Posts by verrückter-narr

    Das Gandavyuha-Sutra( (Skt. Gaṇḍavyūhasūtra, Wyl. mdo sdong po bkod pa; Sutra des Eintritts in den Bereich der Realität) gilt als Vorläufer des Avatamsaka Sutra und wurde später als dessen Kapitel 39 integriert. Der ursprüngliche Sanskrittext erfuhr chinesische Übersetzungen und eine englische und eine deutsche Übersetzung als Teil des Kegon - Sutra, die wohl am ehesten dem Sanskrit - Original entspricht.

    Gandavyuha-Sutra – Spiritwiki


    Avatamsaka Sutra

    Unsere Auswahl an Sutras - Buddha - Sutra
    Unsere Auswahl an Sutas Lotus Sutra Shurangama Sutra Sukhāvatī-vyūhaḥ-sūtra Sutra von Buddhas Predigt über Amitabha All
    buddha-sutra.org


    Kegon Sutra

    Kegonsûtra (eBook, ePUB)
    Das Kegon- oder Avatamsaka-Sûtra zählt zu den wichtigsten Schriften des Mahâyâna. Es entwickelt eine reiche spirituelle Welt und einen philosophischen…
    www.buecher.de

    Es gibt noch weitere Videos zum Thema


    Die Dosis macht den Unterschied: Wie Meditation bei Langzeitmeditierenden wirkt

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Planet Wissen - Wie Meditation das Gehirn umbaut

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Die Folgen von Meditationen im Gehirn | Ulrich Ott im Gespräch

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Vielleicht ist dieses Video hilfreich. Delson Armstrong und Dr Ruben Laukkonen, USA sprechen über den Zustand "nirodha samāpatti" auch genannt saññā-vedayita-nirodha 'Erlöschung von Wahrnehmung und Gefühl', ist die auf das Gebiet der Weder-Wahrnehmung-Noch-Nichtwahrnehmung folgende zeitweilige völlige Ausschaltung und Aufhebung aller Bewußtseins- und Geistestätigkeit. Zur Erreichung dieses Zustandes gelten die vollkommene Meisterschaft über alle 8 Vertiefungen sowie die erreichte Anāgāmischaft als unumgängliche Vorbedingung.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Mehr zum Thema

    https://palikanon.com/wtb/nirodha_sam.html


    Cessations of consciousness in meditation: Advancing a scientific understanding of nirodha samāpatti’

    Cessations of consciousness in meditation: Advancing a scientific understanding of nirodha samāpatti
    Absence of consciousness can occur due to a concussion, anesthetization, intoxication, epileptic seizure, or other fainting/syncope episode caused by …
    www.sciencedirect.com


    What happens to the brain during consciousness-ending meditation? | Psyche Ideas
    Psychologists are studying a form of meditation known as ‘nirodha-samāpatti’ that reportedly ceases all mental function
    psyche.co

    Wie auch immer, auch wenn mir der Text (noch) nicht in einer mir verständlichen Übersetzung vorliegt (mein Chinesisch ist sehr rudimentär) - in dieser auch hier wieder leider nur kolportierten Version (das soll kein Vorwurf sein) kannte ich die Geschichte schon. Aber wenn es es einem so ergeht wie in dem Zitat, würde ich dringend zu einem Arztbesuch raten und dazu, bis auf weiteres nicht auf die Stimmen zu hören. Ich mein - solche Sachen kommen in real life vor. Leute hören Stimmen und dann - wenn die richtigen Bedingungen zusammentreffen - laufen sie Amok. Paranoide Schizophrenie, wäre da meine vorläufige und selbstredend absolut laienhafte Diagnose.

    Eine gute Quelle um Übersetzungen aus dem chinesisch-japanischen Kanon zu finden, sind folgende Webseiten:

    Bibliography of Translations

    Lists in Chinese and English - The Compassion Network
    Buddhist Canon with all sacred texts such as holy scriptures, ethical and moral guides, commentaries and treatises on Buddhism.
    thecompassionnetwork.org

    English Taishō Tripiṭaka
    This website collects links to reliable translations of texts in the Taishō Tripiṭaka, an edition of the Chinese Buddhist Canon. In general, when multiple…
    sites.google.com


    Vom Maharatnakuta Sutra finden sich auch einige englische Übersetzungen unter:
    T11n0310: Da bao ji jing 大寶集經, Mahāratnakūṭasūtra

    A Treasury of Mahāyāna Sūtras. Selections from the Mahāratnakūṭasūtra.https://buddhanature.tsadra.org/index.php/Books/A_Treasury_of_Mah%C4%81y%C4%81na_S%C5%ABtras

    Das Upāyakauśalya bzw. Jñānottarabodhisattva Sutra findet sich unter
    T12n0345: (T12n0346, T310(38)) i.e. the Upāyakauśalya-Jñānottarabodhisattva paripṛcchā


    Eine gute Quelle um Übersetzungen aus dem tibetischen Kanon zu finden, sind folgende Webseiten:

    AIBS | databases

    84000 Translating the Words of the Buddha
    A global non-profit initiative to translate the Buddha’s words into modern languages, and to make them available to everyone.
    84000.co

    rKTs


    Vom Maharatnakuta Sutra finden sich auch ein englische Übersetzung unter:

    Derge Kangyur (D 45) dkon brtsegs, ka 1b1-45a7 (vol. 39)

    Peking Kangyur (Q 760(1)) dkon brtsegs, tshi 1a1-51b6 (vol. 22, p.1)

    Lhasa Kangyur (H 45) dkon brtsegs, ka 1b1-68b3 (vol. 35)https://read.84000.co/section/O1JC114941JC14667.html


    Das Upāyakauśalya bzw. Jñānottarabodhisattva Sutra findet sich unter

    Derge Kangyur (D 261) mdo sde, za 283b2-310a7 (vol. 66)

    PekingKangyur (Q 927) mdo sna tshogs, zhu 298b3-327a6 (vol. 36, p.255)

    Neben der schon vorher verlinkten englischen Übersetzung von

    Prof. Mark Tatz : The Skill in Means Sutra
    soll es auch eine deutsche Übersetzung geben unter folgenden Angaben:
    Author: Winternitz, Moritz

    Title:″Um anderer willen begeht ein Bodhisattva auch Sünde und trāgt deren Folgen″

    Publ. Date:1930

    Publ. Details: in Winternitz, M-B, p. 40

    Notes:Sanskrit fragments quoted in Śāntideva’s Śikṣāsamuccaya

    in

    Der Mahāyāna-Buddhismus nach Sanskrit- und Prākrittexten. Published in: Religionsgeschichtliches Lesebuch. Contributors: Winternitz, Moritz 1863-1937

    Im chinesischen und tibetischen Kanon gibt es das "Upayakausalya Sutra" (Lehrreden der geschickten Mittel (eines Bodhisattva) und im "Mahāratnakūṭa Sūtra" gibt es die "Fragen des (Bodhisattva) Jnanottara" (jñānottarabodhisattva­paripṛcchāparivartasūtra), die auf die Frage eingehen, ob ein Bodhisattva unter bestimmten Umständen töten darf, um andere Wesen zu schützen. Erzählt wird dann die Geschichte des Bodhisattva, der in Verkörperung eines Kapitäns ein Schiff mit 500 Reisenden (Kaufleuten) steuert, unter denen sich ein verkleideter Räuber befindet, der die 499 anderen Reisenden und den Kapitän töten möchte. Der Kapitän weiss von diesem Vorhaben im Vorwege nichts, aber in seinem Träumen erscheint dem Kapitän ein Devawesen, dass ihn über das Vorhaben informiert und ihm "empfiehlt" den Räuber vorher selber umzubringen, um die anderen 499 Reisenden und ihm selber vor dem Tot zu schützen. Zuerst hat der Kapitän Gewissensbisse aber nachdem ihm das Devawesen in den folgenden Tagen mehrfach erschienen ist, bringt er letztendlich den Räuber um, um die anderen Reisenden zu schützen. Obwohl der Kapitän keine eigene Motivation hatte und zum Wohl der anderen Reisenden den Räuber getötet hat, erlebt er nach dieser Tat trotzdem das negative Karma des Tötens und durchlebt einige Existenzen in niederer Geburt.

    The Skill in Means (Upayakausalya) Sutra | Exotic India Art
    From Bouddhiste collection, The Skill in Means (Upayakausalya) Sutra (by Trans by: Mark Tatz)
    www.exoticindiaart.com


    weitere zum Thema:

    Gewalt und Gewaltüberwindung im Buddhismus

    https://www.buddhismuskunde.uni-hamburg.de/pdf/4-publikationen/buddhismus-in-geschichte-und-gegenwart/bd10-k12brueck.pdf


    Buddhismus in Geschichte und Gegenwart
    www.buddhismuskunde.uni-hamburg.de


    Buddhismus und Gewalt

    https://www.buddhismuskunde.uni-hamburg.de/pdf/4-publikationen/buddhismus-in-geschichte-und-gegenwart/bd7-k05zimmermann.pdf


    Krieg und Gewalt im Buddhismus

    Krieg und Gewalt im Buddhismus: »Buddhist Warfare« - Buchbesprechung

    Gewalt in buddhistischen Ländern: Zum Hintergrund der Konflikte in Burma, Sri Lanka und Thailand
    Buddhismus = Frieden = Gewaltlosigkeit? Wie kommt es zu Intoleranz und tödlicher Gewalt in Burma und Sri Lanka von Buddhisten gegen Muslime? Was sind in…
    info-buddhismus.de

    In den Suttas, Sutras und Tantras wird auch immer auf die Pali iddhi, Sanskrit siddhi oder die 6 ‘Höheren Geisteskräfte' abhiññā hingewiesen, was klar übersinnliche Kräfte sind.

    abhiññá

    iddhi

    Dies ist auch bei anderen Methoden die mit der feinstofflichen Energie der Chakren und Nadis umgehen so, sei es Pranayama Atemübungen, Chakren meditation, Qi Gong, Hara und Ki Übungen aus den verschiedenen Systemen, usw.

    Macht mich hier gerade etwas kirre, wenn die alte indische Technik mit diesem neumodischen Reiki vermischt wird^^

    Qi-Gong und Pranayama ist Energie-Kontrolle durch Atmung.
    Kann jeder hier selber ausprobieren, wenn er mit Atemtechniken etwas vertraut ist, was Kundalini-Energie ist. Hat mit Reiki absolut nichts zu tun.



    Danke für deine Anmerkungen, aber meine Erfahrung ist eine Andere. Es gibt auch zB. Prana-Heilung nach Grandmaster Choa Kok Sui, die in ähnlicher Weise funktioniert, was ich schon selber erfahren und erlebt habe. Nach alter Vorstellung des Advaita Vedanta, Ayurveda und Yoga nach zB. Patanjali besteht unser menschlicher Körper aus 3 Ebenen und 5 Hüllen: 1. Sthula Sharira - Der physische Körper, Sukshma Sharira - Der feinstoffliche Körper, Karana Sharira - der Kausalkörper sowie Annamaya Kosha, Pranamaya Kosha, Manomaya Kosha, Vijnanamaya Kosha, Anandamaya Kosha, auf welcher Ebene Reiki wirken kann. Wie ich aber schon vorher ausgesagt habe, wirkt es eben nicht bei jedem Menschen, sowohl beim Behandler als auch beim Behandelten, da nicht jeder Mensch diese Form der Energie wahrnehmen und erleben kann.

    Nein. Hatlapa hatte wie andere behauptet, in Myoshinji ordiniert zu haben. Das ist durch die Recherchen im Asso Blog aufgeflogen. Lasst euch doch nicht so verarschen. Der spricht selbst Joshu noch falsch aus und schlimmer als ich shikantaza ...


    Festus, der hier dazu raet, diesen Posten zu vertrauen, ist selbst bei einem in die Fußstapfen getreten, bei Harry Teske. Alles eine Soße.

    Die Aussagen und Recherchen sind doch völlig irreführend und manipulativ, denn natürlich waren Wolf-Dieter Nolting und Christoph Hatlapa zur Zeit der Anfrage nicht im Mönchsstand des Klosters, denn sie lebten damals ja schon jahrelang in Deutschland und eben nicht mehr im japanischen Kloster. Das bedeutet aber nicht, dass sie niemal davor unter Oi Saidan Roshi die entsprechenden Versprechen und Gelübde abgelegt haben und nie in Japan und in dem Kloster waren. In den Kloster werden eben auch nicht die Namen der Personen geführt, die vor etlichen Jahren dort einige Zeit verbracht und als Mönch ordiniert wurden.
    Wenn beide keine Beziehung zu Oi Saidan Roshi gehabt haben und Hochstabler wären, wie es so dargestellt wird, wäre Oi Saidan Roshi sicherlich auch nicht zu seinem letzten Europa und Deutschland Besuch gerade zu beiden Lehrern gefahren.

    Auf den Inhalt des Beitrages von https://www.psiram.com/de/index.php/Reiki würde ich mich auch nicht verlassen, denn viele der dort gemachten behauptungen sind falsch. Der Ursprung von Reiki entstammt nicht dem tibetischen Buddhismus, sondern ganz klar dem japanischen Buddhismus...

    Danke für deine Ausführungen... hast du selbst irgendwie gute oder schlechte Erfahrungen mit Reiki gemacht?

    Ich habe positive Erfahrung gemacht, aber wie bei vielen Dingen ist dies von verschiedenen Faktoren abhängig, welche Erfahrung man machen kann. Zuerst ist es einmal von dem Betroffenen selber abhängig und von seiner Veranlagung und Übung, ob man etwas wahrnehmen kann und wie die Wahrnehmung und Erfahrung ist. Dies ist auch bei anderen Methoden die mit der feinstofflichen Energie der Chakren und Nadis umgehen so, sei es Pranayama Atemübungen, Chakren meditation, Qi Gong, Hara und Ki Übungen aus den verschiedenen Systemen, usw.
    Ein weiterer Faktor ist natürlich auch die Fähigkeiten und Erfahrungen des Behandlers und Heilers. Hier gibt es auch sehr viele Unterschiede, ähnlich wie auch jeder Arzt und Therapeut nicht die selben Erfahrungen und Fähigkeiten hat und es auch Ärzte und Therapeuten gibt, die vielleicht auch mehrere Studiums und Titel besitzen, aber bei der Behandlung und Heilung von Patienten völlig ungeeignet handeln und den Gesundheitszustand noch eher verschlimmern als verbessern.
    Zur Wissenschaftlichkeit und Glaubwürdigkeit:
    1. Man könnte hier Vergleiche zur Synästhesie, der gleichzeitigen Wahrnehmung von zweier oder mehrerer physisch getrennter Modalitäten ziehen, wenn z.B. Menschen nicht nur Farben sehen, sondern mit der Wahrnehmung der Farben auch ein Wärmegefühl, einen Ton, Musik, Raumwahrnehmung usw. erfahren. Für Menschen wie mich, die diese Fähigkeit und Veranlagung nicht haben, ist dies, wenn andere Menschen hiervon berichten, völlig unverständlich und irrational, da ich die Fähigkeiten nicht habe, aber für Menschen die diese Veranlagung besitzen, ist es Realität und jederzeit wahrnehmbar.
    2. Bis vor einigen Jahren gab es für die Sinnhaftigkeit von Faszien, die unsere Muskeln im Körper umschliessen, und die erstmalig ca. 1814 erwähnt wurden, keine genaue Erklärung und Begründung und erst in den letzten 20 Jahren wurden neue Erkenntnisse gewohnen, die mehr Einblicke in diesen Körperbestandteil bilden. Genauso gibt es auch noch viele andere Körperbestandteile, worüber in der Wissenschaft noch keine oder kaum Erkenntnisse vorliegen, insbesondere über viele Funktionen unseres Gehirns usw.

    Auf den Inhalt des Beitrages von https://www.psiram.com/de/index.php/Reiki würde ich mich auch nicht verlassen, denn viele der dort gemachten behauptungen sind falsch. Der Ursprung von Reiki entstammt nicht dem tibetischen Buddhismus, sondern ganz klar dem japanischen Buddhismus der Tendai und Shingon Tradition, die den esoterischen Buddhismus jap. Mikkyo lehren, in dem auch ähnliche Übungen und Methoden gelehrt werden, wie sie vereinfacht im Reiki benutzt werden. Bei der Reiki Übungen bezieht man sich auf die im Körper vorhandenen feinstofflichen Energien und die dortigen Energiezentren, Chakren, und Energiebahnen (Nadis oder Meridiane genant), die auch im Yogasystemen, in der indischen Ayurveda-Medizin, sowie auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin und in der Tibetischen Medizin, dem chinesischen QiGong und TaiChi, sowie im japanischen Shiatsu seit Jahrhunderten bekannt sind und auch in Heilungsprozeße einbezogen werden. Die "Begründer" des japanischen Zen, die Meister Eisai, Dogen, Hakuin usw. gehörten vor ihrer Beschäftigung mit Zen der Tendai-Tradition an und befassten sich dort auch mit den esoterischen Lehren, dort jap. Taimitsu genannt, und lehrten dies auch einige Schüler.
    Im Rinzai-Zen gibt es zB. auch Energieübungen, die unter dem Begriff Naikan geführt werden, wobei dieser Begriff nicht mit dem Naikan
    von Prof. Ishii verwechselt werden sollte, was eine therapeutische Methode ist.

    Mehr Infos findet man in dem Buch: Hidden Zen von Meido Moore Roshi
    https://www.shambhala.com/auth…ido-moore/hidden-zen.html

    7. Naikan: Drawing Energy Downward
    Naikan No Ho is an introspection method used to help with the dissolving of psycho-physical obstructions and the attainment of bodily wisdom.
    www.inner-craft.com

    oder Zen-Naikan von Leonardo Anfolsi
    https://fontanaeditore.com/en/products/zen-naikan-eng

    Als spiritueller "Nachfolger" ist wohl erstmal Nedo Rinpoche im Gespräch

    Welcome, Nedo Kuchung Rinpoche! - Europe Center
    We are very happy to welcome Rinpoche back to the Europe Center. Rinpoche started his program with an exciting lecture about the main protector of the Karma…
    europe-center.org


    Die organisatorische Leitung werden wohl ertsmal die Vertreter der Diamantwegstiftung wahrnehmen, die alle von Ole persönlich ausgewählt worden sind und sein Vertrauen besitzen

    Personen in der Stiftung | Buddhismus Stiftung Diamantweg Deutschland
    Personen in der Stiftung Stifter und SchirmherrDie Buddhismus Stiftung Diamantweg Deutschland der Karma Kagyü Linie (BSDD)  wurde im November  2017 durch den…
    www.stiftung-diamantweg.de


    Manche Einblicke in den Diamantweg erhält man auch durch die Webseite vom Cult Education Institute

    Ole Nydahl and Diamond Way Buddhism


    Ob einige der "Reiselehrer" oder "Diamantweglehrer" eine führende Rolle übernehmen, ist wohl eher fraglich, da keiner die Ausstrahlung von Ole Nydahl besitzt und er auch keine Personen als mögliche Nachfolger aufgebaut oder ausgebildet hat.

    Die Vorstellungen bezüglich der buddhistischen Ethik und unheilsamen sexuellen Handlungen sind keine Erfindungen von Tsongkhapa, sondern beruhen auf viel früheren Vorstellungen und Texten. Im Viniścayasaṃgrahaṇī, ein Kapitel des Yogācārabhūmiśāstra, das Asangha oder Maitreya (nicht der Bodhisattva sondern ein Mönch gleichen Namens) (4. Jhd. n. Chr.), und anderen Texten wie das Mahāprajñāpāramitāśāstra (wird Nagarjuna zugeschrieben) wird ausgesagt, dass analer und oraler Sex unheilsame Handlungen und sexuelles Fehlverhalten sind.


    Im Abhidharmasamuccaya von Asangha (4. Jhd. n. Chr.) findet sich eine Liste von unangebrachten sexuellen Handlungen und Verhaltensweisen. (..)

    Danke lieber verrückter-narr, mit deinem Beitrag hast du finde ich, viel mehr Klarheit in dieses Thema gebracht. Ein erhellender Beitrag, der finde ich mehr Wertschätzung verdient hätte.

    ( Mehr Daumen hoch ). Es war unweitsichtig von mir gedacht, dass diese Gedanken zu bestimmten sexuellen Neigungen von Tsongkhapa ausgedacht wurden.

    Auch der Rest von deinem Beitrag ist sehr hilfreich ( die drei Artikel ), vielen Dank nochmal.

    Herzlichen Dank Rigpa für dein Lob und positive Bewertung meines Beitrages.

    Die Vorstellungen bezüglich der buddhistischen Ethik und unheilsamen sexuellen Handlungen sind keine Erfindungen von Tsongkhapa, sondern beruhen auf viel früheren Vorstellungen und Texten. Im Viniścayasaṃgrahaṇī, ein Kapitel des Yogācārabhūmiśāstra, das Asangha oder Maitreya (nicht der Bodhisattva sondern ein Mönch gleichen Namens) (4. Jhd. n. Chr.), und anderen Texten wie das Mahāprajñāpāramitāśāstra (wird Nagarjuna zugeschrieben) wird ausgesagt, dass analer und oraler Sex unheilsame Handlungen und sexuelles Fehlverhalten sind.


    Im Abhidharmasamuccaya von Asangha (4. Jhd. n. Chr.) findet sich eine Liste von unangebrachten sexuellen Handlungen und Verhaltensweisen. Hierzu zählen: Körperteile (hier wird auch analer und oraler Sex benannt), Orte (Tempel, Klöster, vor religiösen Statuen), Zeiten, Unangebrachte Partner (für Männer sind dies andere Männer, insbesondere auch kastrierte Männer, Eunuchen( usw.).


    Vasubandhu (4. bis 5. Jhd. n. Chr.) ergänzte in seinen Schriften die traditionellen Liste der unangebrachten Formen von sexuellen Handlungen und fügte für buddhistische Laien die in der damaligen indischen Gesellschaft mit ausländischen "unzivilisierten" Verhalten assozierte Handlungsweisen wie Inzest und Homosexualität hinzu.


    Alle späteren buddhistischen Werke bezüglich Ethik und Philosophie in der tibetischen und chinesischen Traditionen basieren meist auf den Texten von Asanga und Vasubandhu oder nehmen darauf bezug. Auch die späteren tibetischen Meiser wie Tsongkhapa, Gampopa oder auch Padmasambhava nehmen auf diese Aussagen bezug und vertreten ähnliche Meinungen.

    THE MALE-FEMALE TANTRIC UNION IN VAJRAYANA: HOMOPHOBIC HETERONORMATIVITY OR BASIC BIOLOGICAL AND INNER ESSENCES?
    There is much misunderstanding about tantric sexual union practice in Vajrayana, as practiced in the Tibetan Buddhist tradition. This is one of the main…
    dakinitranslations.com


    Buddhist Sexual Ethics: Main Issues
    The main issue in Buddhist sexual ethics is to avoid being obsessive about and glorifying sex.
    studybuddhism.com


    "According to Buddhist Tradition": Gays, Lesbians, and Sexual...
    Leaving the Fairmount Hotel in San Francisco, having just met with the Dalai Lama, the words, "according to Buddhist tradition" reverberated in my head.
    www.lionsroar.com

    danke für den Hinweis auf die Arbeit. Ja es gibt ihn glücklicherweise noch, den tantrischen Theravada, wo Mithilfe von Mantra, Mudra, Mandala, Chakrameditation, Yogaasana und Pranayama am Weg zum Erwachen gearbeitet wird, was aber leider der Mainstream Theravada versucht zu unterdrücken und diesen Weg zu verleumden, ähnlich wie auch die Katholische Kirche die frühchristlichen Lehren und den Weg des mystischen Christentums ständig versuchte zu unterdrücken und zu verteufeln, nur um Macht, Geld, Einfluss und Kontrolle über die Menschen nicht zu verlieren.

    Hier findet sich weitere Arbeit und Artikel zum esoterischen Theravada:
    https://www.researchgate.net/p…_Buddhism_in_BurmaMyanmar

    Esoteric Theravada Buddhism in Burma/Myanmar | Scripta Instituti Donneriani Aboensis

    https://www.academia.edu/download/37477618/Mantra.Esoteric.Theravada.pdf

    http://www.ahandfulofleaves.org/documents/Articles/Aspects-of-Esoteric-Southern-Buddhism_Cousins.pdf

    Esoteric Buddhism in Southeast Asia
    "Esoteric Buddhism in Southeast Asia" published on by Oxford University Press.
    oxfordre.com

    Tantric Theravāda: A bibliographic essay on the writings of François Bizot and others on the yogāvacara Tradition
    Published in Contemporary Buddhism: An Interdisciplinary Journal (Vol. 1, No. 2, 2000)
    www.tandfonline.com

    Vijjādhammakāya: Presentation of the essential elements and core doctrines through the translation of its five primary texts

    https://www.jstor.org/stable/23496388

    bezüglich dem Konsum von Alkohol und Rauchen im Zusammenhang zur buddhistischen Lehre wurde dies schon einmal in diesem Beitrag diskutiert Ein Tropfen Alkohol im Pali-Kanon etc.

    So ist der Konsum von kleineren Mengen alkoholischer Substanzen zu medizinischen und heilerischen Zwecken auch erlaubt, nur in größeren Mengen ist es untersagt und schädlich. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Rauchen von Substanzen, nur wurden zu Buddhas Zeiten wohl andere Substanzen wie z.B. Kardamon, Saffran und Sandelholz usw. geraucht und nicht die giftige Tabakpflanze oder Ayahuasca und LSD, da diese nicht aus Indien stammen und dort bis zur Neuzeit völlig unbekannt waren. Der Buddha hätte dies wohl auch eher verboten als erlaubt.
    Vermutlich kannte Buddha und seine Anhänger sich auch mit den Lehren des Ayurveda aus. die auf eine mehr als 4000 jährige Geschichte zurückblicken und dort gibt es auch entsprechende Behandlungsmethoden mit Alkohol und Rauchwaren.

    Sudhana Ich bin jetzt öfter auf das Diamantsutra, das Lotussutra und das Herzsutra gestoßen und in dem Zusammenhang auch auf die Rede von der "Prajnaparamita". Kannst du mir sagen in welchem Zusammenhang diese Sutren zu finden sind und worauf sich "Prajnaparamita" bezieht?

    Das Diamantsutra heisst im Sanskrit Vajracchedikā Prajñāpāramitā Sūtra und ist zwischen dem 2 Jhd. und 5. Jhd. zurückverfolgbar. Die ersten Kommentare sind im 5 Jhd. nachverfolgbar. Es gibt hiervon verschiedene Übersetzungen und Versionen in den asiatischen Sprachen. Sanskritversion https://gretil.sub.uni-goettin…hedikA-prajJApAramitA.htm

    Das Herzsutra heisst in Sanskrit Prajñāpāramitā Hṛdayasūtra und ist bis zum 6 Jhd. zurückverfolgbar. Es gibt hiervon auch verschiedene Übersetzungen und Versionen in den asiatischen Sprachen. Sanskritversion https://gretil.sub.uni-goettin…JApAramitAhRdayasUtra.htm

    Das Lotussutra heist in Sanskrit Saddharmapuṇḍarīkasūtra und ist bis zum 3. Jhd. zurückverfolgbar.

    Es gibt hiervon auch verschiedene Übersetzungen und Versionen in den asiatischen Sprachen. Sanskritversion https://gretil.sub.uni-goettin…JApAramitAhRdayasUtra.htm

    Zur Klasse der Prajñāpāramitā Sutra zählen verschiedene Texte. Im tibetischen Kanon finden sich z.B. 24 verschiedene Sutra und 62 Kommentare http://databases.aibs.columbia.edu/

    Prajñāpāramitā
    encyclopediaofbuddhism.org

    Der älteste bisher gefundene buddhistische Text ist z.B. ein Fragment des Aṣṭasāhasrikā prajñāpāramitā Sutra. Der Text wird ins 1 Jhd. datiert. https://www.spiritwiki.de/w/As…%81ramit%C4%81-s%C5%ABtra

    Neben dem Palikanon gibt es verschiedenenartige Kanons bzw. Textsammlungen in verschiedenen asiatischen Sprachen. Zum einen gibt es Übersetzungen in chinesischer Sprache, wobei es hier mehrere, unterschiedliche Textsammlungen gibt. Mehr Infos hierzu hier:

    http://kanji.zinbun.kyoto-u.ac…n/can/can2/ind/canwww.htm
    https://de.wikibrief.org/wiki/Chinese_Buddhist_canon, http://www.cbeta.org/,

    Daneben gibt es dann noch Übersetzungen der Schriften in koreanischer Sprache. Infos hier https://www.spiritwiki.de/w/Tripitaka_Koreana und hier http://www.acmuller.net/descriptive_catalogue/ sowie auch in japanischer Sprache. Infos hier https://www.japanese-wiki-corp…sm/Buddhist%20Sutras.html und hier https://21dzk.l.u-tokyo.ac.jp/SAT/index_en.html. Dann gibt es als weitere große Textkategorie noch die tibetischen Textsammlungen. Infos finden sich hier https://library.bdrc.io/ und hier http://databases.aibs.columbia.edu/
    Bei allen Kanon ist anzumerken, dass es hier nicht nur immer einen Kanon gibt, sondern jeweils mehrere Textsammlungen mit jeweils einer unterschiedlichen Anzahl von Schriften. Sowohl im chinesischen, als auch koreanischen, japanischen und tibetischen Kanon gibt es eine größere Schnittmenge an gemeinsamen Texten, aber es gibt auch immer eine Anzahl von Schriften, die sich nur in einem der Kanon finden lassen. Die chinesischen, koreanischen und japanischen Sammlungen basieren meist auf den chinesischen Übersetzungen, die aus dem Sanskrit ins chinesische übersetzt wurden. Die tibetischen Texte basieren auf Übersetzungen aus dem Sanskrit oder dem nepalesischen Übersetzungen.
    Weitere Infos und Datensammlungen:
    https://buddhanexus.net/
    https://buddha-kanon.de/uebers…istischer-textsammlungen/

    SuttaCentral
    Early Buddhist texts from the Tipitaka (Tripitaka). Suttas (sutras) with the Buddha's teachings on mindfulness, insight, wisdom, and meditation.
    suttacentral.net

    Welcome to the International Dunhuang Project

    https://www.database-of-medieval-chinese-texts.be/
    http://agamaresearch.dila.edu.tw

    GRETIL - Göttingen Register of Electronic Texts in Indian Languages

    84000 Translating the Words of the Buddha
    A global non-profit initiative to translate the Buddha’s words into modern languages, and to make them available to everyone.
    84000.co

    Kostenlose Übersetzungen tibetisch-buddhistischer Texte

    The List of English Tripiṭaka Publications | Bukkyo Dendo Kyokai

    Abhidhamma.de, Abhidhamma die systematische Lehre des Theravada-Buddhismus

    Von Shi Heng Yi heißt es,dass er 1983 in Kaiserslautern geboren ist und ab dem Alter von 4 bei Großmeister Chang Kwang Chun lernte. Markus B sagt aber, dass er von Dow ausgebildet wurde.

    Großmeister Dow´s chinesischer Meistername lautet Chang Kwan Chun. Es sind also ein und die selbe Person. Laut der Webseite besass er folgende Grade: 10. GradPraying Mantis Kung Fu. 7. Grad Shaolin Temple Boxing. 7. Grad Shaolin Kempo. 5. Grad Green Dragon Kung Fu

    https://kwonkido.de/LehrerFreunde#sifu_f_dow
    https://www.kakuze.com/html/das_sind_wir.html


    Großmeister S. L. Martin war ein Schüler von Großmeister Wen Hsueh Hung, der in Taiwan lebte und folgende Stile lernte und unterrichtete:

    In addition to his father, he studied with Wu, Chiang-Lao (Southern Monkey Boxing), Kao, Fang-Hsien (Shaolin), Cheng, Man-Ching (Yang Tai Chi Chuan), Chang, I-Te (Internal White Crane) and Okinawan and Japanese Judo and Karate Masters. He also shared time in his study of Fukien White Crane with Master Lio, In-Shan of Taiwan. His knowledge of Japanese arts is also extensive due to living in Taiwan during the Japanese occupation of the island.

    memorial


    Danach können die Behauptungen stimmen, dass sie Shaolin Kung Fu lernten und dort auch Meistergrade erhielten, nur eben nicht das Shaolin Kung Fu des chinesischen Shaolin Klosters bzw. der dortigen trainingsanlagen, sondern das Shaolin Temple Boxing und Shaolin Kempo von ihrem Meister Dow aka Chang Kwan Chun. Und wenn sie behaupten, dass sie Mönche und Meister des Shaolin Kloster und Ordens sind, denn eben nicht des chinesischen Shaolin Klosters, sondern des Shaolin Tempel e.V. und Buddhistischer Orden von Shaolin e.V., die dort vor Ort gegründet wurden.
    Generell ist es innerhalb der Kampfsportszene auch leider üblich, dass sich einige Personen mit hohen Meistergraden und Titeln schmücken und sich dann selber Grossmeister nennen oder sie sich untereinander solche Titel gegenseitig verleihen. Dies ist vielleicht im Buddhismus noch nicht so stark verbreitet und üblich, wobei es aber auch z.B. im Zen doch auch häufiger vorkommt und es dort eine gewisse Häufigkeit von Roshi oder anderen Titeln gibt, als es früher in Japan üblich wahr.


    In diesem Podcast Julian Jacobi | "Der deutsche Bruce Lee", Spiegel TV, Kung Fu, Shaolin, Kloster, China uvm.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    spricht Julian Jacobi auch über seine Zeit in dem Kloster und wie es überhaupt zu den Filmaufnahmen und Fernsehbeiträgen gekommen ist. Danach war die Vermarktung als deutscher Bruce Lee im Shaolin Kloster auch wohl eher eine Idee der Spiegel-Redakteure, als von ihm oder vom Kloster und viele der Szenen dort wurden wohl extra so gedreht bzw. mehrfach, so dass der gewünschte Eindruck entstand. Dieses Verhalten ist bei Fernsehproduktionen wohl auch eher üblich und dient. Für den Besuch des Klosters bzw. der Trainingsanlage in China hat er aber die Redaktion kontaktiert, da er für den Flug und Besuch nicht die notwendigen finanziellen Mittel hatte und sie ihm im Tausch gegen die Filmaufnahmen die Reise bezahlten.

    Falls sich jemand noch für Kundalini Yoga, die traditionelle Methodik und nicht das von Yogi Bhajan entwickelte System, interessiert, findet er hier reichlich Lesestoff und Infos
    https://www.yoga-vidya.de/kundalini-yoga/

    Als Buch empfehle ich: Die Kundalini Energie erwecken von Sukadev Bretz

    Die Kundalini-Energie erwecken von Sukadev V. Bretz

    und Kundalini Yoga
    https://www.yoga-vidya.de/kundalini-yoga/

    Bei Youtube finden sich auch einige Videos zum Thema

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Fortgeschrittenes Pranayama und Kundalini Yoga
    Steigere deine Lebensenergie – mit Pranayama und Kundalini Yoga! Hast du schon Erfahrung mit Pranayama und Kundalini Yoga? Dann ist dieser Kanal genau der…
    www.youtube.com

    Durch Recherche bin ich auf eine alte Webseite http://www.shaolin-orden.de/ gestossen, wo es mehr Infos zu der Person gab. Danach hat er sich schon mit Kampfkunst beschäftigt und wurde auch von Shi Yan Hai, dem Neffen des Abtes von Shaolin, seinen Ordensnamen Shi Heng Zong verliehen.

    Shifu Shi Heng Zong Dharmarad


    und Nach dieser alten Webseite wurde das Training damals auch von Meister Shi Yan Xiu geleitet, der heute in UK lebt. http://www.shaolinxiu.com/shifu-shi-yan-xiu-uk

    Herausgefunden habe ich auch, dass es verschiedene Organisationen gibt. Der Shaolin Temple Europe GmbH, Otterberg besteht z.B. erst seit 07.07.2011 und alleiniger Geschäftsführer ist Tien Sy Vuong aka Li Xin Hu aka Shi Heng Yi, der heute auch die Interessierten dort ausbildet. https://www.northdata.de/?id=10562854
    Dann gibt es aber auch noch den "Buddhistischer Orden von Shaolin e.V." unter der selben Anschrift. Der Verein ist laut digitalem Register seit 17.01.2008 beim Amtsgericht Kaiserslautern unter VR 30126 eingetragen. https://www.handelsregister.de/. 1. Vorsitzender ist wohl noch Monroe Coulombe.
    Dann gibt es aber noch den Verein "Shaolin Tempel e.V.", auch unter der Anschrift, und ist laut Register seit 04.07.1997 beim Amtsgericht Kaiserslautern unter VR 2144 eingetragen. Wer dort der Vorsitzende ist, kann ich nicht sagen, auch nicht wem das Grundstück Weinbrunnerhof 4-6, 67697 Otterberg gehört.Dann gibt es auch noch Shaolin Kulturzentrum Kaiserslautern https://www.shaolintempel-kaiserslautern.com/ der von dem Verein "Gesundheitssport und fernöstliche Bewegungslehre e.V." vertreten durch Tanja Huck rechtlich geleitet wird. In Kaiserslautern ist der Verein seit 25.06.2020 eingetragen, davor hiess der Verein allerdings "Kampfkunst Huck e.V." und war in Wiesbaden ansässig.
    Der selbe Verein taucht auch im Impressum von der Webseite des Vereins"Kung Fu Akademie Shaolin Kaiserslautern e.V." https://www.selbstverteidigung-kaiserslautern.de/ und auch von der Webseite von Kampfkunst Huck https://kampfkunst-huck.de/ auf. Keine Ahnung wie dies alles zusammenpasst.
    Durch Videos von Gui Do aka Guido Keller vom Angkor Verlag ttps://www.youtube.com/@guido3771, https://angkorverlag.blogspot.com/ habe ich herausgefunden, dass Shi Heng Yi wohl eine Beziehung mit der Köchin des Tempels namens Veronika Lundova hatte bzw. hat, wie Fotos auf ihrem Facebook Profil belegen
    https://www.facebook.com/photo…73418.-2207520000.&type=3 und https://www.facebook.com/photo…0000206373418.-2207520000.

    trans.gif
    Meister Shi Heng Zong wurde 1966 in Kaiserslautern geboren.

    Der Sitaigung beschäftigte sich bereits viele Jahre mit asiatischen Philosophien, chinesischer Geschichte und Kultur, als er im Jahre 1993 zu den Kampfkünsten kam.

    Durch den heutigen ersten Zeremonienmeister des Shaolin Tempel in Kaiserslautern und damals bereits Schwertmeister Sibak Rihlmann wurde der Sitaigung mit Großmeister Chang Kwan Chun und dem Kung Fu bekannt gemacht.

    Über Jahre hinweg trainierte Shi Heng Zong täglich die Kampfkünste, vor allem Kung Fu und Kendo (Schwertkampf) und wurde dann schließlich selbst im Jahr 1996 Lehrer für Selbstverteidigung.

    Unter anderem auf sein Betreiben hin wurde seit 1995 an der Gründung des Shaolin Tempel gearbeitet und dieser 1997 ins Leben gerufen. Von der Gründungsversammlung wurde er als Präsident des Shaolin Tempels auf Lebenszeit ernannt und hat seit dieser Zeit das Erbamt inne.

    Zu Beginn des Jahres 2003 entschloss sich der Sitaigung, als Mönch in den Buddhistischen Orden von Shaolin einzutreten.

    Am 29.03.2003 bekam der Sitaigung von Shi Yan Hai, dem Neffen des Abtes von Shaolin, seinen Ordensnamen Shi Heng Zong verliehen und gehört seit diesem Zeitpunkt zur 35. Generation von Shaolin.
    trans.gif
    Quote

    Gibt es denn hier in Deutschland auch die eher monastische Shingon- oder die Tendai-Richtung?

    Zur Situation des Shingon habe ich 2016 in diesem Beitrag Shingon und hier RE: Shingon Sutras in deutscher Übersetzung schon mal etwas geschrieben. Eine große Veränderung gibt es seitdem wohl nicht

    Hier wird Ajikan Meditation und Mantra Rezitation angeboten
    https://buddha-kanon.de/veranstaltungen/

    Mark Hosack bietet immer noch Shingon Reiki an, aber eine Ausbildung zum Shingon Krieger Mönche kann man dort wohl nicht mehr machen
    https://www.shingon-reiki.com/


    Der nächstgelegene Shingon Tempel findet sich wohl in den
    Niederlande

    Daikokuji Shingon Mikkyo Nederland - Startseite | Facebook

    Belgien

    Shingon Buddhist Association Yo e an - Posts | Facebook

    Kroatien

    Mandala Society of Croatia | Mandala Society of Croatia

    England

    DAIKOKUJI ASCOT BETSUIN - Home

    Frankreich

    Home - 光明院 / Komyo-In France


    Beim Tendai-Buddhismus sieht es ähnlich aus:

    Tendai Europe
    tendai-europe.org.icohttps://tendai-europe.org

    Tendai Buddhism - Europe
    Tendai Buddhism - Europe. Gefällt 986 Mal · 2 Personen sprechen darüber. Religiöse Gemeinschaft
    www.facebook.com


    Tendai Italien
    https://www.tenryuzanji.org/

    Tenryuzanji Temple
    Tenryuzanji Temple, Cinte Tesino. Gefällt 1.220 Mal · 3 Personen sprechen darüber · 107 waren hier. Tempio buddhista di montagna della tradizione "TENDAI" -…
    www.facebook.com


    Tendai UK

    Tendai Buddhism UK
    Home of the Tendai Buddhist School in the UK
    tendaiuk.com


    Tendai Dänemark
    https://www.danskdharmacenter.dk/

    Beim Shugendo gibt es mittlerweile einige kleinere Gruppen in Europa

    Shugendo Dänemark
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100087488258070

    Shugendo Österreich
    https://www.facebook.com/christian.grubl.39


    Shugendo Frankreich
    http://www.shugendo.fr/

    Bei Facebook anmelden


    Es gab auch eine kleine deutsche Gruppe, die aber wohl nicht mehr aktiv ist
    https://www.shugeninternational.org/

    Der Shaolin Tempel Europe und Monroe Coulombe waren früher ab 2006 schon mehrmals Thema hier bei Buddhaland und in den Medien und steht seitdem in der Kritik. In der Frühzeit der Tempelgründung gab es auch Verbindungen zu Rainer Deyhle https://shaolin-rainer.de/vita/,

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    der u.a. früher mal die "Buddhistische Partei Deutschland" https://stadtbranche.de/w-budd…che-partei-deutschland.de gründete, die aber nur kurze Zeit bestand. Einige Infos zu den Konflikt ab 2006/2008 um den Namen Shaolin Tempel findet sich auch noch im Web und bei einigen Zeitungsberichten. Bis zum Jahr 2006 war Monroe Coulombe aber auch schon als Vertreter des Shaolin Tempels aktiv und wurde auch von chinesischen Vertretern des Shaolin Tempels China akzeptiert. Danach gab es wohl einen Führungswechsel, finanzielle Fehlinvestionen und die Unstimmigkeiten nahmen ihren Lauf. Über die Anfangszeit des Shaolin in Deutschland findet man einige Infos in diesem Beitrag
    https://archiv.ub.uni-heidelbe…haolintempel_TB012008.pdf
    https://taz.de/Ein-Shaolin-Tem…er-Rainer-Deyhle/!668806/
    In diesem Interview-Video nimmt Shi Heng Yi, der Deutsch-Vietnamesische "Chefausbilder" des Tempels Stellung zu der Kritik und Geschichte (ab 1:10:00)
    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.