Posts by Monikadie4.

    Hallo Grashuepfer,

    der Palikanon ist doch aber deshalb nicht grundsätzlich anzuzweifeln. Das "Frauenproblem" existiert seit Anfang der Menschheit bis in die heutigen Tage, selbst noch bei uns in Deutschland. Es ist ein kulturelles, patriarchalisches Problem. Und insofern gebe ich Pops Recht. Und wenn Frauen eher subtil agieren, dann ist auch das eine Teil der Entwicklungsgeschichte, weil sie nur im Verborgenen agieren konnten. Die Bedrohung der männlichen Vorherrschaft war und ist z.T. einfach zu groß.

    Aber ich finde, das geht alles am Thema vorbei.

    _()_

    Für so einige ist Buddha eben nicht mehr ein Mensch, sondern eher eine Art Halbgott oder Gottheit. Es wird nicht mehr so gesehen, dass er "nur" erwacht war, er wird als überragendes Wesen gesehen. Das meine ich mit meinen Formulierungen, und das ist nicht meins. Genauso wie ich Jesus bereits als ich noch praktizierender Christ war, als genialen Lehrer gesehen habe. Gottes Sohn war er für mich in der Form, dass wir alle Gottes Kinder sind, sprich, in metaphorischer Art und Weise.

    Und ich sags nochmal: Ich verlange nicht, dass jedeR das so sieht. Aber ich finde, es ist ein legitimer Standpunkt.

    Genau so sehe ich das auch. Es hätten meine Worte sein können, auch was Jesus anbelangt. Danke für Korrektur Grashuepfer :heart: