischen Einrichtungen meist auch sehr begrenzt ist. In den meisten Einrichtungen gibt es meist auch eine Verpflichtung zur unbezahlten Mitarbeit in der Gemeinschaft, da es nicht so viele Sponsoren, Spender und gewachsene Strukturen gibt wie in buddhistischen Ländern Asiens.
AUßerdem muss man in einer monastischen Einrichtung natürlich auch die vorgegebenen Regeln usw. beachten, die auch nicht so einfach einzuhalten sind. In den Traditionellen buddhistischen Gemeinschaften sind hier die Schriften des Vinaya massgeblich und besonders die Regeln des Patimokkha sollten beachtet werden.
http://www.palikanon.com/index.html
https://suttacentral.net/

Um die Sozialversicherung muss der betreffende sich i.d.R. auch selber kümmern, wenn er nicht durch die Gemeinschaft in einem Arbeitsverhältnis steht. Eine generell Trägerschaft wie bei den christlichen Kirchen ist nicht gegeben, da die buddhistischen Gemeinschaften meist nicht die Vorraussetzungen für eine "Geistliche Genossenschaft" im Sinne des SGB erfüllen.
https://www.haufe.de/sozialwesen/sgb-of ... 24496.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Geistliche_Genossenschaft

Seit 2009 muss man als Deutscher aber nicht mehr bei einer (teuren) deutschen Krankenversicherung Mitglied sein, sondern kann sich auch in einem europäischen Nachbarland etwas günstiger krankenversichern.
https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3% ... rsicherung

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast