LEBEN ist Leiden.

There are 342 replies in this Thread. The last Post () by Ellviral.

  • Quote from Ellviral

    ....
    Es gibt keinerlei Möglichkeit sich auf eine Bezeichnung für Gott oder Sonne zu einigen, in der Mitte ist ein Ort der nicht erkennbar oder nennbar ist da er nicht wissenschaftlich erfasst werden kann.


    Wie, was wo.. Wir können uns nicht auf eine Bezeichnung für Sonne einigen? Das Ding heißt Sonne! Sonne, der Zentralstern unseres kleinen Systems.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Sonne


    Sonne

    Quote

    ein durchschnittlich großer Stern im äußeren Drittel der Milchstraße. Sie ist ein Hauptreihenstern (Zwergstern) und bildet das Zentrum des Sonnensystems, das sie durch ihre Gravitation dominiert. Sie enthält 99,86 % der gesamten Masse des Sonnensystems und hat einen Durchmesser von 1,4 Millionen km, den 109-fachen der Erde.


    Gott.. das Ding heißt Gott. Sollen sich die, die über so etwas gerne brabbeln wollen sich einigen, was sie darunter verstehen...
    Deren Definition sollte in sich widerspruchsfrei, ohne Gegensatz zu den Ideen der Menschenrechte


    https://de.wikipedia.org/wiki/…ustizielle_Menschenrechte


    und bitte möglichst weit weg sein von Gewalt, Antisemitismus, Homophobie, Sklaverei, Xenophobie, Krieg etc. .


    Bittschön :roll:

  • Das Leben, das Dasein zwischen der Geburt und dem Tod, ist Leiden. Der Tod selbst und das Dasein zwischen dem Tod und der Geburt im Daseinskreislauf ist Leiden. Was auch immer man unter dukkha versteht. "Das Leben" kommt in den Übersetzungen der Lehre deshalb nicht vor, weil diese Bezeichnung hinsichtlich der Definition des Leidens im samsara unvollständig wäre.


    Quote from Ellviral
    Quote from Yofi

    Im Rahmen der Konvention kann man sich über viele Begriffe einigen, der Unterschied zwischen Wahr und Unwahr besteht darin, ob diese Betrachtungen als relevant erkannt werden oder eben nicht.


    Du hast nicht verstanden das es genau die Gestaltungen der Geistes sind über die man sich einigt.


    Ich hätte geanuso 'irrelevant' schreiben können, es käme auf das Gleiche hinaus. Konventionell ist eine Benennenung (erkannt als irrelevant) relevant, absolut ergibt sich die Frage nach der Relevanz nicht.


    Quote from Ellviral

    Die Erscheinung der Goldkugel ist nur und ausschließlich eine Konvention, doch die Oberfläche des Objektes ist das Objekt egal wie es benannt wird und die Oberfläche des erscheinenden Objektes ist durch keine Übereinkunft, durch Konventionen objektiver, sie wird mir jedem Begriff subjektiver. Wahr ist das was als Sinnesobjekt wahrgenommen wird, jedes Nachdenken darüber ist unwahr.


    Zwischen der Innen- und Außensicht besteht kein Unterschied, weil es sich bei verblendeter Sicht bei allen Aspekten des Objekts und Subjekts immer um eine geistige Projektion handelt.


    Yofi

  • Quote from Yofi

    "Das Leben" kommt in den Übersetzungen der Lehre deshalb nicht vor, weil diese Bezeichnung hinsichtlich der Definition des Leidens im samsara unvollständig wäre.


    Man weiß jetzt allerdings nicht was du mit "Leben" wohl meinst.
    Da kann man ja versuchen zwischen Leben und Dasein einen Unterschied zu machen.
    In sofern wäre es sicher eindeutiger zu sagen: "Alles Dasein (bhavaṃ) ist mit Leiden verbunden".

  • Quote from accinca
    Quote from Yofi

    "Das Leben" kommt in den Übersetzungen der Lehre deshalb nicht vor, weil diese Bezeichnung hinsichtlich der Definition des Leidens im samsara unvollständig wäre.


    Man weiß jetzt allerdings nicht was du mit "Leben" wohl meinst.
    Da kann man ja versuchen zwischen Leben und Dasein einen Unterschied zu machen.
    In sofern wäre es sicher eindeutiger zu sagen: "Alles Dasein (bhavaṃ) ist mit Leiden verbunden".

    Das hab ich ja versucht herauszubekommen, ob Dasein mit Leiden behaftet ist. Leben und Dasein sind unterschiedliche Begriffe werden doch im Denken einfach vereinheitlicht. Ich bin davon ausgegangen das Leben so allgemein ist das es kein Nachdenken braucht, das funktioniert einfach bis es eben zerfällt.
    Wer Buddhas Suche nach Erlösung vom Leiden verfolgt wird feststellen das er immer das Leiden des Menschen zum erlöschen bringen will. Das ist auf Deutsch aber nicht möglich wenn Leben Leiden ist. Dann gibt es nur den Selbstmord als Erlösung.
    "Ich bin nicht Lebensmüde sonder des, meines, Lebens müde." Dasein wenn es nur als Da-Hier-Sein erkannt wird, also nicht das Dasein meiner Selbst mit Leben meiner Selbst verwechselt wird.
    Buddha sagt ja das das nicht mein Selbst ist, also ist es auch nicht mein Leben, aber wenn uns als deutsch sprechende der Begriff Leben so brutal genommen wird als absolutes Minus gezeigt wird muss sich niemand wundern wenn bei diesem Satz: Leben ist Leiden ein Vogel gezeigt wird. Sagt man aber : "Das Dasein ist Leiden." , kann ich auf "Das Leben ist kein Leiden!" sagen: Richtig, das lebt einfach nur dein Dasein ist Leiden. Dann gibt es auch einen Weg der Leid-Verlöschung. Der erste Eindruck dieses Erlöschen ist das Erste erkennen der Erscheinung das mein Ich gar nicht mein Ich ist oder das mein Körper gar nicht mein Körper ist oder das meine Person/Persönlichkeit gar nicht meine ist. Damit verbunden dann die Erkenntnis das die vier edlen Wahrheiten nicht nur Wahrheiten sind sondern Wirklichkeit und dann kommt da wieder dieser Satz: Leben ist Leiden. und alles fängt an wieder mein Ich aufzubauen weil dieser Satz keine Wahrheit ist.
    Wenn ich deinen Satz nehme: "Alles Dasein ist mit Leiden verbunden." baut sich bei mir sofort noch ein Wort ein weil da "Alles" steht fügt sich das Wort "wollen" ein, natürlich unter schieden von "absichtlich".
    Also heißt es dann: "Alles Dasein (bhavaṃ) wollen ist mit Leiden verbunden."


    "Das Dasein ist mit Leid verbunden." hab ich geprüft und das hilft das Dasein von Gewolltem vom Leben das ist, zu trennen. Das nicht das Allgemeine Leben Leiden ist sondern das Persönliche. Vielen habe ich geholfen weil ich ihnen klar machen konnte das es ganz allein ihr Leiden ist das sie betrifft und das sie immer irgendwann einverstanden waren mit dem Lauf der Dinge und das sie mitgespielt haben weil die Bedingungen des Schicksals, die Ausrede überhaupt, eben so sind. Wenn's ganz brutal läuft habe ich ihnen auch bewiesen das sie ihr Leiden selbst gewollt haben mit den von ihnen gelieferten Begründungen.
    Die vier Wahrheiten als Countdown verwendet sind der Weg jemandem und sich selber, von Leid zu befreien. Nur muss als Erstes: "Das Dasein ist mit Leid verbunden." sein. Leben ist Leiden als letzte Wahrheit im Prozess verwenden zerstört sofort alle Arbeit, eine Lüge zerstört alles obwohl sie wenn sie ganz fanatisch durch-gedacht wird wahr ist, doch dann gibt es auch keine Befreiung von Leid.

    Geistgestaltung -Wirken und Erleben. Das einzig Reale

    Herzgestaltung -Wahrnehmen und Gefühl. Das Leben.

    Nimm deine Mouse hoch und Das Nichts ist da, nimm Das Nichts hoch und Nibbana ist da, nimm Nibbana hoch und.....

  • Quote from Ellviral


    ...
    "Das Dasein ist mit Leid verbunden." hab ich geprüft und das hilft das Dasein von Gewolltem vom Leben das ist, zu trennen. Das nicht das Allgemeine Leben Leiden ist sondern das Persönliche. Vielen habe ich geholfen weil ich ihnen klar machen konnte das es ganz allein ihr Leiden ist das sie betrifft und das sie immer irgendwann einverstanden waren mit dem Lauf der Dinge und das sie mitgespielt haben weil die Bedingungen des Schicksals, die Ausrede überhaupt, eben so sind. Wenn's ganz brutal läuft habe ich ihnen auch bewiesen das sie ihr Leiden selbst gewollt haben mit den von ihnen gelieferten Begründungen.
    Die vier Wahrheiten als Countdown verwendet sind der Weg jemandem und sich selber, von Leid zu befreien. Nur muss als Erstes: "Das Dasein ist mit Leid verbunden." sein. Leben ist Leiden als letzte Wahrheit im Prozess verwenden zerstört sofort alle Arbeit, eine Lüge zerstört alles obwohl sie wenn sie ganz fanatisch durch-gedacht wird wahr ist, doch dann gibt es auch keine Befreiung von Leid.


    Im buddhistischen Bekenntnis formuliert von der DBU heißt es


    Quote


    Das Leben im Daseinskreislauf ist letztlich leidvoll.
    Ursachen des Leidens sind Gier, Hass und Verblendung.
    Erlöschen die Ursachen, erlischt das Leiden.
    Zum Erlöschen des Leidens führt der Edle Achtfache Pfad.


    http://www.buddhismus-deutschl…uddhistisches-bekenntnis/


    Ich kann gut damit leben :lol:
    Die 4 edlen Wahrheiten sind nur als Einheit wirklich zu verstehen.

  • Was ist Daseinskreislauf? Wenn ich das durchdenke stoße ich auf: Es gibt nur Erscheinen immer nur Erscheinen, nichts kommendes, nichts gehendes, nicht gegenwärtiges nur Erscheinen. Da ist kein Kreislauf! Ich werde nicht wieder anfangen an Kreislauf zu glauben, zu viel Leid. Natürlich kann auch ich damit leben! Ich werde es mir nicht erlauben damit einverstanden zu sein. Also kann ich nicht damit leben weil ich es nicht will. Kein Leid nur Erscheinen.
    Wenn da "letztlich" steht ist da auch schon wieder "Leben ist Leiden." Wie gesagt, das bezieht sich dann auf das bis zum Ende Denken und dann gibt es keine Befreiung vom Leid. Keinen Buddha, keine Lehre, keine vier Wahrheiten. Keine Worte, Kein Nachdenken, Kein Schreiben. Kein Leid da Leid nicht mehr als Leid erkannt werden kann sondern wirklich alles nur Erscheinen ist. Geh mal Da hin. Da ist wirklich nur noch Erscheinen und tun was zu tun ist.

    Geistgestaltung -Wirken und Erleben. Das einzig Reale

    Herzgestaltung -Wahrnehmen und Gefühl. Das Leben.

    Nimm deine Mouse hoch und Das Nichts ist da, nimm Das Nichts hoch und Nibbana ist da, nimm Nibbana hoch und.....

  • Quote from Ellviral


    ...
    Was ist Daseinskreislauf? Wenn ich das durchdenke stoße ich auf: Es gibt nur Erscheinen immer nur Erscheinen, nichts kommendes, nichts gehendes, nicht gegenwärtiges nur Erscheinen. Da ist kein Kreislauf! Ich werde nicht wieder anfangen an Kreislauf zu glauben, zu viel Leid. Natürlich kann auch ich damit leben! Ich werde es mir nicht erlauben damit einverstanden zu sein. Also kann ich nicht damit leben weil ich es nicht will. Kein Leid nur Erscheinen.
    Wenn da "letztlich" steht ist da auch schon wieder "Leben ist Leiden." Wie gesagt, das bezieht sich dann auf das bis zum Ende Denken und dann gibt es keine Befreiung vom Leid. Keinen Buddha, keine Lehre, keine vier Wahrheiten. Keine Worte, Kein Nachdenken, Kein Schreiben. Kein Leid da Leid nicht mehr als Leid erkannt werden kann sondern wirklich alles nur Erscheinen ist. Geh mal Da hin. Da ist wirklich nur noch Erscheinen und tun was zu tun ist.


    Aber das ist doch die korrekte Beschreibung der Situation.


    Solange ich im Daseinskreislauf hänge muß ich leiden. Es gibt auch im Daseins-Kreislauf gute Momente, 'LEBEN ist Leiden' ist Unfug, aber letztlich leidet jeder, dessen Leben noch im Daseinskreislauf verhaftet ist.


    Wir müssen immer wieder gleiche oder sehr ähnliche leidvolle Prozesse durchlaufen (wer mag, darf hier den Begriff Wiedergeburt einsetzen).
    Der, der den mittleren Weg erreicht, kann aufhören in Kreisen zu irren. Die Wegweiser entlang dieser Kreiswege heißen Gier, Hass und Verblendung.

  • Nur mal so nebenbei: Wir verstehen uns schon und ich kann das auch nicht anders ausdrücken. Daseinskreislauf sehen vieel eben doch mit Wiedergeburt und haben dann einen Ausweg gefunden nicht zu tun, die anderen haben es mir vermiest. Ich beziehe das nur auf mein Leben und da gibt es Kreisläufe des Da-seienden bis ich endlich eine Schranke einbau und den Blödsinn beende. Solange ich diese Daseinskreisläufe nicht erkenne leide ich selbstverständlich an den Handlungen anderer. Mir geht es immer darum das es nur dieses Leben gibt und das ich dieses Leben so lebe weil ich irgendwann mal einverstanden war mit Handlungen ob die Anderer oder Meine. Was vielen geholfen hat ist ihnen die Basis zu nehmen das sie immer nur von den Bedingungen hin und her geschubst wurden, sie nie eine Chance hatten etwas zu tun.
    Eigentlich bin ich mit ganzem Sein dabei den Mißbrauch durch eigenen Glauben aufzudecken und so einigermaßen Schmerzfrei durchzukommen.

    Geistgestaltung -Wirken und Erleben. Das einzig Reale

    Herzgestaltung -Wahrnehmen und Gefühl. Das Leben.

    Nimm deine Mouse hoch und Das Nichts ist da, nimm Das Nichts hoch und Nibbana ist da, nimm Nibbana hoch und.....

  • Quote from accinca
    Quote from Yofi

    "Das Leben" kommt in den Übersetzungen der Lehre deshalb nicht vor, weil diese Bezeichnung hinsichtlich der Definition des Leidens im samsara unvollständig wäre.


    Man weiß jetzt allerdings nicht was du mit "Leben" wohl meinst.
    Da kann man ja versuchen zwischen Leben und Dasein einen Unterschied zu machen.
    In sofern wäre es sicher eindeutiger zu sagen: "Alles Dasein (bhavaṃ) ist mit Leiden verbunden".


    Rupa- und arupa-loka wird offensichtlich anders wahrgenommen. Vielleicht kann man sagen - das Dasein in der Sinnenwelt ist mit Leiden verbunden, und das 'Leben' ist ein Ergebnis der Wahrnehmungsverzerrung. Der Gegenpart in dieser Dualität ist dann der 'Tod'.


    Den zeitlichen Angaben in der Tabelle kann man wahrscheinlich entnehmen, wie lange das Verweilen dort bis zum Abstieg dauert.


    Yofi

  • Quote from Yofi
    Quote from accinca

    In sofern wäre es sicher eindeutiger zu sagen: "Alles Dasein (bhavaṃ) ist mit Leiden verbunden".


    Rupa- und arupa-loka wird offensichtlich anders wahrgenommen. Vielleicht kann man sagen - das Dasein in der Sinnenwelt ist mit Leiden verbunden, und das 'Leben' ist ein Ergebnis der Wahrnehmungsverzerrung. Der Gegenpart in dieser Dualität ist dann der 'Tod'.


    Man kann es Wahrnehmen wie man will, jedenfalls ist es Vergänglich und damit leidhaft und beschränkt.

  • Hallo,
    ich hab mal geschaut was ihr so dazu sagt. Es gibt einen meiner Lieblingssätze von Sariputo, verzeiht mir, falls ich mich wiederhole und ihr ihn schon kennt:
    "Die objektiven Änderungen der Materie werden subjektiv als Leiden empfunden."


    sakko

  • Hallo Helmut,

    Quote from Ellviral

    Da hab ich mal eine Frage, ja ich hab auch sowas:
    Wo hat Buddha diesen Satz getan: Leben ist Leiden.
    Selbst im ersten Sutra finde ich sowas nicht. http://www.palikanon.com/samyutta/sam56.html#s56_11
    Also: wo sagt er LEBEN ist Leiden / Dukkha.
    Nicht Geburt oder sonst was, sondern Leben.
    Ich bin daran wirklich interessiert, mal die Zusammenhänge mit Diesem Satz zu lesen.


    der Neuman hat da mal was aus M49 so übersetzt - vielleicht hat sich diese fragwürdige Übersetzung iwie in den Köpfen festgesetzt:

    Quote from <woltlab-metacode-marker data-name=

    M49 KEN" data-link="">

    Das Leben acht' als Leiden ich:
    Und allerhöchstes Leben selbst,
    Kein Leben lieb' ich irgendwo,
    Kein Gnügen kann genügen mir.


    Beim Ehrw. Mettiko heißt es

    Quote from <woltlab-metacode-marker data-name=

    M49 Met" data-link="">

    In jedem Sein Gefahr geseh'n
    und auch im Sein, das Nicht-Sein sucht,
    bestätig' ich Sein keiner Art
    und hafte nicht daran ergötzt.


    Was die beiden da übersetzt haben, ist

    Quote from <woltlab-metacode-marker data-name=

    M49" data-link="">

    Bhavevāhaṃ bhayaṃ disvā,
    bhavañca vibhavesinaṃ;
    Bhavaṃ nābhivadiṃ kiñci,
    nandiñca na upādiyin’ti.


    Auf Englisch:

    Quote from <woltlab-metacode-marker data-name=

    M49 Than" data-link="">

    Having seen danger right in becoming,
    and becoming searching for non-becoming,
    I didn't affirm any kind of becoming,
    or cling to any delight.


    oder

    Quote from <woltlab-metacode-marker data-name=

    M49 var" data-link="">

    I saw fear in being and non-being, not desiring any being.
    I did not hold with interest to anything.


    Freundliche Grüße

  • Letzlich heisst hier vorwiegend, und das stimmt auch.
    Buddha bezieht sich "obendrein" auf den Daseinskreislauf; "letztlich" hat er da nicht gesagt; auch nicht 'vorwiegend', sondern 'stets'. 'Diese ganze Masse an Leiden', hat er gesagt.


    Man kann sich das auch als 'stete Notdurft' übersetzen.

  • Für mich ist das Problem gelöst, mich und noch jemanden hat das viel Leid den Weg versperrt.

    Geistgestaltung -Wirken und Erleben. Das einzig Reale

    Herzgestaltung -Wahrnehmen und Gefühl. Das Leben.

    Nimm deine Mouse hoch und Das Nichts ist da, nimm Das Nichts hoch und Nibbana ist da, nimm Nibbana hoch und.....

  • Für mich ist das Problem auch gelöst.
    Die meiste Zeit meines Lebens habe ich gekämpft, um meinen Kopf über Wasser zu halten - also gelitten.
    Jetzt könnte ich gegen die Angst vor den Alterserscheinungen kämpfen.
    Wenn mein Leben überhaupt frei davon war und ist, dann nur, weil ich irgendwann davon las und hörte und es auch begriff, dass Alles Leiden ist. Allein dieses Wissen hilft mir, gelassen zu bleiben.
    _()_ Monika

    Ich bin der Wahrheit verpflichtet, nicht der Beständigkeit.
    Gandhi

  • Das Wort Dukkha besteht aus den beiden Wurzeln dus und kha, wobei dus eine Vorsible ist die "schlecht" bedeutet, während kha die Achse eines Wagens bezeichnete. Dukkha bezieht sich auf ein Wagenrad, bei dem die Achse nicht im Zentrum ist, und das deswegen "eiert", statt "rund zu laufen".


    Für mich hat das etwas sehr konretes und bildhaftes. Das Leben eiert -es hat ne grundlegende Macke, weswegen alle auf dem Wagen durchgeschüttelt werden und seekrank werden.

  • Quote from Monikadie4.

    Für mich ist das Problem auch gelöst.
    Die meiste Zeit meines Lebens habe ich gekämpft, um meinen Kopf über Wasser zu halten - also gelitten.
    Jetzt könnte ich gegen die Angst vor den Alterserscheinungen kämpfen.
    Wenn mein Leben überhaupt frei davon war und ist, dann nur, weil ich irgendwann davon las und hörte und es auch begriff, dass Alles Leiden ist. Allein dieses Wissen hilft mir, gelassen zu bleiben.
    _()_ Monika

    Die "Angst" vorm altern habe ich schon früh ablegen können. Es fing damit an das ich das Getue um meinen Geburtstag nicht gut fand, irgendwann hab ich einfach beschlossen das ich ihn vergesse. Jetzt hab ich schon drei oder vier Jahre nur noch drei bis fünf Glückwünscher, Gaaanz wichtig: Keiner von den Genetisch-verbundenen. :lol:
    Ich bin so alt wie ich jetzt bin und muss erst nachdenken oder manchmal wirklich :lol: nachrechnen damit ich einigermaßen in der Norm bleibe sofort zu antworten. Wenn ich nicht glaube das ich so und so alt an Jahren bin gibt es kein altern nur eine Zunahme an körperlichen Zipperlein. Weil ich diese nicht dem Alter zuschreibe werden sie genauso behandelt wie ich das in all den früheren Jahren gemacht habe. Altern ist ein Prozess und kein Grund zu Glauben ich bin alt oder werde alt.


    Vollkommen irritiert bin ich jedesmal wenn ich das Wort Senioren (Generation 50plus) schon so lange auf mich anwenden soll. Bei Ärzten kommt das auch immer gut die sehen mein Gengeburtstag und ihr ganzes Verhalten stellt sich auf tüdelligen Alten ein. Da denk ich sofort A...l....!

    Geistgestaltung -Wirken und Erleben. Das einzig Reale

    Herzgestaltung -Wahrnehmen und Gefühl. Das Leben.

    Nimm deine Mouse hoch und Das Nichts ist da, nimm Das Nichts hoch und Nibbana ist da, nimm Nibbana hoch und.....