Aktuelles im Fall Sogyal Lakar / Rigpa


126 Antworten. Letzter Beitrag () ist von nyalaana.

  • Hoffentlich passt das hier hin - der Dalai Lama hat ja zugestimmt, sich mit den Opfern von Übergriffen durch buddhistische Würdenträger zu treffen.


    Dalai Lama Admits to Knowing about Abuse in Tibetan Buddhism


    Zitat

    After meeting with four people who claimed to have survived sexual assaults in European Buddhist communities, His Holiness the 14th Dalai Lama admitted to knowing about abuse in Buddhist circles since the 1990s.

    “I already did know these things . . . it’s nothing new,” the Dalai Lama said in an interview with Dutch public television broadcaster NOS on Saturday, adding that “someone mentioned about a problem of sexual allegations” to him at a Dharamsala, India, conference for Western Buddhist teachers about 25 years ago.


    Das ist schon etwas, das ich nicht erwartet hätte. Natürlich ist der Dalai Lama auch nur ein Mensch, und auch nicht verantwortlich für alle buddhistischen Würdenträger. Dennoch... Wobei es m.E. auch eine gewisse Größe zeigt, dass er sich mit den Leuten trifft und dass er so etwas dann tatsächlich auch zugibt.

    Leicht wurde es ihm jedenfalls nicht gemacht.


    Zitat

    Bijlsma added that none of the four who met with the Dalai Lama continue to practice Buddhism. The meeting has been described in some outlets as “complicated,” and Bijlsma said that it felt as though her group and His Holiness were talking in “different languages” due to their cultures. Still, she was happy that they had the opportunity to do what many do not when interacting with him: speak loudly and clearly about a difficult topic.

    “We interrupted . . . we weren’t there to show our devotion to him,” said Bijlsma, adding that she has “respect” for his philosophical knowledge.

    Bijlsma said that she considered the brief meeting, planned by the organizers in just six weeks, a success because it shows that “taking action is a real possibility.”


    Ich mein, ich verstehe dass diese Menschen schlimm verletzt wurden und dass dann auch Wut da ist. Wobei jetzt die Person von Oane Bijlsma schon auch etwas bemerkenswert ist - ihr persönlich ist wohl nichts geschehen, sie scheint dennoch sehr zornig zu sein. Ich will das nicht verurteilen, es fiel mir nur auf.

  • Es ist mir bekannt das der Dalai Lama schon vor vielen Jahren davon wusste. Ich erinnere mich auch gelesen zu haben, dass er zu dem Thema sagte, dass er nicht eingreifen könne, wenn in anderen Schulen solche Dinge geschehen. Er empfahl glaube ich dass man sich an Presse und Gerichte wenden solle.